Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen! Rettungsfachpersonal.de ist das informative und aktuelle Forum für Fachpersonal im Rettungsdienst | Das Original!. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • Facebook aktivieren

Daniel21

Ehren-Mitglied

  • »Daniel21« ist männlich

Beiträge: 1 817

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Bleistiftathlet, Gelegenheitsretter

Danksagungen: 300

  • Nachricht senden

21

14.12.2012, 20:31

Ich glaube, dass in D auch deshalb eine Art "Anspruchsdenken" vorherrscht, weil der Gesetzgeber diese Räumpflicht ja auch von seinen Bürgern ohne Wenn und Aber einfordert. Wenn während deiner Arbeitszeit vor deinem Haus jemand stürzt und du in deiner Abwesenheit nicht räumen konntest, wirst du ja auch belangt. Viele Bürger wollen dann einfach nicht einsehen, dass die Kommune sich selber dann aus der Verantwortung stiehlt.
Dass morgens und mittags geräumt werden muss würde ich ja noch irgendwie nachvollziehen... so ein Gehweh mit nem Meter Schnee ist einfach schlecht zu belaufen. Aber das Nachräumen über den Tag halte ich immernoch für kaum durchführbar und Blödsinn... im Winter ist nunmal kalt und glatt. Wer damit nicht umgehen kann soll daheim bleiben meiner Meinung nach.

victorvandort

Gold-Mitglied

  • »victorvandort« ist männlich
  • »victorvandort« wurde gesperrt

Beiträge: 953

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Student /RA

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

22

14.12.2012, 20:46

Ich glaube, dass in D auch deshalb eine Art "Anspruchsdenken" vorherrscht, weil der Gesetzgeber diese Räumpflicht ja auch von seinen Bürgern ohne Wenn und Aber einfordert. Wenn während deiner Arbeitszeit vor deinem Haus jemand stürzt und du in deiner Abwesenheit nicht räumen konntest, wirst du ja auch belangt. Viele Bürger wollen dann einfach nicht einsehen, dass die Kommune sich selber dann aus der Verantwortung stiehlt.
Dass morgens und mittags geräumt werden muss würde ich ja noch irgendwie nachvollziehen... so ein Gehweh mit nem Meter Schnee ist einfach schlecht zu belaufen. Aber das Nachräumen über den Tag halte ich immernoch für kaum durchführbar und Blödsinn... im Winter ist nunmal kalt und glatt. Wer damit nicht umgehen kann soll daheim bleiben meiner Meinung nach.
Zwei mal räumen und streuen reicht im Prinzip aus. Weil das viele nicht machen, gibt es halt mehr für uns zu tun. :kaffee:

Jörg

Ehren-Mitglied

  • »Jörg« ist männlich

Beiträge: 12 312

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Rettungsdienst-Lobbyist

Danksagungen: 5586

  • Nachricht senden

23

14.12.2012, 20:53

Meine Lieblingspatienten bei solchem Wetter sind immer die, die mit ner Schenkelhalsfraktur oder mit ner Kopfplatzwunde im Hof liegen, weil sie "nur mal nachschauen wollten, ob es glatt ist". JA VERDAMMT, ES IST GLATT!

:clapping:

kepper

Silber-Mitglied

Beiträge: 498

Qualifikation: Rettungssanitäter
Rettungsassistent in Ausbildung

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

24

14.12.2012, 21:09

Gefühlte 90% aller chirurgischen Notfälle beginnen mit "nur mal schnell ...."

Tragenträger

Gold-Mitglied

  • »Tragenträger« ist männlich

Beiträge: 858

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beruf: Überlebenskünstler

Danksagungen: 59

  • Nachricht senden

25

14.12.2012, 21:27

Unfälle passieren in der Regel, wenn einer etwas tut, für das er eigentlich zu dumm ist oder eben zu besoffen. :morning1:

Taubenzüchter

Ehren-Mitglied

  • »Taubenzüchter« ist männlich

Beiträge: 1 952

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: NFS

Danksagungen: 379

  • Nachricht senden

26

14.12.2012, 23:51

Der Besoffene überlebts aber meistens. ;-)

Flexer

VIP-Mitglied

  • »Flexer« ist männlich

Beiträge: 1 173

Qualifikation: Rettungssanitäter/-in Niveau HF (Schweiz)

Wohnort: Schweiz

Beruf: Rettungssanitäter Niveau HF, NFS

Danksagungen: 80

  • Nachricht senden

27

15.12.2012, 15:33

In meinem Kanton wird auch nur tagsüber geräumt. Ansonsten gibt es Schneeketten und dann noch 2 Ambulanzen mit Allrad. Eintreffzeiten von bis zu 45 Minuten und mehr sind hier teilweise normal und es beschwert sich auch keiner drüber.

Daniel21

Ehren-Mitglied

  • »Daniel21« ist männlich

Beiträge: 1 817

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Bleistiftathlet, Gelegenheitsretter

Danksagungen: 300

  • Nachricht senden

28

15.12.2012, 16:15

Meine Lieblingspatienten bei solchem Wetter sind immer die, die mit ner
Schenkelhalsfraktur oder mit ner Kopfplatzwunde im Hof liegen, weil sie
"nur mal nachschauen wollten, ob es glatt ist". JA VERDAMMT, ES IST
GLATT!
:clapping:

Klassiker =)

raphael-wiesbaden

Ehren-Mitglied

  • »raphael-wiesbaden« ist männlich

Beiträge: 4 923

Qualifikation: Rettungsassistent
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Hessen

Beruf: RA, Krankenpfleger, Arbeitsmedizinischer Assistent, freiberuflicher Dozent + Supervisor, Renter

Danksagungen: 635

  • Nachricht senden

29

15.12.2012, 16:59

Meine Lieblingspatienten bei solchem Wetter sind immer die, die mit ner Schenkelhalsfraktur oder mit ner Kopfplatzwunde im Hof liegen, weil sie "nur mal nachschauen wollten, ob es glatt ist". JA VERDAMMT, ES IST GLATT!

:clapping:


Man könnte meinen, Du fährst in Wiesbaden - es fehlt bloss der Baba-Hesselbach-Akzent. :biggrin_1:
Weil die RentnerInnen an Glatteistagen dieses Experiment dann gleich rudelweise durchführen, mutieren die chir. Ambulanzen im RD-Bereich dann zu Feldlazaretten, in denen nur noch Orks agieren.
raphael-wiesbaden

Artikel 1
(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

Selig sind die geistig Armen - nur: kann der Himmel die ganzen Seligen auch wirklich aufnehmen ?

Alrik

Ehren-Mitglied

  • »Alrik« ist männlich

Beiträge: 2 268

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Hessen

Beruf: Ingenieur aaÜO/Technischer Dienst

Danksagungen: 585

  • Nachricht senden

30

17.12.2012, 09:26

Irgendjemand muss halt den Mund aufmachen....

Kein Frage. Ich find's nur etwas befremdlich, dass für solche Verlautbarungen immer mal gerne solche vermeintlich "wichtigen Titel" herhalten müssen.

Die Räumpflicht vor der eigenen Haustür halte ich auch für merkwürdig. Natürlich ist es so, dass man da am Gehweg (oder "Droddwah", wie man bei uns sagt :-D ) für freie Bahn sorgen sollte, aber oftmals isses ja so, dass mit dem Schneeschieber "planiert" wird, und dann noch mit Streusalz hinterher. Das Zeug taut an, friert irgendwann wieder und dann legt sich fast jeder auf die Nase. Da lässt man doch lieber die paar cm Schnee liegen und jeder kann noch drauf laufen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Alrik« (17.12.2012, 09:35)


victorvandort

Gold-Mitglied

  • »victorvandort« ist männlich
  • »victorvandort« wurde gesperrt

Beiträge: 953

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Student /RA

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

31

17.12.2012, 20:18

Die Räumpflicht vor der eigenen Haustür halte ich auch für merkwürdig. Natürlich ist es so, dass man da am Gehweg (oder "Droddwah", wie man bei uns sagt :-D ) für freie Bahn sorgen sollte, aber oftmals isses ja so, dass mit dem Schneeschieber "planiert" wird, und dann noch mit Streusalz hinterher. Das Zeug taut an, friert irgendwann wieder und dann legt sich fast jeder auf die Nase. Da lässt man doch lieber die paar cm Schnee liegen und jeder kann noch drauf laufen.
Es ist egal ob Du den Schnee liegen lässt oder festkloppst. Wenn Tauwetter ist und der Kram erst anschmilzt und dann wieder zu Eis friert, hast Du die Bescherung. Ich weiß auch nicht, was am Gebrauch des Schneeschieber jetzt so schwer sein soll. Damit bekomme ich alles weg.

kepper

Silber-Mitglied

Beiträge: 498

Qualifikation: Rettungssanitäter
Rettungsassistent in Ausbildung

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

32

17.12.2012, 21:43

Ich weiß auch nicht, was am Gebrauch des Schneeschieber jetzt so schwer sein soll. Damit bekomme ich alles weg.


Wir nicht. Unser Bürgersteig ist krumm um schief, so dass man alle 20cm an einer Kante anstößt. Es bleiben also Reste übrig, die sogar noch durch die Schaufel etwas angepresst werden und eine schöne (wenn auch kleine) glatte Fläche bilden.

Alrik

Ehren-Mitglied

  • »Alrik« ist männlich

Beiträge: 2 268

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Hessen

Beruf: Ingenieur aaÜO/Technischer Dienst

Danksagungen: 585

  • Nachricht senden

33

18.12.2012, 12:17

Genau so sieht's aus.
Ich weiß auch nicht, was am Gebrauch des Schneeschieber jetzt so schwer sein soll.

Kannst vorbeikommen und mich von Deiner Kunst überzeugen.

victorvandort

Gold-Mitglied

  • »victorvandort« ist männlich
  • »victorvandort« wurde gesperrt

Beiträge: 953

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Student /RA

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

34

18.12.2012, 19:20

Genau so sieht's aus.
Kleiner Tipp: Nimm doch mal eine Schaufel zur Hilfe. Damit kommt man an schlecht räumbare Bereiche.

Alrik

Ehren-Mitglied

  • »Alrik« ist männlich

Beiträge: 2 268

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Hessen

Beruf: Ingenieur aaÜO/Technischer Dienst

Danksagungen: 585

  • Nachricht senden

35

19.12.2012, 09:37

Da wär ich von selbst nie drauf gekommen. ;)

Das sind diese kleinen Platten, so um die 25x25, und die sind dermaßen schief verlegt, da wird man zum Hirsch.