Sie sind nicht angemeldet.

  • Facebook aktivieren

condorp4

Moderator

  • »condorp4« ist männlich
  • »condorp4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 198

Qualifikation: Arzt
Notarzt

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Arzt

Danksagungen: 1069

  • Nachricht senden

21

03.12.2015, 08:26

Notarzt: Zukunft offen

http://www.swp.de/ulm/lokales/alb_donau/…art4299,3565531

Zitat

Der Streit um den Notarztdienst auf der Alb spitzt sich zu: Einige der Ärzte, die zum Jahresende gekündigt haben, sehen sich unter Druck gesetzt. Die Notarzt-Gruppe will sich an den Landrat wenden.
"We are the Pilgrims, master; we shall go
Always a little further: it may be
Beyond that last blue mountain barred with snow,
Across that angry or that glimmering sea,

White on a throne or guarded in a cave
There lives a prophet who can understand
Why men were born: but surely we are brave,
Who take the Golden Road to Samarkand."

James Elroy Flecker

DocJojo

Gold-Mitglied

  • »DocJojo« ist männlich

Beiträge: 504

Qualifikation: Notarzt

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Beruf: Anästhesist

Danksagungen: 367

  • Nachricht senden

22

03.12.2015, 13:58

Hmm, das klingt ja nach einem
Deutlichen Kommunikationaproblem :-P

Unklar ist und bleibt mir- nicht nur in diesem Zusammenhang- warum in BW so ein Geheimnis um den Bereichsausschuss gemacht wird.
Warum kann man die Ergebnisse und Positionen denn bitte schön nicht transparent machen?

Über den (Un-)Sinn dieses Gremiums möchte ich nicht anfangen..

Nils

Ehren-Mitglied

  • »Nils« ist männlich

Beiträge: 7 675

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Bildungsarchitekt

Danksagungen: 1562

  • Nachricht senden

23

03.12.2015, 16:47

Och, das fragt man sich auch in anderer Umgebung öfters. Mein Schwiegervater beispielsweise regt sich ständig darüber auf, dass die CDU in Hermannsburg (Kreis Celle) sich weigert, die Protokolle öffentlicher Sitzungen zu veröffentlichen. Man muss also hingehen um etwas in der Gemeinde mitzubekommen, ein Nachlesen der Sitzungen wird den Bürgern verwehrt. Wissen ist halt Macht, die teilt nicht jeder gern :-)

condorp4

Moderator

  • »condorp4« ist männlich
  • »condorp4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 198

Qualifikation: Arzt
Notarzt

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Arzt

Danksagungen: 1069

  • Nachricht senden

24

03.12.2015, 17:39

Das Ganze ist auch bzw. eher ein Beispiel, was passiert, wenn sich die Politik öffentlichkeitswirksame, aber auch über ihre Kontakte bei den Leistungserbringern, einmischt...
"We are the Pilgrims, master; we shall go
Always a little further: it may be
Beyond that last blue mountain barred with snow,
Across that angry or that glimmering sea,

White on a throne or guarded in a cave
There lives a prophet who can understand
Why men were born: but surely we are brave,
Who take the Golden Road to Samarkand."

James Elroy Flecker

DocJojo

Gold-Mitglied

  • »DocJojo« ist männlich

Beiträge: 504

Qualifikation: Notarzt

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Beruf: Anästhesist

Danksagungen: 367

  • Nachricht senden

25

04.12.2015, 00:10

Och, das fragt man sich auch in anderer Umgebung öfters. Mein Schwiegervater beispielsweise regt sich ständig darüber auf, dass die CDU in Hermannsburg (Kreis Celle) sich weigert, die Protokolle öffentlicher Sitzungen zu veröffentlichen. Man muss also hingehen um etwas in der Gemeinde mitzubekommen, ein Nachlesen der Sitzungen wird den Bürgern verwehrt. Wissen ist halt Macht, die teilt nicht jeder gern :-)


Nur kann ich halt nicht in die Sitzungen des "meines" Bereichsausschusses gehen. Glaub mir, den Spaß hätte ich mir schon gemacht...

Dass man sich aber dann als Betroffener aufregt und wie die Kollegen im Thread dann vielleicht nicht alles sang- und klanglos hinnehmen möchte, finde ich nachvollziehbar.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nils (05.12.2015), condorp4 (08.12.2015)

condorp4

Moderator

  • »condorp4« ist männlich
  • »condorp4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 198

Qualifikation: Arzt
Notarzt

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Arzt

Danksagungen: 1069

  • Nachricht senden

26

08.12.2015, 11:43

Rettungsdienst auf der Laichinger Alb unklar - Notärzte befürworten flexiblen Dienst

http://www.swp.de/ulm/lokales/alb_donau/…art4299,3569757

Zitat

Landrat, Kreisräte und Bürgermeister sollen sich für einen flexiblen Notarztdienst auf der Laichinger Alb einsetzen. Das fordern die bisherigen Notärzte.
"We are the Pilgrims, master; we shall go
Always a little further: it may be
Beyond that last blue mountain barred with snow,
Across that angry or that glimmering sea,

White on a throne or guarded in a cave
There lives a prophet who can understand
Why men were born: but surely we are brave,
Who take the Golden Road to Samarkand."

James Elroy Flecker

Manne

VIP-Mitglied

  • »Manne« ist männlich

Beiträge: 1 514

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Baden-Württemberg

Danksagungen: 128

  • Nachricht senden

27

09.12.2015, 13:38

Das sind ja alles nur Scheinargumente um es weiterhin sich zu Hause kuschelig machen zu können. Bei "meinem" Notarztstandort kommen die Docs auch einige Km angereist um dort zu arbeiten. Da hat noch keiner so eine Lamentiererei angestimmt. Wenn das Honorar stimmt kommen auch nach Laichingen auswärtige Mediziner um die Dienste zu übernehmen.
"...Was Sie brauchen haben Sie und was Sie nicht haben brauchen Sie auch nicht.."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Manne« (09.12.2015, 13:47)


DocJojo

Gold-Mitglied

  • »DocJojo« ist männlich

Beiträge: 504

Qualifikation: Notarzt

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Beruf: Anästhesist

Danksagungen: 367

  • Nachricht senden

28

09.12.2015, 22:23

Das sind ja alles nur Scheinargumente um es weiterhin sich zu Hause kuschelig machen zu können. Bei "meinem" Notarztstandort kommen die Docs auch einige Km angereist um dort zu arbeiten. Da hat noch keiner so eine Lamentiererei angestimmt. Wenn das Honorar stimmt kommen auch nach Laichingen auswärtige Mediziner um die Dienste zu übernehmen.


Kann man als Argument gelten lassen. Grundsätzlich gebe ich den Gegnern solcher Lösungen was Ausrückzeit bzw Hilfsfrist auch Recht, weil es weiter hilft, Rettungsdienst zu professionalisieren. Wenn man aber will das ein Arzt sich so bereit hält, muss aber auch eins in Kauf nehmen: Das wird kosten und ich bin gespannt wer es zahlen will da in Laichingen.

Für maue Kohle setz ich mich auch nicht auf so einen Standort-zusätzlich zu meiner normalen Arbeit.

condorp4

Moderator

  • »condorp4« ist männlich
  • »condorp4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 198

Qualifikation: Arzt
Notarzt

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Arzt

Danksagungen: 1069

  • Nachricht senden

29

09.12.2015, 22:45

Das sind ja alles nur Scheinargumente um es weiterhin sich zu Hause kuschelig machen zu können. Bei "meinem" Notarztstandort kommen die Docs auch einige Km angereist um dort zu arbeiten. Da hat noch keiner so eine Lamentiererei angestimmt. Wenn das Honorar stimmt kommen auch nach Laichingen auswärtige Mediziner um die Dienste zu übernehmen.


Kann man als Argument gelten lassen. Grundsätzlich gebe ich den Gegnern solcher Lösungen was Ausrückzeit bzw Hilfsfrist auch Recht, weil es weiter hilft, Rettungsdienst zu professionalisieren. Wenn man aber will das ein Arzt sich so bereit hält, muss aber auch eins in Kauf nehmen: Das wird kosten und ich bin gespannt wer es zahlen will da in Laichingen.

Für maue Kohle setz ich mich auch nicht auf so einen Standort-zusätzlich zu meiner normalen Arbeit.


Und das dürfte das Problem da werden... (Mal ganz davon abgesehen, dass die Erfüllung der Hilfsfrist (meines Wissens nach) in diesem Bereich besser ist, als in sehr vielen anderen Bereichen, und die meisten Hilfsristüberschreitungen, die dort anfallen, Einsätze ausserhalb des eigentlichen Einsatzgebietes, z.T. auch RDB übergreifend, betreffen. Und der Auslöser hierfür weniger Duplizitätseinsätze darstellen, denn die Tatsache, das es Nachbarstandorte gibt, die zumindest z.T. auf Freelancer setzen, aber immer wieder längere Zeiten ohne Notarzt dastehen und deswegen abgemeldet sind.

Ich bin sicher grundsätzlich kein Fan von zu Hause sitzenden Notärzten oder gar Selbstfahrern, aber dort auf der Alb gibt es eine aktuell vergleichsweise zuverlässig funktionierendes System der Gewinnung von Notärzten, welches von den Zeiten her halbwegs funktioniert und quasi keine Abmeldungen kennt, während es im gleichen RDB zwei Problemfälle gibt. Der eine ist ein grösserer Bereich, der von den vorhandenen Standorten innerhalb der Hilfsfrist nicht erreicht werden kann, und der darunter leidet, das im Nachbar RDB die Dislozierung der NA vor ein paar Jahren modifiziert wurde (hier soll eine neuer NA-Standort eingerichtet werden, aber woher dort die NA kommen sollen, weiss keine, und eine NA-Standort, der einerseits nachts noch kompakt fährt und andererseits mehr oder minder grosse Lücken im Dienstplan hat, wobei hier auch keiner weis, wie man das zuverlässig abstellen kann.
Sprich, man hat zwei Baustellen mit Zuwenig NA, und schafft sich, z.T. aus politischen, z.T. aus Egogründen, jetzt eine dritte Baustelle...
"We are the Pilgrims, master; we shall go
Always a little further: it may be
Beyond that last blue mountain barred with snow,
Across that angry or that glimmering sea,

White on a throne or guarded in a cave
There lives a prophet who can understand
Why men were born: but surely we are brave,
Who take the Golden Road to Samarkand."

James Elroy Flecker

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »condorp4« (09.12.2015, 22:53)


DocJojo

Gold-Mitglied

  • »DocJojo« ist männlich

Beiträge: 504

Qualifikation: Notarzt

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Beruf: Anästhesist

Danksagungen: 367

  • Nachricht senden

30

10.12.2015, 09:37

Ich dachte, dass Einsätze außerhalb des RDB genauso wie Notarzteinsätze mit RTH aus der der Erfassung und Statistik der Hilfsfrist rausfallen? Das dürfte ja dann die Statistik und das damit verbundene Problem auf der Alb nicht tangieren, oder?
Also klappts ja vielleicht doch nicht so gut dort mit den Fristen? Keine Ahnung.


Und wie gesagt- ich kann die Kollegen dort verstehen: in der persönlichen Wahrnehmung klappt alles ganz gut und dann wird man mit ominösen Argumenten aus einem nicht öffentlichen Gutachten zu ungünstigeren Arbeitsbedingungen gezwungen...da würd ich auch schimpfen. Aber man bekommt ja dann immer das "Bequemlichkeitsargument" unterstellt :fool3: aber der Arztberuf ist ja frei- man muss ja da nicht arbeiten...

Nur grundsätzlich halte ich so ein Modell für nicht zeitgemäß.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ihm-al (10.12.2015), condorp4 (10.12.2015)

condorp4

Moderator

  • »condorp4« ist männlich
  • »condorp4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 198

Qualifikation: Arzt
Notarzt

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Arzt

Danksagungen: 1069

  • Nachricht senden

31

10.12.2015, 10:00


Ich dachte, dass Einsätze außerhalb des RDB genauso wie Notarzteinsätze mit RTH aus der der Erfassung und Statistik der Hilfsfrist rausfallen? Das dürfte ja dann die Statistik und das damit verbundene Problem auf der Alb nicht tangieren, oder?
Also klappts ja vielleicht doch nicht so gut dort mit den Fristen? Keine Ahnung.


Ja und nein. Die ausserhalb des RDB fallen aus der SQR-Statistik des eigenen RDB raus, tauchen aber in der des Nachbar RDB mit auf. Und in dem ominösen Gutachten wurden angeblich _alle_ Einsätze betrachtet, und nicht nur die im eigenen RDB, wobei man festhalten muss, dass unser RDB im Allgemeinen deutlich häufiger Fahrzeuge, egal ob NEF oder RTW, an Nachbar RDB "ausleiht", als das die Nachbar RDB bei uns aushelfen, was, insbesondere, nachdem die Aushelferei zunimmt, für unseren RDB immer mehr zum Problem wird. Lösbar wäre das nur, wenn endlic grossräumiger geplant würde.
Das Hauptproblem das draussen ist aber, was die Hilfsfristen angeht, wirklic die Tatsache, dass es im eigenen RDB einen NA-Standort gibt, der häufig nicht besetzt ist (der stellt auch für uns eine Problem dar) und dass es einen bereich gibt, der, egal ob der NA nun im Merklingen/Laichingen oder sonstwo immer auf der Wache sitzt oder daheim, von keinem NEF aus dem RDB innerhalb der Hilfsfrist erreicht werden kann, insbesondere, nachdem ein Nachbar RD sich vor einigenJaren umorganisiert hat. Und mit dem Wunsch, das Problem zu lösen, fing das Chaos an, insbesondere, nachdem die Politik da meinte, mitmiscen zu müssen und es eingie Leute gab, die meinten, sich profilieren zu müssen... (Zumindest ist das mein Eindruck.)
"We are the Pilgrims, master; we shall go
Always a little further: it may be
Beyond that last blue mountain barred with snow,
Across that angry or that glimmering sea,

White on a throne or guarded in a cave
There lives a prophet who can understand
Why men were born: but surely we are brave,
Who take the Golden Road to Samarkand."

James Elroy Flecker

condorp4

Moderator

  • »condorp4« ist männlich
  • »condorp4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 198

Qualifikation: Arzt
Notarzt

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Arzt

Danksagungen: 1069

  • Nachricht senden

32

10.12.2015, 10:04

Notarztdienst auf der Alb scheint gesichert

http://www.swp.de/goeppingen/lokales/goe…1210080,3580113

Zitat

Der Notfalldienst auf der Laichinger Alb soll vorerst unverändert bleiben. Damit scheint eine Lösung bei dem heiklen Thema in Sicht.
"We are the Pilgrims, master; we shall go
Always a little further: it may be
Beyond that last blue mountain barred with snow,
Across that angry or that glimmering sea,

White on a throne or guarded in a cave
There lives a prophet who can understand
Why men were born: but surely we are brave,
Who take the Golden Road to Samarkand."

James Elroy Flecker

condorp4

Moderator

  • »condorp4« ist männlich
  • »condorp4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 198

Qualifikation: Arzt
Notarzt

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Arzt

Danksagungen: 1069

  • Nachricht senden

33

13.12.2015, 10:54

Lücken schließen im Notarztdienst

http://m.swp.de/ulm/lokales/alb_donau/Lu…art4299,3584527

Zitat

Der Notarztdienst auf der Laichinger Alb ist über den Jahreswechsel hinaus gesichert und soll optimiert werden. 2016 geht ein neuer Notarztstandort in Langenau in Betrieb. Dennoch bleiben Lücken. Mit einem Kommentar von Joachim Striebel: Mehr Transparenz.


Zitat

Nach Informationen der SÜDWEST PRESSE hatte sich der Notarzt-Standort Blaubeuren im August zwei Wochen am Stück und Ende November/Anfang Dezember für mindestens eine Woche bei der Rettungsleitstelle in Ulm abgemeldet.


Zitat

Fahrzeug und Fahrer werden in Blaubeuren vom DRK vorgehalten, für den Notarztdienst ist die Krankenhaus GmbH Alb-Donau-Kreis zuständig. Laut Pressesprecherin Daniela Rieker war der Notarztstandort Blaubeuren "im Jahresverlauf in 8,6 Prozent der Zeiten abgemeldet". Neben entsprechend qualifizierten eigenen Krankenhausärzten übernehmen andere Ärzte, teils vom BWK, Schichten in Blaubeuren. Bedingt durch die Urlaubszeit könnten in den Sommermonaten Ausfälle häufiger auftreten als im Rest des Jahres, berichtet Rieker. Sie spricht von durchschnittlich zwei bis drei Einsätzen pro Tag.


Anmerkung: Merklingen/Laichingen war nie abgemeldet.....
"We are the Pilgrims, master; we shall go
Always a little further: it may be
Beyond that last blue mountain barred with snow,
Across that angry or that glimmering sea,

White on a throne or guarded in a cave
There lives a prophet who can understand
Why men were born: but surely we are brave,
Who take the Golden Road to Samarkand."

James Elroy Flecker

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »condorp4« (13.12.2015, 11:02)


DocJojo

Gold-Mitglied

  • »DocJojo« ist männlich

Beiträge: 504

Qualifikation: Notarzt

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Beruf: Anästhesist

Danksagungen: 367

  • Nachricht senden

34

13.12.2015, 11:14

Und der Kommentar unter dem Artikel fasst das ganze so schlecht nicht zusammen...
Fakt ist dass es da unten offenbar ein Defizit gibt. Nennt mich naiv aber ich bin bisher in einer Region unterwegs gewesen, wo es bisher zumindest nicht erinnerlich zu einer Abmeldung des NEF gekommen ist. Aber das lag sicher auch am Ballungsraum mit hoher Schamanendichte...

Ist aber ja prima wenn jetzt alle in Laichingen glücklich sind... ;-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DocJojo« (13.12.2015, 11:17)


condorp4

Moderator

  • »condorp4« ist männlich
  • »condorp4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 198

Qualifikation: Arzt
Notarzt

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Arzt

Danksagungen: 1069

  • Nachricht senden

35

17.09.2016, 20:24

Nächster Notarzt-Schock

http://www.schwaebische.de/region_artike…0_toid,338.html


Zitat

ASB will nicht mehr zuständig sein – Hintergrund: mögliche Scheinselbstständigkeit
"We are the Pilgrims, master; we shall go
Always a little further: it may be
Beyond that last blue mountain barred with snow,
Across that angry or that glimmering sea,

White on a throne or guarded in a cave
There lives a prophet who can understand
Why men were born: but surely we are brave,
Who take the Golden Road to Samarkand."

James Elroy Flecker

raphael-wiesbaden

Ehren-Mitglied

  • »raphael-wiesbaden« ist männlich

Beiträge: 4 837

Qualifikation: Rettungsassistent
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Hessen

Beruf: RA, Krankenpfleger, Arbeitsmedizinischer Assistent, freiberuflicher Dozent + Supervisor, Renter

Danksagungen: 549

  • Nachricht senden

36

17.09.2016, 20:34

Die Finanzbehörden schauen heutzutage halt genauer hin.

Gerade freigemeinnützige Organisationen (und das betrifft nicht nur den RD) haben m.E. in der Vergangenheit recht salopp gehandelt.
Von zwei Organisationen kenne ich entsprechende Ermittlungen/Anzeigen

Da halte ich es für eine natürliche Reaktion, daß man vorsichtiger/korrekt handelt.
raphael-wiesbaden

Artikel 1
(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

Selig sind die geistig Armen - nur: kann der Himmel die ganzen Seligen auch wirklich aufnehmen ?

condorp4

Moderator

  • »condorp4« ist männlich
  • »condorp4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 198

Qualifikation: Arzt
Notarzt

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Arzt

Danksagungen: 1069

  • Nachricht senden

37

27.10.2016, 09:50

http://www.swp.de/ulm/lokales/alb_donau/…t-13883456.html

Zitat

Die Krankenhaus GmbH Alb-Donau-Kreis übernimmt zum 1. November die Trägerschaft des Notarztstandorts Merklingen/Laichingen. Die Ärzte rücken wie bisher mit Fahrer und Fahrzeug des ASB aus, das nun weiterhin von Merklingen oder von Laichingen aus startet. Das hat der Bereichsausschuss für den Rettungsdienstbereich Ulm/Alb-Donau beschlossen.
"We are the Pilgrims, master; we shall go
Always a little further: it may be
Beyond that last blue mountain barred with snow,
Across that angry or that glimmering sea,

White on a throne or guarded in a cave
There lives a prophet who can understand
Why men were born: but surely we are brave,
Who take the Golden Road to Samarkand."

James Elroy Flecker

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Manne (27.10.2016)

Alrik

Ehren-Mitglied

  • »Alrik« ist männlich

Beiträge: 2 095

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Hessen

Beruf: Ingenieur Fahrzeugüberwachung/Einzelgenehmigungen

Danksagungen: 541

  • Nachricht senden

38

29.10.2016, 10:19

Zitat

Und mit dem Wunsch, das Problem zu lösen, fing das Chaos an, insbesondere, nachdem die Politik da meinte, mitmiscen zu müssen und es eingie Leute gab, die meinten, sich profilieren zu müssen... (Zumindest ist das mein Eindruck.)

Auch wieder ein gutes Beispiel, warum solche Entscheidungen weder in die Hand der Leistungserbringer noch in die der Lokalpolitik gehören.
Was ist, wenn das Ende nichts als ein böser Anfang ist...?