Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen! Rettungsfachpersonal.de ist das informative und aktuelle Forum für Fachpersonal im Rettungsdienst | Das Original!. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • Facebook aktivieren

Harris NRÜ

Ehren-Mitglied

  • »Harris NRÜ« ist männlich
  • »Harris NRÜ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 276

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Sorgentelefon, Bürgerversteher, Pflasterkleber und Student

Danksagungen: 1845

  • Nachricht senden

1

24.05.2013, 21:04

Gehrden - Krankenhaus verweigert Versorgung eines verletzten Kleinkindes

Gehrden (Region Hannover) - Krankenhaus verweigert Versorgung eines verletzten Kleinkindes

Beim Besuch eines Kuschelzoos in Gehrden wurde ein 3jähriges Mädchen durch einen Ziegenbock am Kopf verletzt. Das Mädchen wurde mit privaten Mitteln in das nahe gelegene Robert-Koch-Krankenhaus Gehrden gebracht, dass zum Verbund des Klinikums Region Hannover gehört. Mitarbeiter in der Notaufnahme verweigerten aufgrund der fehlenden Krankenkassenkarte zunächst die Behandlung des Kindes, die erst mit Nachdruck schließlich dann doch erfolgte.

In einer Stellungnahme eines Sprechers des Klinikums Region Hannover wurde dem Vorwurf jedoch widersprochen, die Behandlung erfolgte umgehend nach 2 Minuten.


CON (Calenberger Online News) vom 20.05.2013 CON: RKK-Mitarbeiter verweigert einem verletzten Kind die Erstversorgung

CON (Calenberger Online News) vom 22.05.2013 CON: Robert-Koch-Krankenhaus: Behandlung nach zwei Minuten

Quelle: CON (Calenberger Online News)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Harris NRÜ« (24.05.2013, 21:08) aus folgendem Grund: bissel was ausgebügelt...


Harun

Ehren-Mitglied

Beiträge: 1 685

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 362

  • Nachricht senden

2

24.05.2013, 21:25

Zitat

verweigerten aufgrund der fehlenden Krankenkassenkarte zunächst die Behandlung des Kindes, die erst mit Nachdruck schließlich dann doch erfolgte.


hier kann man schon einiges hinein interpretieren, etwa ein aufgebrachtes Verhalten der Eltern in der Aufnahem und eine Ausblühmung der Geschichte in der Regionalpresse.

VK-Retter

Ehren-Mitglied

Beiträge: 2 190

Qualifikation: Rettungsassistent
Notarzt
Sonstige (notfall-)medizinische Ausbildung

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beruf: Gas, Wasser, Katecholamine

Danksagungen: 298

  • Nachricht senden

3

25.05.2013, 08:04

Das kennt man doch.. da disktutiert man ca 2 Minuten mit den Patienten/Angehörigen über eine fehlende Karte und will letztlich nur die Daten + eine Kopie vom Ausweis haben und die unterstellen einem direkt man würde sie nicht behandeln wollen und sterben lassen - typischerweise bei Gastroenteritis nach Saufgelage, eingerissenem Nagel oder Mückenstich -.-

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

condorp4 (25.05.2013), //stefan (25.05.2013)

M1k3

Ehren-Mitglied

Beiträge: 6 261

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Bremen

Beruf: Luftrettung

Danksagungen: 1588

  • Nachricht senden

4

25.05.2013, 09:17

Ich hab noch nie wegen einer Karte diskutiert im RTW... Schreib ich eben Name und Adresse auf, und die Damen und Herren kriegen ne Rechnung.
Dann können die sich drum kümmern.
Under pressure, you don't rise to the occasion. You sink to your level of training.

Karsten

VIP-Mitglied

  • »Karsten« ist männlich

Beiträge: 982

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beruf: Notfallsanitäter, Praxisanleiter , Leiter Breitenausbildung

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

5

27.05.2013, 06:13

Kriege ich in Kursen von Teilnehmern andauernd zu hören.
?wie man denn bei einem Notfall, wie z.B. eingerissen Zehennagel, nach der Karte Fragen könne??
Ich frage immer zurück, ob ihnen eine private Rechnung lieber ist.
Und Karte rein geht viel schneller als tippen, ergo kann auch die Behandlung schneller los gehen.
Und es geht nicht um den RD, sondern ums KH.