Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen! Rettungsfachpersonal.de ist das informative und aktuelle Forum für Fachpersonal im Rettungsdienst | Das Original!. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • Facebook aktivieren

Manne

VIP-Mitglied

  • »Manne« ist männlich
  • »Manne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 515

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Baden-Württemberg

Danksagungen: 128

  • Nachricht senden

1

12.12.2017, 19:49

SK Verlag: SWR-Doku beleuchtet die Einhaltung von Hilfsfristen

Der SK Verlag berichtet über die Ankündigung des SWR zu Sendungen mit dem Thema: "...Wie gut ist der Rettungsdienst in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz? ...."

Sendetermine sind am 17.01.2018 um 20:15 Uhr im SWR „betrifft: Hilfe im Notfall – Rettungsdienste in der Krise“. sowie ein weiterer Beitrag in der ARD am 18.01.2018 um 22:00 Uhr in der Sendung Odysso:" Notfallhilfe im Südwesten – wenn die Retter zu spät kommen"

https://www.skverlag.de/rettungsdienst/m…-der-krise.html

https://www.fernsehserien.de/betrifft/se….2018-20:15-Uhr

https://www.fernsehserien.de/odysso-wiss….2018-22:00-Uhr

"...„odysso“ hat umfangreiche Daten aus beiden Ländern ausgewertet und zeigt, wo die Probleme am größten sind...."
"...Was Sie brauchen haben Sie und was Sie nicht haben brauchen Sie auch nicht.."

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

dens (12.12.2017)

Jörg Holzmann

Ehren-Mitglied

  • »Jörg Holzmann« ist männlich

Beiträge: 12 204

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Rettungsdienst-Lobbyist

Danksagungen: 5413

  • Nachricht senden

2

12.12.2017, 21:13

Man hört, dass die Recherchen dazu sehr umfangreich und seriös waren.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hpcpr (13.12.2017), Manne (13.12.2017), dens (04.01.2018)

henni

Bronze-Mitglied

Beiträge: 208

Qualifikation: Rettungssanitäter

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

3

13.12.2017, 17:22

Der SWR bringt eigentlich immer tolle Dokus zu diesen Themen, sei es der Schüler nach dem Fenstersturz oder auch das Intensivteam. Dafür lohnen sich auch die Rundfunkbeiträge!

Manne

VIP-Mitglied

  • »Manne« ist männlich
  • »Manne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 515

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Baden-Württemberg

Danksagungen: 128

  • Nachricht senden

4

13.12.2017, 18:07

Der SWR bringt eigentlich immer tolle Dokus zu diesen Themen, sei es der Schüler nach dem Fenstersturz oder auch das Intensivteam. Dafür lohnen sich auch die Rundfunkbeiträge!


Ironie? :scratch_one-s_head:
"...Was Sie brauchen haben Sie und was Sie nicht haben brauchen Sie auch nicht.."

henni

Bronze-Mitglied

Beiträge: 208

Qualifikation: Rettungssanitäter

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

5

13.12.2017, 18:50

Eigentlich nicht. Ich fand die Dokus beide ziemlich aufwändig und auch gut dargestellt. Vielleicht bin ich aber auch noch zu leicht zu beeindrucken...

dens

Ehren-Mitglied

  • »dens« ist männlich

Beiträge: 1 737

Qualifikation: Rettungssanitäter

Wohnort: Bayern

Beruf: stud. ing.

Danksagungen: 383

  • Nachricht senden

6

13.12.2017, 19:26

Also im Qualitätsspektrum der Dokus sind die des SWR schon oberhalb von +6Sigma angesiedelt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dens« (14.12.2017, 03:54)


Alrik

Ehren-Mitglied

  • »Alrik« ist männlich

Beiträge: 2 101

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Hessen

Beruf: Ingenieur Fahrzeugüberwachung/Einzelgenehmigungen

Danksagungen: 541

  • Nachricht senden

7

14.12.2017, 00:02

Da wird doch nicht jemand ne Projektmanagement- oder QM-Vorlesung besucht haben.....?
Was ist, wenn das Ende nichts als ein böser Anfang ist...?

Jörg Holzmann

Ehren-Mitglied

  • »Jörg Holzmann« ist männlich

Beiträge: 12 204

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Rettungsdienst-Lobbyist

Danksagungen: 5413

  • Nachricht senden

8

17.01.2018, 21:02

Da hat der SWR größtenteils die richtigen Fragen gestellt. Die Antworten, die gegebenen wie die nicht oder vage gegebenen, sollten aufhorchen lassen. Hoffentlich haben das die richtigen Personenkreise gesehen und gehört.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

skopein (19.01.2018)

raphael-wiesbaden

Ehren-Mitglied

  • »raphael-wiesbaden« ist männlich

Beiträge: 4 840

Qualifikation: Rettungsassistent
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Hessen

Beruf: RA, Krankenpfleger, Arbeitsmedizinischer Assistent, freiberuflicher Dozent + Supervisor, Renter

Danksagungen: 551

  • Nachricht senden

9

17.01.2018, 21:21

Da hat der SWR größtenteils die richtigen Fragen gestellt. Die Antworten, die gegebenen wie die nicht oder vage gegebenen, sollten aufhorchen lassen. Hoffentlich haben das die richtigen Personenkreise gesehen und gehört.


Gedacht heißt nicht immer gesagt,/ gesagt heißt nicht immer richtig gehört,/ gehört heißt nicht immer richtig verstanden,/ verstanden heißt nicht immer einverstanden,/ einverstanden heißt nicht immer angewendet,/ angewendet heißt noch lange nicht beibehalten.

Konrad Lorenz (1903-89), östr. Verhaltensforscher, 1973 Nobelpr.
raphael-wiesbaden

Artikel 1
(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

Selig sind die geistig Armen - nur: kann der Himmel die ganzen Seligen auch wirklich aufnehmen ?

Sebastian Kraatz

Administrator

  • »Sebastian Kraatz« ist männlich

Beiträge: 2 862

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Schleswig-Holstein

Danksagungen: 2305

  • Nachricht senden

10

17.01.2018, 21:23

Die Reportage hat für (geografisch) Außenstehende einen erschreckenden Eindruck hinterlassen. Selten habe ich das DRK in einem schlechteren Licht gesehen und sich selbst auf geschäftsführender und leitender Ebene so unvorteilhaft dargestellt. Und ich hoffe (nicht weil es das DRK ist), dass aus dieser Reportage notwendige und zielgerichtete Konsequenzen gezogen werden - nachhaltig und nicht aus der Hüfte geschossen.

Wenn ich heutzutage ernsthaft Aussagen höre, dass man ja wegen der Mehreinsätze doch auch mehr Wagen in Dienst genommen hat, dann muss ich wirklich aufpassen, mir vor lauter Kopfschütteln nichts zu zerren. Und das war nur ein ganz kleiner Teil der Dinge, die mich kurzzeitig fassungslos gemacht hat. Man könnte auch das schnelle Fazit ziehen, dass da nahezu ausschließlich Stümper arbeiten und leiten.

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hpcpr (17.01.2018), Sposmoker (17.01.2018), Manne (18.01.2018), Flexer (18.01.2018), bodo#3 (18.01.2018), paulaner (19.01.2018), dispoman (20.01.2018)

Daniel Grein

Administrator

  • »Daniel Grein« ist männlich

Beiträge: 10 135

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Notfallsanitäter

Danksagungen: 1527

  • Nachricht senden

11

18.01.2018, 00:02



Knüpfe dich nicht an Geringes, es zieht dich ab und hinab, fügt dir Geringeres zu.

olleHoop

Gold-Mitglied

Beiträge: 444

Qualifikation: Rettungssanitäter

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Medizinstudent

Danksagungen: 300

  • Nachricht senden

12

18.01.2018, 00:46

Welche wissenschaftliche Evidenz kann der Notarzt der AGNSW denn für seine These der 10 Minuten ins Feld führen?

Solange selbst auf der selbsternannten Expertenebene so ein undifferenzierter und hanebüchener Mist erzählt wird sehe ich nicht viel Potential für die vermutlich richtigen Entwicklungen hin zu einem ausdifferenzierten System, das mehr als nur Krankentransport und Notfälle kennt.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blutverlust (19.01.2018), thh (20.01.2018)

Manne

VIP-Mitglied

  • »Manne« ist männlich
  • »Manne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 515

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Baden-Württemberg

Danksagungen: 128

  • Nachricht senden

13

18.01.2018, 01:22

Zwei neue Erkenntnisse aus den Berichten gewonnen:

1. der ÄLRD kommt tatsächlich in BaWü sogar 4 Stück je einer je Regierungsprädidium welcher nicht bei den HiOrg angesiedlt ist

2. es werden wohl weitere Leistungserbringer im Ländle hinzukommen...
"...Was Sie brauchen haben Sie und was Sie nicht haben brauchen Sie auch nicht.."

dens

Ehren-Mitglied

  • »dens« ist männlich

Beiträge: 1 737

Qualifikation: Rettungssanitäter

Wohnort: Bayern

Beruf: stud. ing.

Danksagungen: 383

  • Nachricht senden

14

18.01.2018, 01:50

Die Inhalte die dieser Bericht geboten hat waren ja wirklich nicht schlecht und auch die Recherchen waren wirklich gut.

EDITH sagt, dass der nachfolgende Satz Schwachsinn ist, weil mir mein Player die Tonspur des Offsprechers geklaut hat. Auf Youtube mit allen Tonspuren ist da deutlich mehr Inhalt.
Aber entweder hat bei mir der Off-Sprecher gefehlt oder da waren wirklich pro 10 Minuten Sequenz vielleicht 2 Minuten mit Inhalt gefüllt, der Rest sinnfrei Atmo-Szenen...

Beste Szenen: Der Landesgeschäftsführer BW der erschreckend wenig Ahnung hat... (Selbst wenn er vorher wenig Ahnung hatte, hätte er sich doch briefen lassen müssen.)

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »dens« (18.01.2018, 02:52)


henni277

Bronze-Mitglied

  • »henni277« ist männlich

Beiträge: 146

Qualifikation: Notarzt

Wohnort: Hessen

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

15

18.01.2018, 09:39

Zwei neue Erkenntnisse aus den Berichten gewonnen:

1. der ÄLRD kommt tatsächlich in BaWü sogar 4 Stück je einer je Regierungsprädidium welcher nicht bei den HiOrg angesiedlt ist


Wo hast du das rausgehört/gesehen=???

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Manne (18.01.2018)

schno

Bronze-Mitglied

Beiträge: 176

Qualifikation: Rettungssanitäter

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

16

18.01.2018, 10:40

Es fehlten mir in der Dokumentation mehrere Punkte, bzw. diese
wurden nicht deutlich hervorgehoben.

- Wie schaffen wir es zu weniger Einsätzen zu kommen, bzw. den RTW nicht zum Taxi zum Krankenhaus zu machen?


- Auch bei anderen Anbietern wächst das Personal nicht auf den Bäumen. Siehe Mangel an Notärzten .


- Wer bezahlt tatsächlich wieviel wofür. Es ist doch im Interesse der Kostenträger möglich billig weg zu kommen.

Jörg Holzmann

Ehren-Mitglied

  • »Jörg Holzmann« ist männlich

Beiträge: 12 204

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Rettungsdienst-Lobbyist

Danksagungen: 5413

  • Nachricht senden

17

18.01.2018, 11:16

- Wie schaffen wir es zu weniger Einsätzen zu kommen, bzw. den RTW nicht zum Taxi zum Krankenhaus zu machen?


Der Herr Ex-Minister Stoch (SPD) hat dazu im Radiointerview abgesondert, man müsse die Disponenten besser qualifizieren, damit sie das besser unterscheiden könnten.
Wieder einer, der nicht verstanden hat, wo die Probleme (nicht) begründet liegen.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blutverlust (19.01.2018), dispoman (20.01.2018), Mo (25.01.2018)

Bourke

Bronze-Mitglied

Beiträge: 98

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Baden-Württemberg

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

18

18.01.2018, 12:52

Ohne eine finanziell spührbare Eigenbeteiligung, eventuell auch von Seiten der Krankenhäuser, werden sich die Probleme nicht lösen lassen.


securo

Ehren-Mitglied

  • »securo« ist männlich

Beiträge: 6 847

Qualifikation: Dipl. Rettungssanitäter/-in SRK/HF (Schweiz)

Wohnort: Schweiz

Beruf: Innen- und Aussendienst

Danksagungen: 1297

  • Nachricht senden

19

18.01.2018, 14:38

@Bourke: Du meinst eine spürbare Eigenbeteiligung des Patienten?
Der Nutzen dürfte überschaubar bleiben.
Feed the prairie dogs, play with the rattlesnakes, let your kids ride the buffalos, drive fast and pass on curves.
We thank you for your support.
Motto von Badlands Ambulance

Bourke

Bronze-Mitglied

Beiträge: 98

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Baden-Württemberg

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

20

18.01.2018, 15:02

[code]
@Bourke: Du meinst eine spürbare Eigenbeteiligung des Patienten?
Der Nutzen dürfte überschaubar bleiben.
Das glaube ich nicht. Wenns an den eigenen Geldbeutel geht, überlegt man doch eher welche Leistung man sich "erkauft" und ob es einem das Geld Wert ist.

Der Betrag müßte halt über 10 Euro liegen, wie damals bei der Praxisgebühr.


Eigenbeteilung allein ist natürlich kein Allheilmittel bei den vielen derzeitigen Problemen im Rettungsdienst. Aber es wäre ein sinnvoller Anfang um Bagatelleinsätze zu. reduzieren.