Sie sind nicht angemeldet.

  • Facebook aktivieren

M1k3

Ehren-Mitglied

Beiträge: 6 345

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Bremen

Beruf: Luftrettung

Danksagungen: 1682

  • Nachricht senden

21

14.08.2014, 10:34

Mich stört, dass dies ne Einzellösung wäre.
- keine Überprüfung durch meinen ÄLRD ob es fachlich richtig war. Ob ich Fehler gemacht habe.
- ob der Patient lange schmerzen hat, liegt dann am Dienstplan. Keine Einheitlichkeit. Zufall.
- sollte die aufnehmende Klinik stress machen, gibts auf den Deckel vom ÄLRD.
Under pressure, you don't rise to the occasion. You sink to your level of training.

Nils

Ehren-Mitglied

  • »Nils« ist männlich

Beiträge: 7 675

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Bildungsarchitekt

Danksagungen: 1562

  • Nachricht senden

22

14.08.2014, 11:00

So läuft das halt hinterm See bei dem Verein mit MA ohne ausreichende Fortbildung und doppelt abgerechneten Beamern...

GuyFawkes

Ehren-Mitglied

  • »GuyFawkes« ist männlich
  • »GuyFawkes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 334

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Chief

Danksagungen: 3461

  • Nachricht senden

23

14.08.2014, 11:25

So läuft das halt hinterm See bei dem Verein mit MA ohne ausreichende Fortbildung und doppelt abgerechneten Beamern...

Meinst du in anderen Bereichen wird der heldenhafte RettAss schneller mit analgesierenden Substanzen um sich spritzen?
The reason I talk to myself is because I’m the only one whose answers I accept. George Carlin

Rettungshund

VIP-Mitglied

  • »Rettungshund« ist männlich

Beiträge: 1 506

Qualifikation: Rettungsassistent
Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Rettungsassistent

Danksagungen: 153

  • Nachricht senden

24

14.08.2014, 12:18

Darauf will ich ja hinaus Ani, ich sehe leider immer wieder wenn ich NEF Fahre das es sich einige Kollegen sehr leicht machen und lieber mit den Händen in den Taschen auf "uns" warten als überhaupt mal Maßnahmen zu probieren die jeder Retter gelernt haben sollte. Oft wird dann bei solchen Teams zusätzlich Zeit damit vertrödelt ein vernünftiges Monitoring und IV an zu basteln.


Wo bitte ist Zeit vertrödelt, wenn man ein vernünftiges Monitoring und einen i.v.-Zugang anlegt, solange man sowieso auf den NA wartet? Das ist doch eher im Gegenteil von Vorteil, denn dann kann beim Eintreffen des NA sofort mit der Analgesie begonnen werden.

joe-gando

VIP-Mitglied

  • »joe-gando« ist männlich

Beiträge: 1 190

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Rettungsassistent

Danksagungen: 107

  • Nachricht senden

25

14.08.2014, 12:51

Ich glaube du hast Harun da falsch verstanden. So wie ich das lese möchte er darauf hinaus, dass die RTW-Besatzung nicht mal das Monitoring und den iv-Zugang gebacken bekommt, auch wenn man ein wenig Vorsprung vor dem NEF hat....

Zu der von Mike angesprochenen "Einzellösung": So ist das ja aber immer in der Medizin (und anderen Bereichen) - es gibt ja auch im Krankenhaus Personen, von denen man sich sofort behandeln lassen würde, viele "Durchschnittler", und ein paar Volldeppen.

Bei der (notfall-) medizinischen Versorgung kommt immer noch ein wenig Glück mit dazu (dazu kommen ja auch beispielsweise Eintreffzeiten, etc).

So lange ein gewisser Standard eingehalten wird passt das ja auch. Aktuell sieht die wirksame Analgesie nun mal einen NA vor, in Einzelfällen muss man sich eben selbst überlegen, ob und was man tut. Wenn man da mit dem nötigen Feingefühl rangeht klappt es ja auch meistens. Die entsprechende Optimierung der rechtlichen Situation aus Sicht des RD-Personals sehe ich im Rahmen der Analgesie allerdings noch lange nicht - und wenn du mal in deinen Kollegenkreis schaust, ist das vielleicht auch gar nicht mal so schlecht...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

condorp4 (14.08.2014)

M1k3

Ehren-Mitglied

Beiträge: 6 345

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Bremen

Beruf: Luftrettung

Danksagungen: 1682

  • Nachricht senden

26

14.08.2014, 13:02

Ich will keinen Freifahrtschein.
Ich will Aus und Fortbildung, mit Überprüfung, die dem RettAss gewisse Handgriffe und Maßnahmen regelhaft erlaubt. Und einen kompetenten NA in der Rückhand für schwierige, seltene, außergewöhnliche Fälle.
Under pressure, you don't rise to the occasion. You sink to your level of training.

Rettungshund

VIP-Mitglied

  • »Rettungshund« ist männlich

Beiträge: 1 506

Qualifikation: Rettungsassistent
Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Rettungsassistent

Danksagungen: 153

  • Nachricht senden

27

14.08.2014, 13:03

Ich glaube du hast Harun da falsch verstanden. So wie ich das lese möchte er darauf hinaus, dass die RTW-Besatzung nicht mal das Monitoring und den iv-Zugang gebacken bekommt, auch wenn man ein wenig Vorsprung vor dem NEF hat..


Stimmt,so kann man das auch lesen. In dem Fall nehme ich natürlich alles zurück und entschuldige mich bei Harun!

Blodwyn76

VIP-Mitglied

  • »Blodwyn76« ist männlich

Beiträge: 764

Qualifikation: Rettungsassistent
Dipl. Rettungssanitäter/-in SRK/HF (Schweiz)

Wohnort: Schweiz

Danksagungen: 258

  • Nachricht senden

28

14.08.2014, 13:09

Und wieder einer von diesen vielen Einzelfällen. Seit Jahren drehen wir und die restliche RD-Welt in D uns da im Kreis. Wenn wenigstens das mit dem NFS irgendwann nicht mehr diskutiert werden müsste (wie mittlerweile die Defibrillation o.ä.) wäre ich ja schon fast zufrieden. Die Analgesie in den Händen vom RFP ist kein Hexenwerk und problemlos machbar. Ich glaube nach sechs Jahren in CH mit täglicher Analgesie durch mich oder die Kollegen ohne einen nicht beherrschbaren Zwischenfall darf ich das langsam behaupten. Und auch da sind Kollegen dabei denen man nicht die grosse Medizin zutrauen würde ;-)
Gibt ja auch eine aktuelle Veröffentlichung zu dem Thema (gab ja einen Preis dafür laut einem Artikel in einer der letzten Rettungsdienstausgaben).
Achja: zur Zeit wird Notruf California wiederholt... Da ging das vor 40 Jahren schon :p

29

14.08.2014, 13:37

Achja: zur Zeit wird Notruf California wiederholt... Da ging das vor 40 Jahren schon


Da sehen wir offensichtlich unterschiedliche Serien. In meiner Serie fragen die immer einen ernst schauenden Arzt, ob sie was geben dürfen. Ich muss immer lachen, wenn ich die Serie sehe.

Blodwyn76

VIP-Mitglied

  • »Blodwyn76« ist männlich

Beiträge: 764

Qualifikation: Rettungsassistent
Dipl. Rettungssanitäter/-in SRK/HF (Schweiz)

Wohnort: Schweiz

Danksagungen: 258

  • Nachricht senden

30

14.08.2014, 13:39

Ich doch auch :p

Nils

Ehren-Mitglied

  • »Nils« ist männlich

Beiträge: 7 675

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Bildungsarchitekt

Danksagungen: 1562

  • Nachricht senden

31

14.08.2014, 15:51

Guy: ja, das meine ich. Selbst im angrenzenden Lübeck wäre dies der Fall.

GuyFawkes

Ehren-Mitglied

  • »GuyFawkes« ist männlich
  • »GuyFawkes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 334

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Chief

Danksagungen: 3461

  • Nachricht senden

32

14.08.2014, 16:24

Guck mal an.
Ist das da freigegeben oder toleriert?
The reason I talk to myself is because I’m the only one whose answers I accept. George Carlin

Johannes D.

Ehren-Mitglied

  • »Johannes D.« ist männlich

Beiträge: 3 601

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Cand. med. / RFP / Dozent

Danksagungen: 1874

  • Nachricht senden

33

14.08.2014, 16:34

Toleriert wird meist mehr als man denkt, sehr viel mehr. Ketamin / Midazolam ist aber vielerorts hier kein Problem, leider ist es aber noch nicht Schleswig-Holstein weit so. Im Zweifel bleib ich da bei Olli Kahns berühmten Ausspruch "Eier! Wir brauchen Eier!".
Land zwischen den Meeren,
vor dem sich sogar die Bäume verneigen,
du bist der wahre Grund,
warum Kompassnadeln nach Norden zeigen!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Daniel21 (14.08.2014)

Nils

Ehren-Mitglied

  • »Nils« ist männlich

Beiträge: 7 675

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Bildungsarchitekt

Danksagungen: 1562

  • Nachricht senden

34

14.08.2014, 22:15

Guck mal an.
Ist das da freigegeben oder toleriert?


Freigegeben.

Zu meiner Zeit (bis 2009) war dies noch nicht der Fall, trotzdem war auch damals Medikamentengabe ohne NA durchaus öfters mal drin. War da aber tatsächlich eine Frage der Eier.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

GuyFawkes (14.08.2014)

meinereiner

Bronze-Mitglied

  • »meinereiner« ist männlich

Beiträge: 156

Qualifikation: Rettungssanitäter/-in Niveau HF (Schweiz)

Wohnort: Schweiz

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

35

14.08.2014, 23:10

Guck mal an.
Ist das da freigegeben oder toleriert?


Freigegeben.
Mit paralleler NA-Nachforderung oder "solo"?

Nils

Ehren-Mitglied

  • »Nils« ist männlich

Beiträge: 7 675

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Bildungsarchitekt

Danksagungen: 1562

  • Nachricht senden

36

14.08.2014, 23:26

Solo

meinereiner

Bronze-Mitglied

  • »meinereiner« ist männlich

Beiträge: 156

Qualifikation: Rettungssanitäter/-in Niveau HF (Schweiz)

Wohnort: Schweiz

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

37

15.08.2014, 01:22

Und wie ist so die Resonanz?

MBela

Bronze-Mitglied

  • »MBela« ist männlich

Beiträge: 112

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Dozent

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

38

15.08.2014, 01:33

Und wieder sage ich... siehe Modell DRK Reutlingen
Siehe Pyramidenprozess
Siehe, es muss sich was ändern, also lasst uns nicht übertreiben und die Dinge sinnvoll angehen.