Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen! Rettungsfachpersonal.de ist das informative und aktuelle Forum für Fachpersonal im Rettungsdienst | Das Original!. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • Facebook aktivieren

Weltreisender

Ehren-Mitglied

  • »Weltreisender« ist männlich

Beiträge: 2 559

Qualifikation: Rettungsassistent
EMT / Paramedic (USA/GB/Other)
Sonstige (notfall-)medizinische Ausbildung

Wohnort: Other

Beruf: Flightparamedic

Danksagungen: 270

  • Nachricht senden

21

28.09.2017, 21:41

Genau-so schaut es aus :-)
...mit Legenden ist das so eine Sache...
...manche sind wahr... 8)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

San Holo (30.09.2017)

pottmed

Silber-Mitglied

  • »pottmed« ist männlich

Beiträge: 230

Qualifikation: Rettungssanitäter
Arzt

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Arzt i.Wb. Innere Medizn, auf der ICU zu Hause , nach Ausflug in die Anästhesie

Danksagungen: 108

  • Nachricht senden

22

30.09.2017, 19:14

Man darf auch nicht vergessen, dass die AHA-Guidelines für alle Länder dieser Welt gemacht sind, daher werden dort auch Kautabletten empfohlen.

Wenn möglich sollte die Applikation hierzulande schon i.v. erfolgen, alleine schon auf Grund der schnelleren und besseren Bioverfügbarkeit.

M1k3

Ehren-Mitglied

Beiträge: 6 277

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Bremen

Beruf: Luftrettung

Danksagungen: 1606

  • Nachricht senden

23

30.09.2017, 21:02

Man darf auch nicht vergessen, dass die AHA-Guidelines für alle Länder dieser Welt gemacht sind, daher werden dort auch Kautabletten empfohlen.

Wenn möglich sollte die Applikation hierzulande schon i.v. erfolgen, alleine schon auf Grund der schnelleren und besseren Bioverfügbarkeit.
Hast du für beide Absätze jeweils Quellen? So ist mir neu, dass die AHA pauschal überall gelten soll. Die Empfehlungen beziehen sich schon sehr auf die Situation in den USA (Opiat-Probleme, Medikamenten Empfehlungen, usw).
Davon ab, dass ASS IV bei ACS off-label ist, ist die orale Gabe durchaus in Europa auch verbreitet. Und soweit ich weis konnte kein Vorteil für die IV Gabe belegt werden. Oder hab ich das falsch in Erinnerung?
Under pressure, you don't rise to the occasion. You sink to your level of training.

Blinky

Ehren-Mitglied

  • »Blinky« ist männlich

Beiträge: 1 674

Qualifikation: Rettungsassistent
Sonstige (notfall-)medizinische Ausbildung

Wohnort: Hessen

Danksagungen: 359

  • Nachricht senden

24

30.09.2017, 23:11

Davon ab, dass ASS IV bei ACS off-label ist,

Ist laut roter Liste bei den Kautabletten nicht anders. ;-)

M1k3

Ehren-Mitglied

Beiträge: 6 277

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Bremen

Beruf: Luftrettung

Danksagungen: 1606

  • Nachricht senden

25

30.09.2017, 23:32

Zitat

Davon ab, dass ASS IV bei ACS off-label ist,

Ist laut roter Liste bei den Kautabletten nicht anders. ;-)


Das ist ja lustig! :D

Aber ich schrieb ja: davon abgesehen. :)


Sent from my iPhone using Tapatalk
Under pressure, you don't rise to the occasion. You sink to your level of training.

M1k3

Ehren-Mitglied

Beiträge: 6 277

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Bremen

Beruf: Luftrettung

Danksagungen: 1606

  • Nachricht senden

26

30.09.2017, 23:36

Zitat

Zitat

Davon ab, dass ASS IV bei ACS off-label ist,

Ist laut roter Liste bei den Kautabletten nicht anders. ;-)


Das ist ja lustig! :D

Aber ich schrieb ja: davon abgesehen. :)


Sent from my iPhone using Tapatalk


Die Bayer ASS 100mg Tabletten Info die ich habe, nennt durchaus
"Thrombozytenaggregationshemmung:
bei instabiler Angina pectoris (als Teil der Standardtherapie)
bei akutem Myokardinfarkt (als Teil der Standardtherapie)
zur Reinfarktprophylaxe
nach arteriellen gefässchirurgischen oder interventionellen Eingriffen (z.B. nach aortokoronarem Venenbypass - ACVB; bei perkutaner transluminaler koronarer Angioplasie - PTCA)"


Sent from my iPhone using Tapatalk
Under pressure, you don't rise to the occasion. You sink to your level of training.

Keksi

Gold-Mitglied

  • »Keksi« ist weiblich

Beiträge: 367

Qualifikation: Rettungsassistentin

Wohnort: Schleswig-Holstein

Danksagungen: 347

  • Nachricht senden

27

27.01.2018, 11:45

Aspirin ist wieder voll lieferfähig.
Bei uns wurde genau eine Kautablette genutzt... Wir werden die Rtw wieder mit Ampullen bestücken, die Kautabletten werden auf dem Ktw verlastet und dort ablaufen...
"Alle Menschen müssen sterben", meinte Boileau einst am Hofe Ludwigs XIV.
Als der Sonnenkönig ihn darauf scharf ansah, korrigierte sich
Boileau sofort: "Fast alle Menschen, Sire, fast alle!"

Monschi

Ehren-Mitglied

  • »Monschi« ist männlich

Beiträge: 2 680

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beruf: Mädchen für alles

Danksagungen: 692

  • Nachricht senden

28

27.01.2018, 13:09

Was sollen sie auf dem KTW? Eigenbedarf? ;-)
Bei uns ist es übrigens lustigerweise anders herum. Wir haben fast keine Ampullen verbraucht. Es gibt zwar nichts offizielles, aber ich kann mir vorstellen, dass das bei uns so bleiben wird mit den Tabletten.

Dorsk

Ehren-Mitglied

  • »Dorsk« ist männlich

Beiträge: 6 752

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beruf: Notfallsanitäter

Danksagungen: 713

  • Nachricht senden

29

27.01.2018, 13:39

Wir haben keine Engpässe bei den ASS-Ampullen gehabt. Unsere Medikamenten-Beauftragten haben im Vorfeld noch für großzügige Belieferungen gesorgt.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Schwarzwaldretter

Bronze-Mitglied

Beiträge: 246

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

30

27.01.2018, 15:49

Auch hier ( HSW) gab es keine Engpässe.... Tabletten wurden erst gar keine beschafft. Unser Lieferant konnte immer genug nachschub besorgen.
Wahrscheinlich war auch gar nicht so viel Nachschub auf einmal nötig, da jede Wache hier ein min an Vorrat hat und es nich nur ein Zentrallager gibt.

Chb

Bronze-Mitglied

  • »Chb« ist männlich

Beiträge: 134

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

31

27.01.2018, 19:30

Yay!
Wir sind auf Granulat ausgewichen - hat den Patienten "super" gefallen ;)
Dumm ist der, der Dummes tut, sagt Mama immer.

jonny129

Mitglied

Beiträge: 17

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

32

28.01.2018, 20:20

Und zum Granulat mit Orange-Cola Geschmack konnten wir nicht mal ein Glas Wasser bieten, schon etwas gemein...ASS i.v. sollten wir uns ja für Bewusstlose aufbewahren.

Blutverlust

Bronze-Mitglied

Beiträge: 144

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Baden-Württemberg

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

33

29.01.2018, 02:43

Wir hatten/haben ebenfalls beides, allerdings haben sich die Notärzte oft nicht zum Granulat überreden lassen.

dens

Ehren-Mitglied

  • »dens« ist männlich

Beiträge: 1 654

Qualifikation: Rettungssanitäter

Wohnort: Bayern

Beruf: stud. ing.

Danksagungen: 367

  • Nachricht senden

34

29.01.2018, 03:59

Finde ich aber auch verständlich. So oft wird gepredigt, dass parenterale Gaben zu bevorzugen seien wegen der besseren Kontrolle über die Resorption, Wirkstoffmenge etc., aber dann kommen wir wieder daher beim ASS etwas enteral geben zu wollen, obwohl eine parenterale Darreichung vorhanden ist.

Monschi

Ehren-Mitglied

  • »Monschi« ist männlich

Beiträge: 2 680

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beruf: Mädchen für alles

Danksagungen: 692

  • Nachricht senden

35

29.01.2018, 05:50

Ach ja? Ich sehe da, rein subjektiv, den Trend eher anders herum. Gerade ASS ist da für mich ein gutes Beispiel, da hier ja schon lange über die richtige Menge diskutiert wird.

Krankensportler

Bronze-Mitglied

  • »Krankensportler« ist männlich

Beiträge: 125

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Hessen

Beruf: staatsexaminierte Rettungsfachkraft

Danksagungen: 73

  • Nachricht senden

36

29.01.2018, 12:16

Bei mir im Kreis war man letzten Sommer zu Beginn auf die Tabletten umgestiegen. Dann Granulat.
Dann hat man im November auf Aspegic Injekt umgestellt.

Jetzt muss man erstmal sehen wie es weiter geht, wenn das Aspegic aufgebraucht ist. Ich hoffe das man nicht bei den Aspegic Ampullen bleibt. Diese haben nämlich einen äußerst behinderten Blechdeckel oben drauf...
Toll das im Einsatz mit den Handschuhen abzufriemeln. :fool3:
:nein: KEINE DIAGNOSE DURCH DIE HOSE :thumbup:

Dienstwagen

Silber-Mitglied

  • »Dienstwagen« ist männlich

Beiträge: 176

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Hamburg

Beruf: Student und Pflasterlasterfahrer

Danksagungen: 166

  • Nachricht senden

37

30.01.2018, 00:16

Bei uns ist das ASS wieder für i.v. erhältlich
"Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein. "

Andrechen

Ehren-Mitglied

  • »Andrechen« ist männlich

Beiträge: 1 933

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Danksagungen: 791

  • Nachricht senden

38

23.05.2018, 18:27

Wie siehts bei euch aus? Unsere Apotheke hat mir heute gesagt, dass es derzeit keine Möglichkeiten gibt Aspisol i.v zu beziehen. Habe jetzt einen Schwung Kautabletten bestellt aber für bestimmte Szenarien geht das halt nicht. Es soll wohl das ganze Jahr so gehen.

maxx

Bronze-Mitglied

  • »maxx« ist männlich

Beiträge: 86

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Rettungsassistent und Notfallsanitäter

Danksagungen: 65

  • Nachricht senden

39

23.05.2018, 21:10

Hier das gleiche.
Es gibt wohl ein Ersatzpräparat, ein Krankenhaus im Nachbarkreis benutzt das. Hat in Deutschland aber keine Zulassung. Weiß aber leider nicht wie das heißt.
Das Gegenteil von gut ist gut gemeint.

Andrechen

Ehren-Mitglied

  • »Andrechen« ist männlich

Beiträge: 1 933

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Danksagungen: 791

  • Nachricht senden

40

23.05.2018, 21:24

Laut unserer Zentralapotheke ist auch dieses nicht Verfügbar.