Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen! Rettungsfachpersonal.de ist das informative und aktuelle Forum für Fachpersonal im Rettungsdienst | Das Original!. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • Facebook aktivieren

raphael-wiesbaden

Ehren-Mitglied

  • »raphael-wiesbaden« ist männlich
  • »raphael-wiesbaden« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 926

Qualifikation: Rettungsassistent
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Hessen

Beruf: RA, Krankenpfleger, Arbeitsmedizinischer Assistent, freiberuflicher Dozent + Supervisor, Renter

Danksagungen: 635

  • Nachricht senden

1

18.06.2018, 17:57

erweitertes Hausnotrufsystem durch den Energieversorger

Der Wiesbadener Energieversorger ESWE (Stadtwerke) hat ein techn. System entwickelt welches die Vorteile eines Hausnotrufsystems mit Smartphontechnologie koppelt.

http://www.wiesbadener-kurier.de/lokales…en_18857818.htm
raphael-wiesbaden

Artikel 1
(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

Selig sind die geistig Armen - nur: kann der Himmel die ganzen Seligen auch wirklich aufnehmen ?

Falkenzucht

Bronze-Mitglied

Beiträge: 208

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

2

19.06.2018, 14:43

Variante A ist ja doch was Neues. Die Varianten B und C sind, da es sich laut Artikel um einen Hausnotruf handelt, dann doch etwas teuer. Aber es ist interessant, dass andere, bisher branchenfremde Anbieter, nun mit neuen Produkten auftreten.

maxx

Silber-Mitglied

  • »maxx« ist männlich

Beiträge: 283

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Rettungsassistent und Notfallsanitäter

Danksagungen: 205

  • Nachricht senden

3

19.06.2018, 17:33

Mein Arbeitgeber betreibt auch ein HNR-System. Da gab's mal die Variante, eine Fischaugenkamera mit "Person liegt auf Boden"-Erkennung und mit Tür-Erkennung (Kühlschrank, Kleiderschrank, Zimmertüre benutzt?? - > Zeituhr reset. Quasi Tagestaste für Demente...).
Natürlich konnten (und können heute noch) Angehörige informiert werden.


Mangels Nachfrage wurde das System dann nicht weiter verfolgt.
Das Gegenteil von gut ist gut gemeint.

krumel

Ehren-Mitglied

  • »krumel« ist männlich

Beiträge: 1 518

Qualifikation: EMT / Paramedic (USA/GB/Other)

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Anwendungsspezialist

Danksagungen: 572

  • Nachricht senden

4

22.06.2018, 20:30

Da ist genau gar nichts neu. Alles angebotene kannst du bei allen großen Technikanbietern (Tunstall, etc.) schon seit vielen Jahren kaufen. Mein ehemaliger Brötchengeber, die Katholiken, haben das zu mindestens damals auch im Sortiment gehabt, wobei nur wenige Dienststellen (so meine) das abgerufen haben, Ausnahme ist nur die "Bewegungssensor-Tagestaste".
Kann man aber prinzipiell ganz coole Logiken mit vorsehen. Wie groß der praktische Nutzen ist kann man aber hie und da bestreiten.

VG,
Krumel
-Ex Hausnotrufleiter-