Sie sind nicht angemeldet.

  • Facebook aktivieren

Weltreisender

Ehren-Mitglied

  • »Weltreisender« ist männlich
  • »Weltreisender« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 540

Qualifikation: Rettungsassistent
EMT / Paramedic (USA/GB/Other)
Sonstige (notfall-)medizinische Ausbildung

Wohnort: Other

Beruf: Flightparamedic

Danksagungen: 263

  • Nachricht senden

61

20.04.2018, 07:49

Die sachliche Diskussion geht in die nächste Runde:
Http://www.abendzeitung-muenchen.de/inha…247-4d83f73c9b7

Gesendet von meinem SM-J330F mit Tapatalk


Achtung!!!
Diese entsprechend verlinkte Zeitung...
Da wird so gerne mal ein Zitat umgedreht und einem in den Mund gelegt...auch aus eigener Erfahung mit jeder „Zeitung“
Stichwort Streisand Effekt!

Die sehr ruhige und sachlicher öffentliche Kommunikation der Aicher Ambulanz lief bisher über die entsprechende Person der Aicher Ambulanz Union....nur so als Anmerkung zum Nachdenken :pfeif:
...mit Legenden ist das so eine Sache...
...manche sind wahr... 8)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Weltreisender« (20.04.2018, 07:59)


krumel

VIP-Mitglied

  • »krumel« ist männlich

Beiträge: 1 313

Qualifikation: EMT / Paramedic (USA/GB/Other)

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Anwendungsspezialist

Danksagungen: 391

  • Nachricht senden

62

20.04.2018, 10:07

Erstmal neuer Versuch mit dem Link.

Die getätigten Vorwürfe bezüglich der Lieferanten kann ich mir nicht vorstellen - so blöd kann man gar nicht sein. Eigentlich.
Falls doch ist es ein Fall für das Kartellamt und damit rechtlich hochgradig problematisch.

SanSold

VIP-Mitglied

  • »SanSold« ist männlich

Beiträge: 1 598

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Bayern

Beruf: Rettungsassistent, Leitstelledisponent

Danksagungen: 103

  • Nachricht senden

63

20.04.2018, 11:40

Was wäre wohl passiert wenn das BRK eine Stellungnahme herausgegeben hätte die etwa so aussieht:

"Sicherlich ist der verlust des Sanitätsdienstes auf dem Oktoberfest ein schwerer Schlag für unseren Verband und seine Ehrenamtlichen. Die Ursachen für die niederlage im Bieterverfahren müssen wir Verbandsintern aufarbeiten. Nichtsdestotrotz wünschen wir der Firma Aicher für diese besondere Herausforderung gutes gelingen. Als langjähriger Mitbewerber in der täglichen so wie in der besonderen medizinischen Daseinsfürsorge hat sich die Fira Aicher stets zuverlässig gezeigt. Und auch wenn dass BRK nicht der Betreiber sein wird stehen wir als Verband trotzdem im Rahmen unserer möglichkeiten im Sinne des Bürgers, sofern gewünscht, zur Verfügung.
Beide Organisationen arbeiten im Alltag des Rettungsdienstes in der Landeshauptstadt München gleichberechtig und partnerschaftlich zusammen, dies wird auch im Rahmen des Oktoberfestes nicht anders sein."

Aber man schreit ja lieber Jehova.....
[b] :rtw: "Rettungsdienst" sind die Typen, die zu einem kommen, wenn man etwas getan hat, wofür man eigentlich zu dämlich ist. :rtw:
[/b]

Es haben sich bereits 10 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Munin (20.04.2018), krumel (20.04.2018), Thimi (20.04.2018), münchner82 (20.04.2018), raphael-wiesbaden (20.04.2018), lars.911 (20.04.2018), Weltreisender (20.04.2018), Flexer (21.04.2018), Hauke (21.04.2018), red_cap (22.04.2018)

krumel

VIP-Mitglied

  • »krumel« ist männlich

Beiträge: 1 313

Qualifikation: EMT / Paramedic (USA/GB/Other)

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Anwendungsspezialist

Danksagungen: 391

  • Nachricht senden

64

20.04.2018, 11:53

Ich hätte noch angemerkt, dass das BRK als Subunternehmer zur Verfügung stände. Spätestens dann wäre man beim kleinsten Fehler der Aicher Ambulanz "oben auf" gewesen, moralisch wie politisch.

SanSold

VIP-Mitglied

  • »SanSold« ist männlich

Beiträge: 1 598

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Bayern

Beruf: Rettungsassistent, Leitstelledisponent

Danksagungen: 103

  • Nachricht senden

65

20.04.2018, 12:00

Eben dies hätte ich nicht. Aicher gewinnt und wird dass schon regeln können. Aber Organisatorische Hilfe (bewährte Abläufe, Fallstricke etc.) wäre in meiner kleinen heilen Welt, tatsächlich ein ernst gemeintes Angebot. Im Sinne des Bürgers, der tatsächlichen täglichen Partnerschaft und der Sache an sich. Aber "die Sache" mit der sich dass BRK versucht zu rühmen, zählt ganz offen zur Schau getragen keinen meter.
Hat man schon mal überlegt ob man dem Hr. Stärk einen VHS Kurs zur Unternehmenskommunikation schenkt?
[b] :rtw: "Rettungsdienst" sind die Typen, die zu einem kommen, wenn man etwas getan hat, wofür man eigentlich zu dämlich ist. :rtw:
[/b]

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Weltreisender (20.04.2018)

Johannes D.

Ehren-Mitglied

  • »Johannes D.« ist männlich

Beiträge: 3 403

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Cand. med. / RFP / Dozent

Danksagungen: 1682

  • Nachricht senden

66

20.04.2018, 12:11

Bei der immensen Größe mancher Verbände überrascht es mich immer wieder, wie wenig Geld sie anscheinend in Kommunikationsschulungen bzw. vernünftige Pressearbeit investieren. Das machen offensichtlich auch meistens Ehrenamtliche. Jedenfalls keine Profis.


Aber sie machen es dafür mit ganz viel Herzblut und viel motivierter! Und jetzt mal ehrlich, lieber ein motivierter, unerfahrener Stümper als ein desillusionierter Profi - sieht man doch hier auch ganz klar.

Wer Zynismus findet kann lesen.
Land zwischen den Meeren,
vor dem sich sogar die Bäume verneigen,
du bist der wahre Grund,
warum Kompassnadeln nach Norden zeigen!

SanSold

VIP-Mitglied

  • »SanSold« ist männlich

Beiträge: 1 598

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Bayern

Beruf: Rettungsassistent, Leitstelledisponent

Danksagungen: 103

  • Nachricht senden

67

20.04.2018, 15:27

Und jetzt auch noch den Zuschlag für einen RTW im Nachbarbereich.


https://www.aicher-ambulanz.de/presse-ne…uck-ab-1-6-2018
[b] :rtw: "Rettungsdienst" sind die Typen, die zu einem kommen, wenn man etwas getan hat, wofür man eigentlich zu dämlich ist. :rtw:
[/b]

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

raphael-wiesbaden (20.04.2018)

Weltreisender

Ehren-Mitglied

  • »Weltreisender« ist männlich
  • »Weltreisender« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 540

Qualifikation: Rettungsassistent
EMT / Paramedic (USA/GB/Other)
Sonstige (notfall-)medizinische Ausbildung

Wohnort: Other

Beruf: Flightparamedic

Danksagungen: 263

  • Nachricht senden

68

20.04.2018, 21:52

...mit Legenden ist das so eine Sache...
...manche sind wahr... 8)

Munin

Gold-Mitglied

  • »Munin« ist männlich

Beiträge: 549

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)
Rettungssanitäter/-in Niveau HF (Schweiz)

Wohnort: Schweiz

Danksagungen: 174

  • Nachricht senden

69

20.04.2018, 22:24

Was für schlechte Verlierer sie doch sind.
Grüsse

M

"Denkt daran, hinauf zu den Sternen zu blicken, anstatt hinab auf eure Füße."
(Stephen Hawking 1942 - 2018)

Weltreisender

Ehren-Mitglied

  • »Weltreisender« ist männlich
  • »Weltreisender« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 540

Qualifikation: Rettungsassistent
EMT / Paramedic (USA/GB/Other)
Sonstige (notfall-)medizinische Ausbildung

Wohnort: Other

Beruf: Flightparamedic

Danksagungen: 263

  • Nachricht senden

70

20.04.2018, 22:57

Und jetzt wird es wirklich hässlich:
https://www.merkur.de/lokales/muenchen/s…ck-9802355.html

Ein Schreiben der BRK Bereitschaft Freising an ihre Mitglieder sorgt jedenfalls für Wirbel. Denn dort heißt es: „Wir halten es für moralisch geboten, dem Roten Kreuz nicht dadurch zu schaden, dass ihr euch in die Dienste der Privatanbieter stellt.“ Und dazu gibt es gleich noch eine klare Warnung: „Verletzung von Vorschriften oder verbandsschädigendes Verhalten können ein Disziplinarverfahren nach sich ziehen.“

So langsam fühlt man sich tatsächlich zurück in die 90iger und rund ums Jahr 2000 erinnert. :scare3:
Solche Aussagen haben ich und paar Freunde von mir damals seitens seiner HiOrg in München auch bekommen, als wir noch nebenbei für eine private RD-Firma tätig waren.
...mit Legenden ist das so eine Sache...
...manche sind wahr... 8)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Weltreisender« (20.04.2018, 23:20)


Jörg Holzmann

Ehren-Mitglied

  • »Jörg Holzmann« ist männlich

Beiträge: 12 144

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Rettungsdienst-Lobbyist

Danksagungen: 5286

  • Nachricht senden

71

20.04.2018, 23:29

Und jetzt wird es wirklich hässlich:
https://www.merkur.de/lokales/muenchen/s…ck-9802355.html

Ein Schreiben der BRK Bereitschaft Freising an ihre Mitglieder sorgt jedenfalls für Wirbel. Denn dort heißt es: „Wir halten es für moralisch geboten, dem Roten Kreuz nicht dadurch zu schaden, dass ihr euch in die Dienste der Privatanbieter stellt.“ Und dazu gibt es gleich noch eine klare Warnung: „Verletzung von Vorschriften oder verbandsschädigendes Verhalten können ein Disziplinarverfahren nach sich ziehen.“

So langsam fühlt man sich tatsächlich zurück in die 90iger und rund ums Jahr 2000 erinnert. :scare3:
Solche Aussagen haben ich und paar Freunde von mir damals seitens seiner HiOrg in München auch bekommen, als wir noch nebenbei für eine private RD-Firma tätig waren.


Mich würde das am ehesten zum Austritt motivieren.

Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

dens (20.04.2018), Blutverlust (21.04.2018), Hauke (21.04.2018), zwergenkoenig (21.04.2018), raphael-wiesbaden (21.04.2018), dispoman (21.04.2018), Monschi (22.04.2018), GuyFawkes (23.04.2018), SeLa (23.04.2018)

dens

VIP-Mitglied

  • »dens« ist männlich

Beiträge: 1 588

Qualifikation: Rettungssanitäter

Wohnort: Bayern

Beruf: stud. ing.

Danksagungen: 348

  • Nachricht senden

72

20.04.2018, 23:34

Bei so manchen Aussagen würde ich erstmal selbst prüfen ob es sich da nicht um "verbandsschädigendes Verhalten" handelt, bevor man seinen Mitgliedern mit Disziplinarstrafen droht, weil sie woanders mit ihrer Arbeitskraft Geld verdienen.

Es ist wirklich nur noch traurig wie sich hier gerade einerseits die Führung der einen und andererseits das Fussvolk auf beiden Seiten verhält.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dens« (20.04.2018, 23:39)


hk-um

Bronze-Mitglied

Beiträge: 191

Qualifikation: Sonstige (notfall-)medizinische Ausbildung

Wohnort: Österreich

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

73

21.04.2018, 06:32

Bayern grenzt an Österreich und wenn ich die Äußerungen lese, dann fühle ich man die "Funktionäre" des ÖRK erinnert. Auch hier ist die Tätigkeit bei einem Konkurrenten ein sofortiger Ausschlussgrund wegen "vereinsschädigenden Verhaltens". Ich würde als Bürgermeister oder was auch immer das RK nicht beauftragen, da sie keine Kostenklarheit liefern können oder wollen und das sehe ich halt problematisch. Weil ich gegenüber dem Finanzausschuss und den Bürgern bezüglich der wirtschaftlichen Verwendung der Mittel Rechenschaftspflichtig bin und da interessiert mich nicht, was mit den Einnahmen des Dienstes XY gegenfinanziert wird.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SanSold (21.04.2018), maxx (21.04.2018)

Falkenzucht

Mitglied

Beiträge: 69

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

74

21.04.2018, 10:57

Damit ist die Drohung an die Lieferanten auch wieder im Bereich des Möglichen.
Schade, dass sich das BRK hier gerade öffentlich selbst zerlegt. Unprofessionelles beleidigtes (und beleidigendes) Verhalten.
Ich befürchte, das wird das Bild des Ehrenamtes eher schädigen.

Gesendet von meinem SM-J330F mit Tapatalk

SanSold

VIP-Mitglied

  • »SanSold« ist männlich

Beiträge: 1 598

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Bayern

Beruf: Rettungsassistent, Leitstelledisponent

Danksagungen: 103

  • Nachricht senden

75

21.04.2018, 11:53

Damit ist die Drohung an die Lieferanten auch wieder im Bereich des Möglichen.
Schade, dass sich das BRK hier gerade öffentlich selbst zerlegt. Unprofessionelles beleidigtes (und beleidigendes) Verhalten.
Ich befürchte, das wird das Bild des Ehrenamtes eher schädigen.

Gesendet von meinem SM-J330F mit Tapatalk


Ich denke in dem zusammenhang könnte man mal abwarten ob es von einer bekannten Firma dieses Jahr wieder den berühmten und umstrittenen "Volksfest-RTW" gibt.... :pfeif:
[b] :rtw: "Rettungsdienst" sind die Typen, die zu einem kommen, wenn man etwas getan hat, wofür man eigentlich zu dämlich ist. :rtw:
[/b]

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

krumel (21.04.2018), Johannes D. (21.04.2018)

ahnungsloser

Bronze-Mitglied

  • »ahnungsloser« ist männlich

Beiträge: 256

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Baden-Württemberg

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

76

21.04.2018, 16:01

Das BRK München bekleckert sich nicht mit Ruhm:
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/sani…n-aus-1.3951821

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

Ich muss immer wieder feststellen, dass die persönliche Eignung um eine Funktion (Vorstand usw.) bei einer Hilfsorganisation auszuüben eher im unteren Bereich anzusetzen ist. Wobei mir auch eine verschwindend geringe Anzahl kompetenter Personen Organisationsübergreifend bekannt ist.


Und wenn das BRK hier nicht schnell vom Egotrip wieder runter kommt. wird der Kollateralschaden größer als der Sanitätsdienst auf dem Oktoberfest.
Mit freundlichen Grüßen
Ahnungsloser

Falkenzucht

Mitglied

Beiträge: 69

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

77

21.04.2018, 16:12

https://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.das-brk-ist-beleidigt-absurd-rotes-kreuz-droht-wiesn-ehrenamtlern-mit-rauswurf.35c55fbc-29c2-4d2d-80c4-cba7bc4b46a7.html

Auch wenn die Zeitung nicht zu den objektivsten gehört, hier dennoch der Link.
Dies sind halt die Meldungen, die in der Bevölkerung ankommen und die Meinung bilden. Schneller kann man das Bild einer Organisation in der Öffentlichkeit nicht zerstören.

Gesendet von meinem SM-J330F mit Tapatalk

Chb

Bronze-Mitglied

  • »Chb« ist männlich

Beiträge: 121

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

78

21.04.2018, 21:40

Das stimmt wohl... Auch, wenn dieser Absatz nur innerhalb einer Bereitschaft geäußert wurde, ist das Lauffeuer, welches dadurch entsteht, nun fatal. Da wundert es mich doch tatsächlich, dass das den Bundesverband auf den Plan ruft - immerhin geht es hier um wesentlich mehr, als "nur" um das BRK.

Auch, wenn das ein großer und bestimmt auch ideologisch wichtiger Sanitätsdienst für das BRK war - faires Verlieren will gelernt sein. Und jetzt gleich mit dem erhobenen Zeigefinger quer um sich herumzuzeigen - das wird wenig zielführend sein. Ich bin gespannt, was das gibt.
Dumm ist der, der Dummes tut, sagt Mama immer.

Franka

Bronze-Mitglied

Beiträge: 105

Qualifikation: Rettungsassistentin

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

79

22.04.2018, 01:09

Ich finde den Auftritt vom BRK gerade so peinlich, dass ich die AAU gerne unterstützen will. Habe bislang mit keiner der beiden Organisationen was am Hut, aber so unsachlich und peinlich eine Diskussion zu führen, das ist ekelhaft. Bestimmt wird man hier geholfen: bewerbung@aicher-ambulanz.de

madde

Gold-Mitglied

  • »madde« ist männlich

Beiträge: 730

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Danksagungen: 192

  • Nachricht senden

80

22.04.2018, 09:56

Ich finde den Auftritt vom BRK gerade so peinlich, dass ich die AAU gerne unterstützen will. Habe bislang mit keiner der beiden Organisationen was am Hut, aber so unsachlich und peinlich eine Diskussion zu führen, das ist ekelhaft. Bestimmt wird man hier geholfen: bewerbung@aicher-ambulanz.de

Suchen sich russische Internet-Trolle jetzt schon eine zusätzliche Beschäftigung im privaten Sanitärsdienst-Sektor? O_o

Ciao,

madde
"You won't like me when I'm angry.

Because I always back up my rage with facts and documented sources."


The Credible Hulk.