Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen! Rettungsfachpersonal.de ist das informative und aktuelle Forum für Fachpersonal im Rettungsdienst | Das Original!. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • Facebook aktivieren

krumel

VIP-Mitglied

  • »krumel« ist männlich

Beiträge: 1 479

Qualifikation: EMT / Paramedic (USA/GB/Other)

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Anwendungsspezialist

Danksagungen: 535

  • Nachricht senden

21

16.04.2018, 16:52

Es gibt aber umgekehrt auch genug Leute die "gastweise" beim Kreuz anheuern nur um Wiesndienst machen zu dürfen, eigentlich aber bei einer anderen Organisation tätig sind.
Zu Rock-im-Park Zeiten hat man damals z.B. einen Subunternehmervertrag mit der DLRG gemacht, etc.

Dorsk

Ehren-Mitglied

  • »Dorsk« ist männlich

Beiträge: 6 828

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beruf: Notfallsanitäter

Danksagungen: 741

  • Nachricht senden

22

16.04.2018, 17:28

Schon klar; ähnlich wie Wacken.

Trotzdem glaube ich, dass das für viele ehrenamtliche Helfer anderes ist, wenn jemand von einer HiOrg kommt und für eine andere HiOrg Dienst macht als wenn man zum Privaten läuft.

krumel

VIP-Mitglied

  • »krumel« ist männlich

Beiträge: 1 479

Qualifikation: EMT / Paramedic (USA/GB/Other)

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Anwendungsspezialist

Danksagungen: 535

  • Nachricht senden

23

16.04.2018, 18:16

Die Zeiten sind mittlerweile wohl ziemlich vorbei - Es wird fleißig hin und hergewechselt, natürlich am meisten im HA, aber eben nicht nur.
Es ist umgekehrt so, dass die HiOrgs sich da mehr anstellen (Stichwort Anerkennung San Lehrgänge).
:mauer:

Franka

Bronze-Mitglied

Beiträge: 108

Qualifikation: Rettungsassistentin

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

24

16.04.2018, 18:26

Ich finde es traurig, dass immernoch darüber gestritten werden muss, wie viel Ehrenamt das Rote Kreuz oder sonst wer in seiner Kalkulation einplant.
Mit Verlaub, aber dafür gibt es das steuerliche Konstrukt der Gemeinnützigkeit sicher nicht. Ich bin, genau wie bei all den anderen hier angesprochenen "Mega-Diensten" wie Rock im Park, Messe etc. eindeutig der Meinung, dass hier eine professionelle Dienstleistung abgerufen und verlangt wird. Die muss auch wie eine professionelle Dienstleistung entlohnt werden. Völlig egal, ob es dann am Ende des Tages das Rote Kreuz mit ehrenamtlichen Helfern abdeckt oder irgendein Privater. Wenn ich Secuity bestelle muss ich auch 20,--€/h bezahlen, wenn ich jemanden da stehen haben will - völlig egal, ob der das ehrenamtlich macht oder nicht. Wenn die Veranstalter endlich mal einen realisitischen Preis für die Leistung entrichten müssten (oder besser die HiOrg diesen auch verlangen würden - bitte keine "können sie aber nicht"-Diskussion, können sie wohl, machen sie nur nicht), dann könnte man das Geld, das gespart wird, weil Leute ehrenamtlich unterwegs sind, in deren Ausstattung, Ausbildung oder sonstige gemeinnützige Zwecke (nachhaltig) investieren - und nicht mit der Wiesn noch draufzahlen (für die Wiesn weiß ich das nicht, für andere ähnlich gelagerte Veranstaltungen und einen bestimmten Anbieter sehr wohl), nur "damit die Ehrenamtlichen auf die Wiesn können".

Ganz davon abgesehen, bin ich gespannt, wie der Aicher das im Fall der Fälle arbeitsrechtlich machen will, Menschen in der Privatwirtschaft "ehrenamtlich", mit Gewinnerzielungsabsicht und ohne Mindestlohn einzusetzen.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jörg Holzmann (16.04.2018), henni (16.04.2018), Maxi (17.04.2018)

Monschi

Ehren-Mitglied

  • »Monschi« ist männlich

Beiträge: 2 745

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beruf: Mädchen für alles

Danksagungen: 745

  • Nachricht senden

25

16.04.2018, 18:51

Also soweit ich das mitbekommen habe ist das Geld durchaus da. Die Wies´naussteller zahlen einen Betrag X an das BRK und zusätzlich rechnet dieses ja auch noch seine Behandlungsleistungen nach geltender Satzung mit den Krankenkassen bzw. gegen Privatrechnung entsprechend ab. Ich hab mich immer gefragt in wie weit das mit dem Fixbetrag der Aussteller überhaupt erlaubt ist, aber das mag vielleicht sogar gehen. In sofern finde ich die Bewerbung von Aicher eine sehr interessante Sache.

krumel

VIP-Mitglied

  • »krumel« ist männlich

Beiträge: 1 479

Qualifikation: EMT / Paramedic (USA/GB/Other)

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Anwendungsspezialist

Danksagungen: 535

  • Nachricht senden

26

16.04.2018, 19:52


Ganz davon abgesehen, bin ich gespannt, wie der Aicher das im Fall der Fälle arbeitsrechtlich machen will, Menschen in der Privatwirtschaft "ehrenamtlich", mit Gewinnerzielungsabsicht und ohne Mindestlohn einzusetzen.

Ich habe das eher so verstanden, dass man den EAs hier anbietet für sie tätig zu werden - aber nicht ehrenamtlich.
Ehrenamtliche gab es beim Aicher nie, nur schlecht bezahlte. :-P

dens

Ehren-Mitglied

  • »dens« ist männlich

Beiträge: 1 842

Qualifikation: Rettungssanitäter

Wohnort: Bayern

Beruf: stud. ing.

Danksagungen: 429

  • Nachricht senden

27

16.04.2018, 20:00

Gutes Beispiel:
Bei einer sehr grossen Veranstaltung in einem anderen Landesverband wurden dem Veranstalter 20€/h pro Helfer in Rechnung gestellt und an die entsendende Organisation zwischen 9 und 15€/h (je nach Qualifkation) ausgezahlt. Wieviel die entsendende Organisationen dann an ihre Helfer ausschütten war in deren Verantwortung. Da wurde dann ein wirklich angemessener Betrag angesetzt...

SanSold

VIP-Mitglied

  • »SanSold« ist männlich

Beiträge: 1 630

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Bayern

Beruf: Rettungsassistent, Leitstelledisponent

Danksagungen: 151

  • Nachricht senden

28

16.04.2018, 23:03

Wobei man nicht vergessen darf bei dem ganzen dass die Firma AAU gerade mit Schwung über die Grenzen der Stadt hinausschwappt, insbesondere mit dem KVB Fahrdienst, aber wohl nicht nur mit diesem. :popcorn:
Ich denke man legt ein durchaus Wirtschaftliches Konzept vor, in welcher art man es zu stemmen gedenkt und ob es funktioniert werden wir wohl bald erfahren. ICh denke beim BRK wird man derzeit fleißig rauf unt runter rechnen!
[b] :rtw: "Rettungsdienst" sind die Typen, die zu einem kommen, wenn man etwas getan hat, wofür man eigentlich zu dämlich ist. :rtw:
[/b]

Falkenzucht

Bronze-Mitglied

Beiträge: 194

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

29

17.04.2018, 08:07

Die Firma Aicher kann es sich nicht leisten, ein unseriöses Angebot abzugeben. Neben der Messe macht sie seit Jahren den Mobility Service am Flughafen München mit Highloader und mehreren hundert Mitarbeitern. Denke, dass die genau wissen, auf was sie sich einlassen und wie sie es stemmen werden.

Gesendet von meinem SM-J330F mit Tapatalk

dens

Ehren-Mitglied

  • »dens« ist männlich

Beiträge: 1 842

Qualifikation: Rettungssanitäter

Wohnort: Bayern

Beruf: stud. ing.

Danksagungen: 429

  • Nachricht senden

30

17.04.2018, 16:56

Pressemitteilung der AAU:

https://www.aicher-ambulanz.de/presse-news/stellungnahme-zur-berichterstattung-zur-ausschreibung-der-stadt-muenchen-fuer-den-sanitaetsdienst-auf-dem-oktoberfest-2018-bis-2021

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

dens

Ehren-Mitglied

  • »dens« ist männlich

Beiträge: 1 842

Qualifikation: Rettungssanitäter

Wohnort: Bayern

Beruf: stud. ing.

Danksagungen: 429

  • Nachricht senden

31

17.04.2018, 20:26

Ausschreibungstext:

https://ausschreibungen-deutschland.de/414646_Sanitaetsdienst_auf_dem_Oktoberfest_Az_VGST1-2SD26217_2018_Muenchen

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

Sargnagel

Silber-Mitglied

  • »Sargnagel« ist männlich

Beiträge: 295

Qualifikation: Rettungshelfer
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Ausbilder EH bis Helferrundausbildung, Pflegedozent (incl. Silviahemmet), Medizinprodukte-Berater (AED), Ausbildung der Ausbilder, ....

Danksagungen: 122

  • Nachricht senden

32

17.04.2018, 21:50

Der Merkur berichtet.

Zitat

...Nun aber zeigt sich das BRK, Körperschaft des öffentlichen Rechts, alarmiert. Er warne dringend davor, bei der Vergabe vor allem auf den Preis des Angebots zu schauen, sagt Landesgeschäftsführer Leonhard Stärk. „Sollte das BRK gegen einen privaten Anbieter verlieren, ist das ein Schlag ins Gesicht für 180.000 Ehrenamtliche und ein Signal, dass unsere Arbeit der letzten Jahren nicht wertgeschätzt wird.“ Der Hintergrund: Private Anbieter können oftmals günstiger sein, da sie etwa weniger komplexe Strukturen und jüngere, günstigere Mitarbeiter haben. Er frage sich, was wohl passiere, wenn nach einer Woche Wiesn das Personal auf der Sanitätsstation ausgehe, so Stärk. „Werden dann wir gerufen?“ Die Aicher Ambulanz könne sich nicht darauf verlassen, dass die BRK-Ehrenamtlichen auch bei ihnen arbeiteten. ...
Em Herrgott sei schönschde Gab`isch ond bleibt dr`Schwob :secret:

Weltreisender

Ehren-Mitglied

  • »Weltreisender« ist männlich
  • »Weltreisender« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 585

Qualifikation: Rettungsassistent
EMT / Paramedic (USA/GB/Other)
Sonstige (notfall-)medizinische Ausbildung

Wohnort: Other

Beruf: Flightparamedic

Danksagungen: 284

  • Nachricht senden

33

17.04.2018, 22:45

https://www.merkur.de/lokales/muenchen/s…us-9789020.html

„so Stärk. „Werden dann wir gerufen?“ Die Aicher Ambulanz könne sich nicht darauf verlassen, dass die BRK-Ehrenamtlichen auch bei ihnen arbeiteten.„


Andererseits sah das BRK nie ein Problem, wenn HA Aicher-Mitarbeiter beim BRK den Wiesndiest ehrenamtlich gemacht haben...
Und desweiteren:

https://www.tz.de/muenchen/stadt/oktober…us-9789020.html

„Sprecherin Ulrike Krivec von der Aicher Ambulanz schließt Personalprobleme dagegen aus. „Seit Bekanntwerden unserer Teilnahme an der Ausschreibung erhalten wir über unsere Homepage eine hohe Anzahl an Initiativbewerbungen, welche sich konkret auf den Einsatz im Bereich Sanitätsdienst auf der Wiesn beziehen.“ „


Zurück lehnen, diese Auseinandersetzung einfach nur genießen und Bier trinken....


Off topic:

Jetzt fehlt eigentlich nur noch, dass die kleinen, aber feinen Craft Bierbrauer wie Tillmanns, Crew Republik, Munich Brew Mafia sich auf die Wiesn bewerben :-D
...mit Legenden ist das so eine Sache...
...manche sind wahr... 8)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SanSold (18.04.2018)

Alrik

Ehren-Mitglied

  • »Alrik« ist männlich

Beiträge: 2 218

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Hessen

Beruf: Ingenieur aaÜO/Technischer Dienst

Danksagungen: 570

  • Nachricht senden

34

17.04.2018, 23:19

Zitat

Crew Republik


"7:45 Escalation" ist ein ganz hervorragendes IPA.

Weltreisender

Ehren-Mitglied

  • »Weltreisender« ist männlich
  • »Weltreisender« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 585

Qualifikation: Rettungsassistent
EMT / Paramedic (USA/GB/Other)
Sonstige (notfall-)medizinische Ausbildung

Wohnort: Other

Beruf: Flightparamedic

Danksagungen: 284

  • Nachricht senden

35

17.04.2018, 23:38

Zitat

Crew Republik


"7:45 Escalation" ist ein ganz hervorragendes IPA.


Auf jeden Fall! :prost:

Wobei ich persönlich bei den Craftbieren auf die Klassiker stehe, die dann von den Craftbrauern neu interpretiert werden.
http://hopfmeister.de/bier/franz-josef/
http://www.tilmansbiere.de/das-helle.html
http://www.crewrepublic.de/crew-biere/easy.html

Dazu ganz feine Story von Tillmanns und dem Barber meines Vertrauens:
https://youtu.be/gmUuvILy_b0


Aber wir kommen vom Thema ab, auch wenn es noch so lecker ist...und viel leckerer als das Wiesn-Bier!
...mit Legenden ist das so eine Sache...
...manche sind wahr... 8)

krumel

VIP-Mitglied

  • »krumel« ist männlich

Beiträge: 1 479

Qualifikation: EMT / Paramedic (USA/GB/Other)

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Anwendungsspezialist

Danksagungen: 535

  • Nachricht senden

36

18.04.2018, 12:14

Um zurück zum Thema zu finden:
Es ist ja auch nicht so, dass die Aicher Ambulanz sich zum ersten Mal bewirbt... Gibt ja bereits diverse Bewerbungen auf die Ausschreibungen.
Allerdings ist natürlich auch der "Beef" zwischen BRK Wiesenwache-Leitung und BF München bekannt.
Beispiel

krumel

VIP-Mitglied

  • »krumel« ist männlich

Beiträge: 1 479

Qualifikation: EMT / Paramedic (USA/GB/Other)

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Anwendungsspezialist

Danksagungen: 535

  • Nachricht senden

37

18.04.2018, 17:02

Nun haben sie tatsächlich gewonnen

Spannend finde ich das die Rede von "Ehrenamtlichen" ist. Damit wird wohl ein Modell über die MHW als Verein angeboten worden sein. Was da der Zoll wohl zu sagt?

Falkenzucht

Bronze-Mitglied

Beiträge: 194

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

38

18.04.2018, 17:15

Hier aus der Presse:
Http://www.tz.de/muenchen/stadt/muenchen…k-von-wiesn-979

Gesendet von meinem SM-J330F mit Tapatalk

Falkenzucht

Bronze-Mitglied

Beiträge: 194

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

39

18.04.2018, 18:08


Spannend finde ich das die Rede von "Ehrenamtlichen" ist. Damit wird wohl ein Modell über die MHW als Verein angeboten worden sein. Was da der Zoll wohl zu sagt?
Ich denke nicht, dass hier der MHW eingeplant ist. Zitat: Jeder eingesetzte Kollege – ob ehrenamtlich oder festangestellt – wird eine Vergütung erhalten.

Kann auch bedeuten, dass jeder RD Mitarbeiter, egal welcher Art er sonst tätig ist, bei der AAU eine Bezahlung erhält.

dens

Ehren-Mitglied

  • »dens« ist männlich

Beiträge: 1 842

Qualifikation: Rettungssanitäter

Wohnort: Bayern

Beruf: stud. ing.

Danksagungen: 429

  • Nachricht senden

40

18.04.2018, 18:15

(Offtopic: Mag wer mit ner Portion Popcorn zum BRK Landesverband fahren?)

Ich hätte den Satz eher interpretiert: Wir haben haupt- und ehrenamtliche Kollegen. Jeder der auf dem Oktoberfest dann arbeiten wird erhält eine Vergütung. Also wird der (dann nicht mehr bzw ehemalige) Ehrenamtliche angestellt für die Wiesn.