Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen! Rettungsfachpersonal.de ist das informative und aktuelle Forum für Fachpersonal im Rettungsdienst | Das Original!. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • Facebook aktivieren

//stefan84

Ehren-Mitglied

  • »//stefan84« ist männlich
  • »//stefan84« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 505

Qualifikation: Rettungssanitäter
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beruf: Medizinstudent; Anästhesiepfleger

Danksagungen: 293

  • Nachricht senden

1

24.07.2010, 18:24

21 Tote durch Massenpanik auf der Loveparade in Duisburg

Quelle: spiegel.de

In Duisburg sind bei einer Massenpanik vor dem Love-Parade-Gelände offenbar zehn Menschen getötet worden. Mindestens zehn Menschen wurden schwer verletzt, einige müssen nach Polizeiangaben reanimiert werden. Noch haben die Veranstalter die Feiernden noch nicht über das Unglück informiert.

Link
"The end and aim of all medical practice is prevention; and, failing that, cure; and, failing that, amelioration." (J.W. Ballantyne, 1902)




  • »not_for_everybody« ist männlich

Beiträge: 35

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)
Sonstige (notfall-)medizinische Ausbildung

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Notfallsanitäter

  • Nachricht senden

2

24.07.2010, 18:31

ich aktuallisiere mal.....:

Die Polizei bestätigte, dass es mindestens zehn Tote gab.
Es hätte außerdem etwa 15 Verletzte gegeben,

bei zehn Menschen seien Wiederbelebungsmaßnahmen notwendig gewesen.



beziehe mich dabei als Quelle auf Bild.de



www.bild.de
Wenn ich alt bin, werde ich nur nörgeln. Das wird ein Spaß!!!

ceejay

Ehren-Mitglied

  • »ceejay« ist männlich

Beiträge: 1 983

Qualifikation: Dipl. Rettungssanitäter/-in SRK/HF (Schweiz)

Wohnort: Schweiz

Beruf: dipl. RS SRK in der Notfallpflege

Danksagungen: 70

  • Nachricht senden

3

24.07.2010, 18:50

läuft Aktuelle Stunde auf WDR

sehe so spontan 7 RTH/ITH

ITH Westfalen, Rheinland, Dortmund
CH 3,8,9
Bundeswehr UH1-D (?)
Ich habe einen ganz einfachen Geschmack - ich bin stets mit dem Besten zufrieden.
Oscar Wilde, irischer Schriftsteller, 1854 - 1900

Ich prüfe jedes Angebot. Es könnte das Angebot meines Lebens sein.
Henry Ford 1863 - 1947

//stefan84

Ehren-Mitglied

  • »//stefan84« ist männlich
  • »//stefan84« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 505

Qualifikation: Rettungssanitäter
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beruf: Medizinstudent; Anästhesiepfleger

Danksagungen: 293

  • Nachricht senden

4

24.07.2010, 18:56

Könnte die Bundeswehrmaschine aus Nörvenich sein, oder?
"The end and aim of all medical practice is prevention; and, failing that, cure; and, failing that, amelioration." (J.W. Ballantyne, 1902)




ceejay

Ehren-Mitglied

  • »ceejay« ist männlich

Beiträge: 1 983

Qualifikation: Dipl. Rettungssanitäter/-in SRK/HF (Schweiz)

Wohnort: Schweiz

Beruf: dipl. RS SRK in der Notfallpflege

Danksagungen: 70

  • Nachricht senden

5

24.07.2010, 19:39

keine Ahnung wo die 2 UH1D her sind, ggf. Rheine, oder?
BHP 50 und ein PTZ 10 (2. vom Dortmunder ELW/LF geführt) sind auch auf der BAB zu sehen

aktuell 15 Tote, 45 Schwerverletzte, 100 insgesamt
Ich habe einen ganz einfachen Geschmack - ich bin stets mit dem Besten zufrieden.
Oscar Wilde, irischer Schriftsteller, 1854 - 1900

Ich prüfe jedes Angebot. Es könnte das Angebot meines Lebens sein.
Henry Ford 1863 - 1947

  • »not_for_everybody« ist männlich

Beiträge: 35

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)
Sonstige (notfall-)medizinische Ausbildung

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Notfallsanitäter

  • Nachricht senden

6

24.07.2010, 19:41

15 Tote und über 100 Verletzte....

Die Polizei bestätigte inzwischen, dass es 15 Tote gegeben hat, neun
Frauen und sechs Männer....
Die Zahl der Verletzten ist mittlerweile auf über 100 gestiegen! :rtw: :rtw: :rtw:



Quelle: bild.de



Bild.de
Wenn ich alt bin, werde ich nur nörgeln. Das wird ein Spaß!!!

Daniel Grein

Administrator

  • »Daniel Grein« ist männlich

Beiträge: 10 143

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Notfallsanitäter

Danksagungen: 1554

  • Nachricht senden

7

24.07.2010, 20:32



Knüpfe dich nicht an Geringes, es zieht dich ab und hinab, fügt dir Geringeres zu.

Zoidberg

VIP-Mitglied

  • »Zoidberg« ist männlich

Beiträge: 1 447

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beruf: Student

Danksagungen: 256

  • Nachricht senden

8

24.07.2010, 20:34

Was ich mich gerade frage: im WDR ist die ganze Zeit davon die Rede, das Gelände sei für maximal 500.000 Besucher ausgelegt - wie sind die Organisatoren dann darauf gekommen, dass es für die Loveparade geeignet wäre? In Dortmund waren auch 1,6 Millionen Besucher, und das trotz Regenwetter...
What I cannot create, I do not understand. (Richard Feynman)

Mein Name ist Hans, das L steht für Gefahr.

Bodo#3

Ehren-Mitglied

  • »Bodo#3« ist männlich

Beiträge: 3 746

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Fachgesundheits- und Krankenpfleger für Intensivpflege und Anästhesie, Notfallsanitäter, TC HEMS

Danksagungen: 2190

  • Nachricht senden

9

24.07.2010, 20:40

@Zoidberg:
Das war doch bereits von Anfang - noch vor dem Umzug aus Berlin - an bekannt, dass es nur in Essen und Dortmund ausreichend große Flächen für die erwarteten Massen gibt...
U.a. aus diesem Grund hat Bochum die Verantstaltung dann auch abgesagt.

Nordmann

Silber-Mitglied

  • »Nordmann« ist männlich

Beiträge: 322

Qualifikation: EMT / Paramedic (USA/GB/Other)

Wohnort: Other

Beruf: HCM

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

10

24.07.2010, 20:54

Hier ein kritischer Bericht zur Örtlichkeit der LP 2010 vom 20.07.2010

Zitat..
"Die Organisatoren gaben sich am Dienstag allerdings sehr optimistisch, dass es kein Chaos geben werde. â??Die eine Million Besucher wird ja nicht auf einmal, sondern über den Tag verteilt kommenâ??




http://www.derwesten.de/kultur/musik-und…-id3265037.html


Greetz Nordmann
Wer Montags scheiße aussieht, hatte mit Sicherheit ein geiles Wochenende

mobitz

Silber-Mitglied

  • »mobitz« ist männlich

Beiträge: 370

Qualifikation: Sonstige (notfall-)medizinische Ausbildung

Wohnort: Other

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

11

24.07.2010, 21:20

Zynischer erster Gedanke, bei den ganzen Diskussionen über die ÄLRD und so...hoffentlich hatten die auch 115 Notärzte vor Ort...sonst wurden die Patienten ja nur schlecht versorgt :ironie:

zweiter Gedanke...das wird das aus sein für die LP...in Berlin wäre das nicht passiert...
Diskutierst du noch oder schaffst du schon ?

Dorsk

Ehren-Mitglied

  • »Dorsk« ist männlich

Beiträge: 6 858

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beruf: Notfallsanitäter

Danksagungen: 753

  • Nachricht senden

12

24.07.2010, 21:24


zweiter Gedanke...das wird das aus sein für die LP...in Berlin wäre das nicht passiert...



Das ist in Essen und Dortmund auch nicht passiert - Meine persönliche Einschätzung: Solche Menschenmassen kann man nur sehr sehr schwer kanalisieren; und das ist hier eindeutig mit dem abgesperrten Gelände und den entsprechenden EIn- und Ausgängen nach hinten losgegangen.

Nordmann

Silber-Mitglied

  • »Nordmann« ist männlich

Beiträge: 322

Qualifikation: EMT / Paramedic (USA/GB/Other)

Wohnort: Other

Beruf: HCM

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

13

24.07.2010, 21:36

Solche Menschenmassen kann man nur sehr sehr schwer kanalisieren; und das ist hier eindeutig mit dem abgesperrten Gelände und den entsprechenden EIn- und Ausgängen nach hinten losgegangen.


genau das ist der Grund warum man solche Veranstaltungen extrem kritisch betrachten muss, ggf. von der Behörde nicht genehmigt werden dürfen.
Das will in der heutigen "Party-Mentalität" bloß keiner hören. Massenpanik und Co gibt es ja nicht erst seit heute.

OT
Das gleiche gilt übrings für das Red Bull Air Race im August am Lausitzring/Brandenburg.
Die Piloten fliegen dort in einem geschlossenen Oval umgeben von mehreren tausend Zuschauern.
Wäre nicht das erste mal das ein Pilot durch die wirkenden Kräfte während des Kunstflug / Rennen bewusstlos wird.
Da ist der Weg für ein 2. Ramstein bereitet. - unverständlich.
Wer Montags scheiße aussieht, hatte mit Sicherheit ein geiles Wochenende

Zuckerstange

Silber-Mitglied

  • »Zuckerstange« ist männlich

Beiträge: 477

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Thüringen

  • Nachricht senden

14

24.07.2010, 21:45

Jetzt die Frage:

Aufgrund schwerer Vorfälle der letzten Jahrzehnte,muß doch das Organisieren bei Massenaufläufen verbessert wurden sein. Punkto Sicherheit steht doch ganz oben. Wie kann man überhaupt einen Ort aussuchen wo ein Tunnel zum Gelände gehört!?

Die läpische Aussage das man vorher gedacht hat,es würde sich auf den ganzen Tag verlagern,ist auch Grenzwertig!
Das war bestimmt schon bei den Urmenschen so,dass immer mal ein Kumpel zum Tanz um das Feuer mit gebracht wurde! Also bitte,hier lief richtig was schief!

Daniel Grein

Administrator

  • »Daniel Grein« ist männlich

Beiträge: 10 143

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Notfallsanitäter

Danksagungen: 1554

  • Nachricht senden

15

24.07.2010, 21:50

Viele Vorwürfe gehen in den Berichten sowie Interviews in Richtung der Polizei, die auf das Gedränge zunächst nicht reagiert haben soll. In einem Video auf YouTube ist zu sehen, wie die Polizei den Tunnel am Ausgang absperrte, während weitere Menschenmassen von hinten nachkamen.



Sicher dürfte sein, dass in den nächsten Tagen das Sicherheitskonzept sowie die Planung für das Event massiver Kritik ausgesetzt sein wird. Wie auch immer - schrecklich, was dort passiert ist.


Knüpfe dich nicht an Geringes, es zieht dich ab und hinab, fügt dir Geringeres zu.

GuBis

Silber-Mitglied

  • »GuBis« ist männlich

Beiträge: 272

Qualifikation: Rettungsassistent
Sonstige (notfall-)medizinische Ausbildung

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beruf: RA; RettAss nur nebenher

Danksagungen: 215

  • Nachricht senden

16

24.07.2010, 21:55

Hier ein kritischer Bericht zur Örtlichkeit der LP 2010 vom 20.07.2010


http://www.derwesten.de/kultur/musik-und…-id3265037.html



Man beachte in dem Artikel die zahlreiche Kommentare, die auf die Problematik hinsichtlich Platz und möglicher Panik hinweisen. Frösteln läßt mich allerdings dieser Beitrag:

  • ""es gibt nur einen Zugang zum Gelände und der ist unter einer langen Brücke. Was passiert wenn hier Panik ausbricht?
    #31 von tron , am 21.07.2010 um 08:24""




BHP 50 und ein PTZ 10 (2. vom Dortmunder ELW/LF geführt) sind auch auf der BAB zu sehen



M. E. ist das auch einer der Dortmunder BHP.
Gesendet mit einer elektronischen Rechenmaschine.

raphael-wiesbaden

Ehren-Mitglied

  • »raphael-wiesbaden« ist männlich

Beiträge: 4 903

Qualifikation: Rettungsassistent
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Hessen

Beruf: RA, Krankenpfleger, Arbeitsmedizinischer Assistent, freiberuflicher Dozent + Supervisor, Renter

Danksagungen: 612

  • Nachricht senden

17

24.07.2010, 22:07

was werden die Folgen sein?

Die Konsequenz nach dem Flugtagunfall von Ramstein war, derartige Veranstaltungen in diesem Staat nicht mehr durchzuführen.

Was könnte jetzt die Konsequenzen sein?
grundsätzlicher Verzicht auf derartige "Ih-vännts" in dieser Grössenordnung

Genehmigung nur unter nochmals gesteigerten Sicherheitsvorkehrungen
damit Reduzierung möglicher Austragungsorte

damit erhebliche Kostensteigerung für den Veranstalter, weil diese Sicherheitsvorkehrungen gutes Geld kosten und nicht einfach vom Steuerzahler aufgefangen werden können (wie bei der Fussball-Bundesliga üblich...)

damit wiederum Schwierigkeiten bei der Sponsorenfindung für den Veranstalter
raphael-wiesbaden

Artikel 1
(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

Selig sind die geistig Armen - nur: kann der Himmel die ganzen Seligen auch wirklich aufnehmen ?

Crash_51

VIP-Mitglied

  • »Crash_51« ist männlich

Beiträge: 1 128

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Brandenburg

Beruf: Notfallsanitäter

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

18

24.07.2010, 22:08

Mir ist so, als wären einige User an diesem Tage zum Dienst dort gewesen. Wenn dies zutrifft, dann wünsche ich diesen viel Kraft für das Erlebte an diesem Tag!

Auch wenn es nicht das erste Mal ist, dass so etwas passiert, aber mir läuft es kalt den Rücken runter...

Crash
That others may live...

Medic5754

unregistriert

19

24.07.2010, 22:29

Als erstes möchte ich sagen, dass ich endlich vor einer knappen Stunde meinen Sohn erreicht habe. Er war bei der Loveparade. Zum Glück war er bereits aus dem Tunnel heraus auf dem Weg zum Bahnhof, als es kurz darauf passierte.
Es war ein total beschissenes Gefühl zu wissen das er bei der Loveparade ist, und erstmal nicht zu wissen ob alles ok ist.
Wir werden jetzt etwas ruhiger schlafen können. Und später in Ruhe über alles reden.

Das Problem sehe ich nicht alleine auf Seiten der Veranstalter, sondern mindestens zur Hälfte auch bei den Genehmigungsbehörden.
Wer das Gelände rund um Güterbahnhof, Hauptbahnhof und die begrenzenden Bahnlinien und A59, sowie noch die gesamte Verkehrsführung im Bereich DU-Mitte und DU-Neudorf kennt, weiss das dieses Umfeld für eine Veranstaltung dieser Größenordnung ungeeignet ist.
Alleine von den Rosenmontagszügen in DU sollte bekannt gewesen sein, dass im Hbf und Innenstadtbereich bereits bei 200.000 Besuchern Probleme zu erwarten sind.

Daniel Grein

Administrator

  • »Daniel Grein« ist männlich

Beiträge: 10 143

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Notfallsanitäter

Danksagungen: 1554

  • Nachricht senden

20

24.07.2010, 22:46

Angesichts der Bilder, die auf n-tv derzeit laufen, kann man das Chaos und die Anforderung an die Einsatzkräfte erahnen. Insbesondere für die ersteintreffenden Kräfte des Sanitäts- und Rettungsdienstes muss die Situation furchterregend gewesen sein. Von der Anzahl der Betroffenen einmal abgesehen, kam auch das Umfeld bzw. der Einsatzort als großes Erschwernis hinzu.

NACHTRAG: In einem Telefoninterview brachte ein Zeuge mit sanitätsdienstlicher Ausbildung sein Unverständnis zum Ausdruck, dass bei einem der Opfer der Tod durch einen Polizisten mittels Pulstasten festgestellt und das Opfer danach mit einer Jacke abgedeckt worden sei. Danach habe sich niemand mehr um diese Person gekümmert. Der Zeuge selbst wurde trotz Hinweis auf seine Ausbildung von der Polizei vom Ort des Geschehens weggeschickt.


Knüpfe dich nicht an Geringes, es zieht dich ab und hinab, fügt dir Geringeres zu.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher