Sie sind nicht angemeldet.

  • Facebook aktivieren

raphael-wiesbaden

Ehren-Mitglied

  • »raphael-wiesbaden« ist männlich
  • »raphael-wiesbaden« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 925

Qualifikation: Rettungsassistent
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Hessen

Beruf: RA, Krankenpfleger, Arbeitsmedizinischer Assistent, freiberuflicher Dozent + Supervisor, Renter

Danksagungen: 635

  • Nachricht senden

1

27.09.2017, 08:48

Wenn ein NA/LNA in einem Kriegsgebiet arbeitet...

Immer wieder ist Dr. Wilk, niedergelassen in WI und langjähriger LNA im Nordirak tätig; auch derzeit wieder.

In loser Reihenfolge wird berichtet:

http://www.heute.de/der-wiesbadener-medi…t-48023048.html
raphael-wiesbaden

Artikel 1
(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

Selig sind die geistig Armen - nur: kann der Himmel die ganzen Seligen auch wirklich aufnehmen ?

Weltreisender

Ehren-Mitglied

  • »Weltreisender« ist männlich

Beiträge: 2 597

Qualifikation: Rettungsassistent
EMT / Paramedic (USA/GB/Other)
Sonstige (notfall-)medizinische Ausbildung

Wohnort: Other

Beruf: Flightparamedic

Danksagungen: 287

  • Nachricht senden

2

27.09.2017, 11:12

Knackig....

Meine Kritikpunkte zu solchen "Hilfseinsätzen" sind ja bekannt.

Der Herr ist übrigens über die Vermittlung von der Hilfsorganisation Cadus dort unten.
http://www.cadus.org/de/projekt/mobiles-krankenhaus
Auch wenn der Tätigkeitsort des Arztes jetzt nicht in dem genannten Krankenhaus ist.
Das ist grad unterwegs in den Mittelirak, nachdem Mosul ja Rückerobert wurde.
...mit Legenden ist das so eine Sache...
...manche sind wahr... 8)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Weltreisender« (27.09.2017, 11:33)


raphael-wiesbaden

Ehren-Mitglied

  • »raphael-wiesbaden« ist männlich
  • »raphael-wiesbaden« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 925

Qualifikation: Rettungsassistent
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Hessen

Beruf: RA, Krankenpfleger, Arbeitsmedizinischer Assistent, freiberuflicher Dozent + Supervisor, Renter

Danksagungen: 635

  • Nachricht senden

3

27.09.2017, 11:38

Ich kenne Michael seit etlichen Jahren als NA/LNA.

Über seine Arbeit hat er u.a. vor "erlauchtem Kollegenkreis" berichtet (und Spendengelder generiert)

Interessant für mich war:


Strom und Wasser ist kein Problem vor Ort.
Noch aus der Vorkriegszeit hatte nahezu jede Familie einen eigenen kleinen Generator.
Kleinere Ölquellen sind in diesem Gebiet und das Fachwissen bzw. kleine Raffinierungsanlagen sind vorhanden.

Die Klinikinfrastruktur des Irak vor dem Krieg war gut und durchaus mit europäischen Maßstäben vergleichbar.
Heute ist sehr viel zerstört.

Nahezu das gesamte med. Matarial geht per Rucksacktransport in das Gebiet.
Michael hat bspw. Akkuschrauber mitgenommen...damit intraossäre Zugänge möglich sind.
raphael-wiesbaden

Artikel 1
(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

Selig sind die geistig Armen - nur: kann der Himmel die ganzen Seligen auch wirklich aufnehmen ?