Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen! Rettungsfachpersonal.de ist das informative und aktuelle Forum für Fachpersonal im Rettungsdienst | Das Original!. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • Facebook aktivieren

Nachrichten

News Anchorman

  • »Nachrichten« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 543

Qualifikation: Sonstige (notfall-)medizinische Ausbildung

Wohnort: Baden-Württemberg

Danksagungen: 53

  • Nachricht senden

1

04.02.2014, 11:14

Berlin: Tierretter muss Hoheitszeichen von seinem Einsatzfahrzeug entfernen

Ronald Rackow, Betreiber der Tierrettung Berlin-Brandenburg, muss nun auf Anordnung des Amtsgerichts Tiergarten die Berliner Hoheitszeichen von seinem Einsatzfahrzeug - einem ausgemusterten Notarztwagen der Berliner Feuerwehr - entfernen. Das Zeichen ist patentrechtlich geschützt und als Marke eingetragen. Seit dem Jahr 2007 fährt Rackow zu Einsätzen mit dem alten Notarztwagen, der zudem noch immer den Schriftzug "Notarzt" - ergänzt mit "Tier-" - trägt und auch sonst optisch nicht verändert wurde. Einzig die Sondersignalanlage musste Rackow - ehemaliger Feuerwehrmann bei der Berliner Feuerwehr - bereits entfernen, was bereits auf Unverständnis bei ihm stieß (Artikel).

Quelle und ausführlicher Artikel: http://www.tagesspiegel.de/berlin/die-fe…ke/9426590.html

der_Tobi

Gold-Mitglied

  • »der_Tobi« ist männlich

Beiträge: 569

Qualifikation: Rettungshelfer

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beruf: Dompteur

Danksagungen: 130

  • Nachricht senden

2

04.02.2014, 11:49

Auch unqualifizierte KTP versuchen hier in der Gegend immer wieder, ausgemusterte RD-FZ möglichst unverändert zu übernehmen, z.B. die Sondersignalanlage nur überzumalen und Notrufnummer und Funkrufname dran zu lassen. Da ist die Verwechslung mit dem RD vorprogrammiert (bei einer Tierrettung vielleicht "nur" ärgerlich, im KTP obendrein mit Marketinginteresse). Ich habe volles Verständnis dafür, dass eine BF sich das verbittet.

Hauke

Ehren-Mitglied

  • »Hauke« ist männlich

Beiträge: 2 358

Qualifikation: Rettungssanitäter

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Fluglotse

Danksagungen: 1777

  • Nachricht senden

3

04.02.2014, 12:30

Was ist das Argument, dass man das so macht? Möchte man gerne mit dem Rettungsdienst oder einem 'richtigen' Notarzt verwechselt werden?
“When I was a boy and I would see scary things in the news, my mother would say to me, "Look for the helpers. You will always find people who are helping.”

• Fred Rogers

GuyFawkes

Ehren-Mitglied

  • »GuyFawkes« ist männlich

Beiträge: 5 334

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Chief

Danksagungen: 3461

  • Nachricht senden

4

04.02.2014, 12:47

Ich glaube ja ehrlich gesagt das ein anderer Aspekt beim Kauf und Nicht-Verändern von alten Rettungsdienstfahrzeugen ausschlaggebend ist:

Der Preis.

Die Dienstleister im Bereich Patientenfahrdienst/unqualifizierter KTP sind doch vor allem darauf aus Geld zu sparen.
Also kaufen sie einen gebrauchten RTW/KTW der bietet alles an Innenausstattung und Features was man so braucht.
Von außen verändern kostet Geld. Das ist nicht da, also bleibt die Karre wie sie ist.

Außerdem (als nützlicher Nebeneffekt) sieht das Fahrzeug natürlich nach professioneller Organisation aus, was in vielen Fällen auch nur ein Scheinbild ist.
The reason I talk to myself is because I’m the only one whose answers I accept. George Carlin

eightball

Silber-Mitglied

  • »eightball« ist männlich

Beiträge: 312

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

5

06.02.2014, 14:29



Die Dienstleister im Bereich Patientenfahrdienst/unqualifizierter KTP sind doch vor allem darauf aus Geld zu sparen.
Also kaufen sie einen gebrauchten RTW/KTW der bietet alles an Innenausstattung und Features was man so braucht.
Von außen verändern kostet Geld. Das ist nicht da, also bleibt die Karre wie sie ist.

Außerdem (als nützlicher Nebeneffekt) sieht das Fahrzeug natürlich nach professioneller Organisation aus, was in vielen Fällen auch nur ein Scheinbild ist.


Genau so ist und nicht anders! Wobei der letzte Teil, dass professionelle Auftreten doch am wichtigsten ist ;-). Soll dazu auch noch Unternehmen geben die alte RD-Jacken kaufen etc. um halt professioneller zu wirken
112 - Wir machen Hausbesuche
Arbeitsschutz - Schützt nicht vor Arbeit