Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen! Rettungsfachpersonal.de ist das informative und aktuelle Forum für Fachpersonal im Rettungsdienst | Das Original!. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • Facebook aktivieren

Nachrichten

News Anchorman

  • »Nachrichten« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 543

Qualifikation: Sonstige (notfall-)medizinische Ausbildung

Wohnort: Baden-Württemberg

Danksagungen: 53

  • Nachricht senden

1

20.02.2013, 03:39

USA: Tactical Paramedics der Tuscaloosa Fire-Rescue sollen Schusswaffen tragen dürfen

Speziell ausgebildete "Tactical Paramedics" des Tuscaloosa Fire Department (US-Bundesstaat Alabama) sollen künftig zum Eigenschutz Schusswaffen tragen dürfen. Das fordert zumindest der Chef der Feuerwehr, Alan Martin und bekommt dabei Unterstützung durch örtliche Politiker. Die Paramedics wären dadurch in der Lage, bei entsprechenden Einsatzlagen sofort mit der Polizei vorrücken und Schussopfer schneller versorgen zu können.

Quelle: http://www.ktul.com/story/20756281/tacti…d-in-tuscaloosa



krumel

Ehren-Mitglied

  • »krumel« ist männlich

Beiträge: 1 495

Qualifikation: EMT / Paramedic (USA/GB/Other)

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Anwendungsspezialist

Danksagungen: 552

  • Nachricht senden

2

20.02.2013, 05:11

Nix weiter ungewöhnliches in den USA...Gibt dort verschiedene Systeme mit "armed Paramedics".

Monschi

Ehren-Mitglied

  • »Monschi« ist männlich

Beiträge: 2 763

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beruf: Mädchen für alles

Danksagungen: 770

  • Nachricht senden

3

20.02.2013, 08:34

Sonderausbildung?
Schusswaffentraining und 10 Torniquets sollten doch reichen... :D

Weltreisender

Ehren-Mitglied

  • »Weltreisender« ist männlich

Beiträge: 2 593

Qualifikation: Rettungsassistent
EMT / Paramedic (USA/GB/Other)
Sonstige (notfall-)medizinische Ausbildung

Wohnort: Other

Beruf: Flightparamedic

Danksagungen: 286

  • Nachricht senden

4

20.02.2013, 09:57

Sonderausbildung?
Schusswaffentraining und 10 Torniquets sollten doch reichen... :D


Genau so läuft das ab!
Und noch eine Form von "tactical medicine"

Grüße aus PNG
...mit Legenden ist das so eine Sache...
...manche sind wahr... 8)

VK-Retter

Ehren-Mitglied

Beiträge: 2 246

Qualifikation: Rettungsassistent
Notarzt
Sonstige (notfall-)medizinische Ausbildung

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beruf: Gas, Wasser, Katecholamine

Danksagungen: 358

  • Nachricht senden

5

20.02.2013, 10:10

Sonderausbildung?
Schusswaffentraining und 10 Torniquets sollten doch reichen... :D

und eine Dose Bauschaum...!

sascha2k

Mitglied

  • »sascha2k« ist männlich

Beiträge: 26

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Bayern

Beruf: Stellv. Leitung Anästhesiepflege

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

6

20.02.2013, 13:03

meintest du "Bauchschaum" oder :biggrin_1:

fakl

Ehren-Mitglied

Beiträge: 3 121

Qualifikation: Rettungssanitäter
Arzt
Notarzt

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 1530

  • Nachricht senden

7

20.02.2013, 13:46

Links die neue Dienstkleidung für Männer und rechts für Frauen:



Quelle: http://www.rtl2.de/images/artikelbilder/…fgeldjaeger.jpg
"Die Phantasie tröstet die Menschen über das hinweg, was sie nicht sein können, und der Humor über das, was sie tatsächlich sind." Albert Camus

8

21.02.2013, 01:58

Wird man in Amerika nicht mit einer Schusswaffe geboren? Wen kümmerts wenn die sich alle erschiessen. Idiotenland....

Vossi

Ehren-Mitglied

  • »Vossi« ist männlich

Beiträge: 2 959

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Dozent an einer Rettungsassistentenschule

Danksagungen: 305

  • Nachricht senden

9

21.02.2013, 08:26

Wird man in Amerika nicht mit einer Schusswaffe geboren? Wen kümmerts wenn die sich alle erschiessen. Idiotenland....


Es geht doch nichts über ein ausgewogenes, objektives und nüchternes Weltbild. :congratulate:
Ich mag Sachen nicht, die nich funktionieren obwohl ich sie lang genug geschüttelt habe...
Neun von zehn Stimmen in meinen Kopf sagen ich bin nicht verrückt. Die andere summt die Melodie von Tetris...

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Zoidberg (21.02.2013), dens (05.03.2014)

Alrik

Ehren-Mitglied

  • »Alrik« ist männlich

Beiträge: 2 243

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Hessen

Beruf: Ingenieur aaÜO/Technischer Dienst

Danksagungen: 580

  • Nachricht senden

10

21.02.2013, 09:45

Nüchtern hält man die Selbstverständlichkeit, mit der jeder meint, mit einem Schießeisen hantieren zu müssen, auch kaum aus.

Weltreisender

Ehren-Mitglied

  • »Weltreisender« ist männlich

Beiträge: 2 593

Qualifikation: Rettungsassistent
EMT / Paramedic (USA/GB/Other)
Sonstige (notfall-)medizinische Ausbildung

Wohnort: Other

Beruf: Flightparamedic

Danksagungen: 286

  • Nachricht senden

11

21.02.2013, 10:28

Nüchtern hält man die Selbstverständlichkeit, mit der jeder meint, mit einem Schießeisen hantieren zu müssen, auch kaum aus.


New Orleans :pfeif:
:drinks:
...mit Legenden ist das so eine Sache...
...manche sind wahr... 8)

12

21.02.2013, 11:11

Wird man in Amerika nicht mit einer Schusswaffe geboren? Wen kümmerts wenn die sich alle erschiessen. Idiotenland....


Es geht doch nichts über ein ausgewogenes, objektives und nüchternes Weltbild. :congratulate:

Ich fand diese Meinungsaeusserung noch sehr moderat, wenn man davon ausgeht wie ich zum Thema Amerika und Waffen und Terrorregime stehe das es zulaesst as im Innland zig tausende Menschen erschossen werden und ebenso zig tausende Menschen in anderen Hoheitsgebieten entgegen jeglicher Menschenrechte ausloescht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Maggus« (21.02.2013, 11:17)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

securo (21.02.2013)

Philipp

Silber-Mitglied

Beiträge: 509

Danksagungen: 68

  • Nachricht senden

13

21.02.2013, 20:37

Zitat

Wir können in unserer Gesellschaft nur deshalb ruhig und friedlich schlafen, weil raue Männer bereitstehen, um in unserem Namen Gewalt anzuwenden.
Beliebt zu sein ist ganz einfach, man muss nur sagen, was alle hören wollen.




VK-Retter

Ehren-Mitglied

Beiträge: 2 246

Qualifikation: Rettungsassistent
Notarzt
Sonstige (notfall-)medizinische Ausbildung

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beruf: Gas, Wasser, Katecholamine

Danksagungen: 358

  • Nachricht senden

14

21.02.2013, 22:49

Zitat

Wir können in unserer Gesellschaft nur deshalb ruhig und friedlich schlafen, weil raue Männer bereitstehen, um in unserem Namen Gewalt anzuwenden.

:positiv:

15

23.02.2013, 12:21

Zitat

Wir können in unserer Gesellschaft nur deshalb ruhig und friedlich schlafen, weil raue Männer bereitstehen, um in unserem Namen Gewalt anzuwenden.

Du meinst zum Beispiel mit Drohnen 100tr von Frauen und Kinder im Pakistanischen Bergland zu töten? Das ist jedesmal ein Angriff auf ein Lsnd das sich nicht im Krieg mit den USA befindet. Folter und andere Menschenrechtsverletzungen am laufenden Band? USA sind nicht besser als China oder andere Schurkenstaaten.

securo

Ehren-Mitglied

  • »securo« ist männlich

Beiträge: 6 944

Qualifikation: Dipl. Rettungssanitäter/-in SRK/HF (Schweiz)

Wohnort: Schweiz

Danksagungen: 1372

  • Nachricht senden

16

23.02.2013, 12:32

@ Maggus: ich glaube, es handelt sich bei diesem Satz um ein Zitat.
Feed the prairie dogs, play with the rattlesnakes, let your kids ride the buffalos, drive fast and pass on curves.
We thank you for your support.
Motto von Badlands Ambulance

victorvandort

Gold-Mitglied

  • »victorvandort« ist männlich
  • »victorvandort« wurde gesperrt

Beiträge: 953

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Student /RA

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

17

23.02.2013, 12:32

Zitat

Wir können in unserer Gesellschaft nur deshalb ruhig und friedlich schlafen, weil raue Männer bereitstehen, um in unserem Namen Gewalt anzuwenden.
Ist das so? Eher ist es so, daß die rauen Männer die Ursache vieler Probleme sind. Und zum Thema: Paramilitärische Anwandlungen im Rettungsdienst - ausgezeichnet. So macht man sein Personal zu aktiven Beteiligten, die dann auch entsprechend behandelt werden. Woher kommt eigentlich dieser Drang, jedes Problem mit möglichst gewalttätigen Mitteln beheben zu wollen?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

condorp4 (23.02.2013)

trident

VIP-Mitglied

  • »trident« ist männlich

Beiträge: 916

Qualifikation: Rettungshelfer

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Lehrer

Danksagungen: 121

  • Nachricht senden

18

23.02.2013, 12:56

Wenn wir das Thema trennen, dann können wir die moralische Ebene gerne diskutieren. So bleibt es allerdings leer.
We are the pilgrims, master; we shall go always a little further.

cerebralperfusion

unregistriert

19

23.02.2013, 14:47

Woher kommt eigentlich dieser Drang, jedes Problem mit möglichst gewalttätigen Mitteln beheben zu wollen?

Ich würde es als "hausgemachtes" Problem definieren. Wer so viele Waffen in den Umlauf bringt, wie es in den USA der Fall ist, hat bei derzeitiger Lage wohl 2 Möglichkeiten. 1. Entweder das Waffengesetz wird verschäft und somit die im Umlauf befindlichen Waffen reduziert, was eine Überwachung und den Einsatz von exekutiven Einrichtungen fordert - oder 2. der Rettungsdienst wird sich ggf. aufgrund der steigenden Gefahrenlage selbst bewaffnen, was nicht die Lösung des Problems ist, aber eine Reaktion auf stattgefundene Aktionen. Somit würde ich gar nicht mal dem Rettungsdienst der sich schützen will bewerten, sondern die Politiker die von der Waffenlobby beeinflusst werden.
Thema Deeskalation ist sicherlich immer ein gern genommenes Argument, welches aber nur greifen kann, bevor die Schusswaffe gezogen und entsichert wurde. Hält ein potentieller Täter eine selbige in der Hand ist die Frage, ob die Deeskalation oder die offene Eskalation dein Leben sichert. Dieser Frage muss man sich auch offen stellen und mit den Konsequenzen leben.

lux

Bronze-Mitglied

  • »lux« ist männlich

Beiträge: 120

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Hessen

Beruf: Medizinstudent

Danksagungen: 77

  • Nachricht senden

20

23.02.2013, 16:19

Es gab mal eine kurze Doku über den Rettungsdienst in Johannesburg, dort tragen die Paramedics ebenfalls Waffen. Ich finde den Beitrag leider aber nicht mehr auf YouTube. Gut, dass in unseren Breiten andere Zustände herrschen. :flag_of_truce: