Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen! Rettungsfachpersonal.de ist das informative und aktuelle Forum für Fachpersonal im Rettungsdienst | Das Original!. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • Facebook aktivieren

Daniel Grein

Administrator

  • »Daniel Grein« ist männlich
  • »Daniel Grein« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 143

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Notfallsanitäter

Danksagungen: 1551

  • Nachricht senden

1

30.07.2014, 12:57

200 Angehörige behindern Rettungseinsatz | Einsatzkräfte mussten durch Polizei geschützt werden

Nach einem tödlichen Verkehrsunfall mit einem türkischstämmigen 19-Jährigen mussten in Mühlacker bei Pforzheim (Baden-Württemberg) zahlreiche Einsatzkräfte von Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei aufgeboten werden. Etwa 200 Angehörige des Toten waren zur Einsatzstelle geeilt, wo sie die Einsatzkräfte teilweise bei ihrer Arbeit behinderten und in ihrer Verzweiflung auch auf Einsatzfahrzeuge einschlugen.

Zitat

„Zahlreiche Einsatzkräfte mussten hinzugerufen werden, da die Angehörigen an der Unfallstelle sich gegenüber den Einsatzkräften aggressiv zeigten, in ihrer Verzweiflung auf die Einsatzfahrzeuge einschlugen und die Helfer behinderten“, sagt Frank Otruba, Sprecher des Polizeipräsidiums in Karlsruhe.

Die Polizei musste schließlich eine Festhalle zur Betreuung der Angehörigen öffnen, wo sie auch durch einen Imam sowie der Notfallseelsorge betreut wurden.
Auf der Anfahrt zur Einsatzstelle wurde ein Rettungswagen von mehreren Fahrzeugen überholt, die vermutlich zuvor mit dem Unfallfahrzeug in einer Kolonne unterwegs waren. Hinweise darauf, ob es sich dabei um ein illegales Rennen gehandelt habe, gäbe es laut Polizei derzeit keine.

Quellen:
http://www.pz-news.de/muehlacker_artikel…rid,500326.html
http://www.pz-news.de/muehlacker_artikel…rid,501661.html
http://www.pz-news.de/muehlacker_artikel…rid,500719.html


Knüpfe dich nicht an Geringes, es zieht dich ab und hinab, fügt dir Geringeres zu.

GuyFawkes

Ehren-Mitglied

  • »GuyFawkes« ist männlich

Beiträge: 5 326

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Chief

Danksagungen: 3441

  • Nachricht senden

2

01.08.2014, 09:04

Ich habe ja schon häufiger Einsätze mit Patienten und Angehörigen aus verschiedenen Kulturkreisen gehabt, aber sowas habe ich auch noch nie gehört.

(Wenn mir das passiert wäre wüsste ich nicht mal wo da 200 Leute herkommen sollen)
The reason I talk to myself is because I’m the only one whose answers I accept. George Carlin

Matthias Wenzel

Ehren-Mitglied

  • »Matthias Wenzel« ist männlich

Beiträge: 1 921

Qualifikation: Dipl. Rettungssanitäter/-in SRK/HF (Schweiz)

Wohnort: Schweiz

Beruf: dipl. RS SRK in der Notfallpflege

Danksagungen: 59

  • Nachricht senden

3

01.08.2014, 09:46

ca. 2007 gab es mal einen Badeunfall in Bremen mit einem toten türkischen Kind, da wurde dann der MANV mit BHP für die ZNA der Kinderklinik ausgelöst wegen so vielen Betroffenen

der LNA hatte das mal auf der RettMobil vorgetellt
"Ich führe ein sehr erfolgreiches, kleines Familienunternehmen"

Ich habe einen ganz einfachen Geschmack - ich bin stets mit dem Besten zufrieden.
Oscar Wilde, irischer Schriftsteller, 1854 - 1900

Ich prüfe jedes Angebot. Es könnte das Angebot meines Lebens sein.
Henry Ford 1863 - 1947

GuyFawkes

Ehren-Mitglied

  • »GuyFawkes« ist männlich

Beiträge: 5 326

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Chief

Danksagungen: 3441

  • Nachricht senden

4

01.08.2014, 10:01

Nicht weniger verstörend... :scratch_one-s_head:
The reason I talk to myself is because I’m the only one whose answers I accept. George Carlin

Daniel Grein

Administrator

  • »Daniel Grein« ist männlich
  • »Daniel Grein« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 143

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Notfallsanitäter

Danksagungen: 1551

  • Nachricht senden

5

01.08.2014, 10:07

Bei einem tödlichen Verkehrsunfall mit ebenfalls türkischstämmigen jungen Menschen vor ein paar Jahren musste hier zum Schutz der Kollegen ein Einsatzzug der Bereitschaftspolizei anrücken. Die Kollegen wurden bedroht, weil sie die Toten nicht reanimierten...


Knüpfe dich nicht an Geringes, es zieht dich ab und hinab, fügt dir Geringeres zu.

GuyFawkes

Ehren-Mitglied

  • »GuyFawkes« ist männlich

Beiträge: 5 326

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Chief

Danksagungen: 3441

  • Nachricht senden

6

01.08.2014, 10:08

Also ich hatte ja durchaus auch schon schreiende Angehörige von Türken, Sintis oder Deutschen an Einsatzstellen.
Aber das ich dafür die Bereitschaftspolizei hätte holen müssen? - Nee, das hatte ich (gottseidank) noch nicht.
The reason I talk to myself is because I’m the only one whose answers I accept. George Carlin

  • »Rettungsdroide« ist männlich

Beiträge: 41

Qualifikation: Rettungshelfer

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

7

01.08.2014, 11:10

Ich hatte es mal mit ca. 30 südländischen Angehörigen und Nachbarn in einer 3-Zimmer Wohnung zu tun, als wir eine Frau betreuen sollten, deren Ehemann knapp 30 Minuten zuvor verstorben war. Das war schon heftig. Aber bei 200 wäre ich vermutlich geflüchtet...

Alrik

Ehren-Mitglied

  • »Alrik« ist männlich

Beiträge: 2 149

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Hessen

Beruf: Ingenieur aaÜO/Technischer Dienst

Danksagungen: 555

  • Nachricht senden

8

01.08.2014, 13:27

Vor einigen Jahren gab's bei uns einen ähnlichen Fall. Zwar keine gewalttätigen Ausschreitungen, aber nach einem tödlichen VU zweier türkischer Jugendlicher musste eine Sporthalle zur Betreuungsstelle umgebaut werden. Die Situation war wohl phasenweise auch recht brenzlig, zumal sich da einige der "Anführer" nicht an klare Absprachen mit RD-Einsatzleitung und Polizei gehalten haben.
Ich war zum Glück an dem Tag ganz woanders. :-)

Andererseits muss ich aber zugeben, dass mir das Verständnis für so eine Aktion grundlegend fehlt. Mag ja kulturell so "richtig" sein, das akzeptiere ich auch gern. Ich hab nur Schwierigkeiten mit der Selbstverständlichkeit, mit der man dann kostenneutral die gesamten Hilfeleistungsmaschinerie anwirft.
Wahrscheinlich, weil es alternativlos ist. :-(
Signal the final curtain call in all its atomic peagantry.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Alrik« (01.08.2014, 13:32)


Jengston

VIP-Mitglied

  • »Jengston« ist männlich

Beiträge: 1 109

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Bayern

Beruf: Luft-und Bodensani, Narkosenhelfer

Danksagungen: 153

  • Nachricht senden

9

01.08.2014, 17:28

Ich sag's ja immer: ein Türke kommt selten allein!
...der in der stabilen Seitenlage schläft!

Jörg Holzmann

Ehren-Mitglied

  • »Jörg Holzmann« ist männlich

Beiträge: 12 234

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Rettungsdienst-Lobbyist

Danksagungen: 5471

  • Nachricht senden

10

01.08.2014, 17:31

Mod.: Bevor jetzt hier der Stammtisch ausgerufen wird, bitte ich darum, beim Thema UND sachlich zu bleiben.
Danke!

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

M1k3 (01.08.2014), ihm-al (01.08.2014), red_cap (02.08.2014)

M1k3

Ehren-Mitglied

Beiträge: 6 324

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Bremen

Beruf: Luftrettung

Danksagungen: 1670

  • Nachricht senden

11

01.08.2014, 17:44


Andererseits muss ich aber zugeben, dass mir das Verständnis für so eine Aktion grundlegend fehlt. Mag ja kulturell so "richtig" sein, das akzeptiere ich auch gern. Ich hab nur Schwierigkeiten mit der Selbstverständlichkeit, mit der man dann kostenneutral die gesamten Hilfeleistungsmaschinerie anwirft.
Wahrscheinlich, weil es alternativlos ist. :-(
Dafür zahlst du Steuern.

Ich habe kein Verständnis für Fußball-Ausschreitungen, dafür zahle ich Steuern.

Die Fußballer haben vielleicht kein Verständnis für angemeldete Demos, dafür zahlen die Steuern.

Großaufgebot der Polizei wegen Oktoberfest: Steuern.

Und wenn der Staat Atommüll transportiert, zahlen wir auch alle Steuern.

Auslandseinsatz der Bundeswehr: Steuern.



So funktioniert das nunmal. Ich kann vieles nicht verstehen oder gut heißen, aber die Freiheit das tun zu können, das kaufen wir mit Steuern. Nicht jeder will alles machen. Aber manche saufen halt gerne Literweise Alkohol und prügeln sich dann mit Polizisten, andere trauern exzessiv ihren Angehörigen nach. Beides ist nicht meins. Beides zahle ich mit. Weil ich das Solidaritätsprinzip besser finde als alles andere was es gibt.
Under pressure, you don't rise to the occasion. You sink to your level of training.

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

condorp4 (02.08.2014), Flexer (02.08.2014), Gregor (02.08.2014), SeLa (02.08.2014), red_cap (02.08.2014), Blinky (03.08.2014)

fakl

Ehren-Mitglied

Beiträge: 3 102

Qualifikation: Rettungssanitäter
Arzt
Notarzt

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 1501

  • Nachricht senden

12

03.08.2014, 20:29

Richtig "lustig" wird es dann, wenn die "Großfamilien" untereinander zerstritten sind. Dann prügeln sie (aus eigener Erfahrung) auch einmal untereinander.

Das hat meiner Meinung nach, wenn dort 200 Leute da sind, bei dem Großteil sicherlich nichts mit echter Trauer zu tun, sondern es scheint ein Event zu sein,
bei dem man gerne mal Regeln überschreiten kann, weil man "trauert".
"Die Phantasie tröstet die Menschen über das hinweg, was sie nicht sein können, und der Humor über das, was sie tatsächlich sind." Albert Camus

GuyFawkes

Ehren-Mitglied

  • »GuyFawkes« ist männlich

Beiträge: 5 326

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Chief

Danksagungen: 3441

  • Nachricht senden

13

03.08.2014, 20:38

Richtig "lustig" wird es dann, wenn die "Großfamilien" untereinander zerstritten sind. Dann prügeln sie (aus eigener Erfahrung) auch einmal untereinander.

Kann ich nur bestätigen.
Bei uns im Kreis wurde vor Jahren mal präventiv MANV3 ausgelöst da sich so ein "Familientreffen" angekündigt hat...
The reason I talk to myself is because I’m the only one whose answers I accept. George Carlin