Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen! Rettungsfachpersonal.de ist das informative und aktuelle Forum für Fachpersonal im Rettungsdienst | Das Original!. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • Facebook aktivieren

Merlin414

Mitglied

  • »Merlin414« ist männlich
  • »Merlin414« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Notfallsanitäter und Praxisanleiter

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

1

09.07.2019, 18:24

Baden-Württemberg - Alarmierende Zahlen: Rettungsdienst kommt oft zu spät

https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhal…67191070c1.html

Zitat

Für Patienten sind die Zahlen alarmierend. Wer in Baden-Württemberg einen Notarzt oder Rettungswagen braucht, muss damit rechnen, dass die Retter in viel zu vielen Fällen zu lange brauchen, bis sie da sind. Das liegt daran, dass diverse Regionen nach wie vor mit Rettungsmitteln unterversorgt sind. In 95 Prozent der Einsätze müssen die Einsatzkräfte binnen höchstens 15 Minuten vor Ort sein. So schreibt es das Gesetz vor. Geschafft haben sie das auch im vergangenen Jahr viel zu selten.

krumel

Ehren-Mitglied

  • »krumel« ist männlich

Beiträge: 1 678

Qualifikation: EMT / Paramedic (USA/GB/Other)

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Anwendungsspezialist

Danksagungen: 730

  • Nachricht senden

2

09.07.2019, 23:45

Sach bloss. :-O

Maverick83

Moderator

  • »Maverick83« ist männlich

Beiträge: 5 576

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Analyst

Danksagungen: 1146

  • Nachricht senden

3

10.07.2019, 06:49

Ein runder Bericht, der die Probleme und Sachlage nüchtern analysiert und für nicht mit dem System vertraute Leser gut aufbereitet hat.

Clara Vicula

Gold-Mitglied

  • »Clara Vicula« ist weiblich

Beiträge: 283

Qualifikation: Notfallsanitäterin (Deutschland)

Wohnort: Baden-Württemberg

Danksagungen: 350

  • Nachricht senden

4

10.07.2019, 13:04

Das Problem sind doch nicht zu wenige Rettungsmittel, sondern der in den letzten Jahren gestiegene und weiter steigende Anteil der Nonsense-Einsätze. Wenn ein RTW zu mindestens 50% meldet: "Fehleinsatz - keine Indikation", dann sollte man daran gehen, diese Einsätze effektiv zu reduzieren.
ceterum censeo lopodunum esse delendum.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

condorp4 (10.07.2019)

Bourke

Bronze-Mitglied

Beiträge: 99

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Baden-Württemberg

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

5

10.07.2019, 13:39

https://anwalt-bischof.de/grober-behandl…weislastumkehr/


Wenn Richter solche Urteile fällen wird sich an der Überbeschickung, auch bezogen auf RTW Einsätze, nichts ändern.

Ganz im Gegenteil...

olleHoop

VIP-Mitglied

Beiträge: 669

Qualifikation: Rettungssanitäter

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Medizinstudent

Danksagungen: 601

  • Nachricht senden

6

10.07.2019, 14:15

In meinen Augen ein völlig nachvollziehbaren Urteil, welchen einsatztaktischen Wert soll den bitte ein Berliner RTW aus dem Jahr 2007 ohne mitgeführte Medikamente bei der Therapie eines akuten Asthmaanfalls haben? Fenster und beengende Kleidung öffnen?

Das ist nun wirklich keine sinnvolle Argumentation für die systemisch gewollte Kompetenzlosigkeit von Leitstellen

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Harris NRÜ (10.07.2019), Thimi (10.07.2019)

dens

Ehren-Mitglied

  • »dens« ist männlich

Beiträge: 2 353

Qualifikation: Rettungssanitäter

Wohnort: Bayern

Beruf: stud. ing.

Danksagungen: 578

  • Nachricht senden

7

10.07.2019, 15:17

Und das Urteil haben wir auch schon woanders diskutiert und noch dazu ist es in diesem Thread völlig offtopic...