Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen! Rettungsfachpersonal.de ist das informative und aktuelle Forum für Fachpersonal im Rettungsdienst | Das Original!. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • Facebook aktivieren

condorp4

Moderator

  • »condorp4« ist männlich
  • »condorp4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 237

Qualifikation: Arzt
Notarzt

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Arzt

Danksagungen: 1109

  • Nachricht senden

1

23.07.2014, 19:29

GROSSRAUM AUGSBURG - Künftig gibt es weniger Krankenwagen

http://www.augsburger-allgemeine.de/augs…id30719157.html

Zitat

Patienten müssen demnächst mit längeren Wartzeiten rechnen. Experten haben empfohlen, Fahrzeuge zu reduzieren. Die Politik vor Ort hat Bedenken, kann aber nichts ändern.
"We are the Pilgrims, master; we shall go
Always a little further: it may be
Beyond that last blue mountain barred with snow,
Across that angry or that glimmering sea,

White on a throne or guarded in a cave
There lives a prophet who can understand
Why men were born: but surely we are brave,
Who take the Golden Road to Samarkand."

James Elroy Flecker

GuyFawkes

Ehren-Mitglied

  • »GuyFawkes« ist männlich

Beiträge: 5 352

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Chief

Danksagungen: 3547

  • Nachricht senden

2

23.07.2014, 19:56

Zitat

Anders als bei Krankentransporten gibt es in der Notfallversorgung sogar Verbesserungen. Zusätzliche Rettungswagen sollen unter anderem in Gersthofen, Diedorf, Friedberg und im Augsburger Stadtteil Bärenkeller postiert werden. ...
Künftig gibt es weniger Krankenwagen - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/augs…id30719157.html


Warum nur glaube ich das fehlende KT Kapazitäten über u.a. diese RTW ausgeglichen werden?
The reason I talk to myself is because I’m the only one whose answers I accept. George Carlin

FlorianNRW

Bronze-Mitglied

  • »FlorianNRW« ist männlich

Beiträge: 264

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beruf: Rettungsassistent ACLS+ITLS Provider

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

3

23.07.2014, 20:06

Zitat

Zitat

Anders als bei Krankentransporten gibt es in der Notfallversorgung sogar Verbesserungen. Zusätzliche Rettungswagen sollen unter anderem in Gersthofen, Diedorf, Friedberg und im Augsburger Stadtteil Bärenkeller postiert werden. ...
Künftig gibt es weniger Krankenwagen - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/augs…id30719157.html


Warum nur glaube ich das fehlende KT Kapazitäten über u.a. diese RTW ausgeglichen werden?



und weil die RTW dann öfter auch mal KT's fahren müssen, fehlen Sie in der Notfallversorgung.

Eine Frage an die Forummitglieder aus Bayern:

Wer entscheidet über die RD Bedarfspläne bei euch?Läuft das etwa so wie im Ländle (BaWü)?






Gesendet von iPad mit Tapatalk

Franka

Bronze-Mitglied

Beiträge: 109

Qualifikation: Rettungsassistentin

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

4

23.07.2014, 20:09

Die Bedarfspläne ergeben sich in Bayern in erster Linie aus dem sog. TRUST-Gutachten http://www.inm-online.de/schwerpunkte/dienstleistungen/trust

Manne

VIP-Mitglied

  • »Manne« ist männlich

Beiträge: 1 543

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Baden-Württemberg

Danksagungen: 134

  • Nachricht senden

5

25.07.2014, 09:33

In Baden Württemberg findet der Krankentransport komplett im Wettbewerb statt.
"...Was Sie brauchen haben Sie und was Sie nicht haben brauchen Sie auch nicht.."

GuyFawkes

Ehren-Mitglied

  • »GuyFawkes« ist männlich

Beiträge: 5 352

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Chief

Danksagungen: 3547

  • Nachricht senden

6

25.07.2014, 09:35

In Baden Württemberg findet der Krankentransport komplett im Wettbewerb statt.

Das heißt?
Kann da jeder dann nach eigenem Gustus KTW hinstellen in der Hoffnung Aufträge zu bekommen?
The reason I talk to myself is because I’m the only one whose answers I accept. George Carlin

Manne

VIP-Mitglied

  • »Manne« ist männlich

Beiträge: 1 543

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Baden-Württemberg

Danksagungen: 134

  • Nachricht senden

7

25.07.2014, 12:10

Fast.
"...Was Sie brauchen haben Sie und was Sie nicht haben brauchen Sie auch nicht.."

GuyFawkes

Ehren-Mitglied

  • »GuyFawkes« ist männlich

Beiträge: 5 352

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Chief

Danksagungen: 3547

  • Nachricht senden

8

25.07.2014, 12:12

Irgendwie praktisch...
The reason I talk to myself is because I’m the only one whose answers I accept. George Carlin

Daniel Grein

Administrator

  • »Daniel Grein« ist männlich

Beiträge: 10 143

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Notfallsanitäter

Danksagungen: 1554

  • Nachricht senden

9

25.07.2014, 12:15

Das heißt?
Kann da jeder dann nach eigenem Gustus KTW hinstellen in der Hoffnung Aufträge zu bekommen?


Es braucht eine Genehmigung und einen entsprechenden Bedarf. Aber grundsätzlich kann sich jeder als Krankentransportunternehmen selbstständig machen. Wenn da nicht diese ungünstigen Rahmenbedingungen wären: http://baden-ambulanz.de/news/items/kran…ingestellt.html


Knüpfe dich nicht an Geringes, es zieht dich ab und hinab, fügt dir Geringeres zu.

GuyFawkes

Ehren-Mitglied

  • »GuyFawkes« ist männlich

Beiträge: 5 352

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Chief

Danksagungen: 3547

  • Nachricht senden

10

25.07.2014, 12:17

Das heißt?
Kann da jeder dann nach eigenem Gustus KTW hinstellen in der Hoffnung Aufträge zu bekommen?


Es braucht eine Genehmigung und einen entsprechenden Bedarf. Aber grundsätzlich kann sich jeder als Krankentransportunternehmen selbstständig machen. Wenn da nicht diese ungünstigen Rahmenbedingungen wären: http://baden-ambulanz.de/news/items/kran…ingestellt.html

Aber ist das denn anders als in den meisten anderen Bundesländern? (Mal von der finanziellen Problematik abgesehen)?
The reason I talk to myself is because I’m the only one whose answers I accept. George Carlin

Daniel Grein

Administrator

  • »Daniel Grein« ist männlich

Beiträge: 10 143

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Notfallsanitäter

Danksagungen: 1554

  • Nachricht senden

11

25.07.2014, 12:23

Aber ist das denn anders als in den meisten anderen Bundesländern? (Mal von der finanziellen Problematik abgesehen)?


Mir fehlt da gerade der Überblick, aber ich glaube nicht.


Knüpfe dich nicht an Geringes, es zieht dich ab und hinab, fügt dir Geringeres zu.

GuyFawkes

Ehren-Mitglied

  • »GuyFawkes« ist männlich

Beiträge: 5 352

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Chief

Danksagungen: 3547

  • Nachricht senden

12

25.07.2014, 12:25

Kenne mich mit dem "Zulassungsrecht" von KTW auch mal so gar nicht aus, aber vielleicht kann das ja mal einer der Eckschperten beleuchten.
The reason I talk to myself is because I’m the only one whose answers I accept. George Carlin

Manne

VIP-Mitglied

  • »Manne« ist männlich

Beiträge: 1 543

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Baden-Württemberg

Danksagungen: 134

  • Nachricht senden

13

25.07.2014, 12:48

Der KT ist in Baden Württemberg komplett privatisiert. Das ist denke ich schon anders als in den meisten anderen Bundesländern. Der Unternehmer handelt auf eigene Rechnung und eigenes Risiko. Daher auch keine Ausschreibung oder sonstige quantitativen Regulierungen.
"...Was Sie brauchen haben Sie und was Sie nicht haben brauchen Sie auch nicht.."

Andrechen

Ehren-Mitglied

  • »Andrechen« ist männlich

Beiträge: 2 064

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Bayern

Beruf: Student

Danksagungen: 844

  • Nachricht senden

14

25.07.2014, 13:59

Der KT ist in Baden Württemberg komplett privatisiert. Das ist denke ich schon anders als in den meisten anderen Bundesländern. Der Unternehmer handelt auf eigene Rechnung und eigenes Risiko. Daher auch keine Ausschreibung oder sonstige quantitativen Regulierungen.


Aber es ist doch so, dass die Preise mit den Krankenkassen ausgehandelt werden müssen,oder? Und soweit ich weiss hält man doch derzeit an dem Tarif vom DRK fest also als Richtwert... Und der ist ja nicht gerade hoch.. Zumindestens in der Region Baden oft unter 50€....
Ich hoffe, dass ich da nix falsch verstanden habe.

Manne

VIP-Mitglied

  • »Manne« ist männlich

Beiträge: 1 543

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Baden-Württemberg

Danksagungen: 134

  • Nachricht senden

15

25.07.2014, 14:22

So richtig. Wobei bei den Tarifen sicherlich ein kleinerVerhandlungsspielraum besteht. Also in der Region Stuttgart seien es momentan so um die 65? zuzüglich Leitstellenpauschale.
"...Was Sie brauchen haben Sie und was Sie nicht haben brauchen Sie auch nicht.."

Andrechen

Ehren-Mitglied

  • »Andrechen« ist männlich

Beiträge: 2 064

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Bayern

Beruf: Student

Danksagungen: 844

  • Nachricht senden

16

25.07.2014, 14:26

So richtig. Wobei bei den Tarifen sicherlich ein kleinerVerhandlungsspielraum besteht. Also in der Region Stuttgart seien es momentan so um die 65? zuzüglich Leitstellenpauschale.

Damit werden die ja richtig reich :D... In der Ortenau sind es glaube ich 54€ bis 100km Fahrstrecke... Ich frage mich wie man damit Wirtschaften kann...

Daniel Grein

Administrator

  • »Daniel Grein« ist männlich

Beiträge: 10 143

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Notfallsanitäter

Danksagungen: 1554

  • Nachricht senden

17

25.07.2014, 14:58

Ich frage mich wie man damit Wirtschaften kann...


Eigentlich gar nicht. Wäre da nicht eine Mischkalkulation, welche den reinen Krankentransportunternehmen allerdings nicht möglich ist...


Knüpfe dich nicht an Geringes, es zieht dich ab und hinab, fügt dir Geringeres zu.

Daniel Grein

Administrator

  • »Daniel Grein« ist männlich

Beiträge: 10 143

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Notfallsanitäter

Danksagungen: 1554

  • Nachricht senden

18

25.07.2014, 15:02

Gepaart mit einem Mehrzweckfahrzeugsystem nimmt das übrigens völlig obskure Formen an. Denn bei solch niedrigen Transportentgelten lohnt es sich für einen KTW nicht, wenn er nicht eine bestimmte Anzahl an Fahrten pro Tag absolviert - siehe Berlin. Demnach schickt man einen KTW auch nicht auf längere Fahrten...


Knüpfe dich nicht an Geringes, es zieht dich ab und hinab, fügt dir Geringeres zu.

Andrechen

Ehren-Mitglied

  • »Andrechen« ist männlich

Beiträge: 2 064

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Bayern

Beruf: Student

Danksagungen: 844

  • Nachricht senden

19

25.07.2014, 16:36

Gepaart mit einem Mehrzweckfahrzeugsystem nimmt das übrigens völlig obskure Formen an. Denn bei solch niedrigen Transportentgelten lohnt es sich für einen KTW nicht, wenn er nicht eine bestimmte Anzahl an Fahrten pro Tag absolviert - siehe Berlin. Demnach schickt man einen KTW auch nicht auf längere Fahrten...


Naja wir hatten sehr oft Fernfahrten, allerdings nie abends, wenn der RTW die KTP´s fahren musste...

Taubenzüchter

Ehren-Mitglied

  • »Taubenzüchter« ist männlich

Beiträge: 1 951

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: NFS

Danksagungen: 379

  • Nachricht senden

20

25.07.2014, 18:29

So richtig. Wobei bei den Tarifen sicherlich ein kleinerVerhandlungsspielraum besteht. Also in der Region Stuttgart seien es momentan so um die 65? zuzüglich Leitstellenpauschale.

Damit werden die ja richtig reich :D... In der Ortenau sind es glaube ich 54€ bis 100km Fahrstrecke... Ich frage mich wie man damit Wirtschaften kann...
Das ist doch gewollt, auch von Deinen Chefs. So hält man sich unliebsame Konkurrenz vom Hals und kassiert für die RTWs einfach ein wenig mehr. Quersubventionierung, wie Daniel schon schrieb. Nicht legal, allerdings, aber wen juckts. man arbeitet ja mit den Kostenträgern seit Jahren vertrauensvoll zusammen (auch im Bereichsausschuss.....).

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Verwendete Tags

Augsburg, Bedarf, Gutachten, KTW, Reduktion, RTW