Sie sind nicht angemeldet.

  • Facebook aktivieren

41

26.01.2014, 13:47

Mir geht es nur um die differenzierte Betrachtung der Dinge. Welche Ergebnisse man dann für sich daraus zieht, bleibt jedem überlassen. Wenn die Diskussion darin gipfelt, ob der RTH auch an legalen Stellen gelandet ist oder Vermutungen anhand der Pressebericht angestellt wurden, daß RTH dafür "geblockt" wurden ohne daß es dafür Nachweise gibt, ist das nicht differenziert. Und das meinte ich.

Daß sich solche Konzerne im Laufe der Zeit von ihrem ursprünglich Ansinnen entfernt haben, brauchen wir nicht diskutieren. Das ist der typische Weg wachsender Institutionen. Wie man dazu steht, muß ebenfalls jeder für sich entscheiden.

Hilope

Ehren-Mitglied

  • »Hilope« ist männlich

Beiträge: 2 686

Qualifikation: Rettungssanitäter
Arzt
Notarzt

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Beruf: Facharzt Anästhesie

Danksagungen: 918

  • Nachricht senden

42

26.01.2014, 20:07

Wenn ich das aber richtig sehe, muss ich als Vereinsmitglied das angewandte Verfahren als positiv ansehen, weil das Vereinsvermögen geschont wurde, wenn denn tatsächlich deutlich günstige Preise vereinbart wurden?

condorp4

Moderator

  • »condorp4« ist männlich

Beiträge: 3 145

Qualifikation: Arzt
Notarzt

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Arzt

Danksagungen: 1034

  • Nachricht senden

43

26.01.2014, 20:36

Wenn ich das aber richtig sehe, muss ich als Vereinsmitglied das angewandte Verfahren als positiv ansehen, weil das Vereinsvermögen geschont wurde, wenn denn tatsächlich deutlich günstige Preise vereinbart wurden?


Das ist die Frage. Sobald der Preis nicht mehr kostendeckend ist, dann muss irgendjemand den Verlust ausgleichen, also z.B. der Verein im durch Zuschüsse, aber falls die Unterdeckung bei diesen Flügen durch die Luftrettungseinnahmen ausgeglichen worden sein sollte….
Zudem hätte es ja noch günstigere Alternativen gegeben…

Andererseits wärst Du in einem Zwiespalt zwischen "Vereinsmitglied" und Bürger, sofern der dem e.V. in Rechnung gestellte Preis deutlich niedriger ausfallen sollte, als der, der dem "uns" (also "Staat", KK-Versicherte, …) für Flüge bei Rettungseinsätzen in Rechnung gestellt wird
"We are the Pilgrims, master; we shall go
Always a little further: it may be
Beyond that last blue mountain barred with snow,
Across that angry or that glimmering sea,

White on a throne or guarded in a cave
There lives a prophet who can understand
Why men were born: but surely we are brave,
Who take the Golden Road to Samarkand."

James Elroy Flecker

Tio

VIP-Mitglied

  • »Tio« ist männlich

Beiträge: 1 341

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Bayern

Beruf: Lehrer u. Heilpraktiker

Danksagungen: 158

  • Nachricht senden

44

26.01.2014, 22:38

Ja, danke.

Der ADAC teilt mit es hab eine Genehmigung. Es zwingt nur der Verdacht auf, das da irgendwas nicht ganz stimmt. Entweder meinen die die allg. Genehmigung ihrer Helis als RTH, oder sie haben eine Genehmigung bekommen WEIL es ein RTH ist.

Wie üblich ist das denn das Konzerne für ihre Diensthubschrauber aussen-lande-Genehmigungen kriegen?


Sent from my iPhone


Ich habe als Privatperson eine Genehmigung für eine Hubi Landung bekommen. Wenn Abstände eingehalten, die Grundstückseigentümer einverstanden sind , usw. ist es kein Drama.
Speed is life!
Es gibt 10 Arten von Menschen. Solche, die binär zählen können, und Solche, die es nicht können.

Jengston

VIP-Mitglied

  • »Jengston« ist männlich

Beiträge: 1 105

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Bayern

Beruf: Luft-und Bodensani, Narkosenhelfer

Danksagungen: 153

  • Nachricht senden

45

26.01.2014, 23:55

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/verwa…t-a-945580.html

Zitat

Erst ging es um Rettungshubschrauber, nun kommt heraus: Auch ein Ambulanz-Jet des ADAC wurde zweckentfremdet. Vereinschef Meyer gibt zu, dass der Verwandte eines Clubmanagers das Flugzeug für eine private Reise nutzte.


Auf einem Empty Leg, Überführungs-oder Wartungsflug spricht sicher nichts dagegen mal ausnahmsweise Angehörige günstig von A nach B fliegen. Die Regel ist das aber ganz bestimmt nicht beim Aero Dienst Nürnberg.
...der in der stabilen Seitenlage schläft!

46

27.01.2014, 07:12

...sicherlich nicht, wenn sie zumindest für den Flug trotzdem einen gewissen Betrag bezahlt haben, sofern es sich überhaupt um einen Empty-Leg oder Wartungsflug gehandelt hat. (mein Gedankengang). Ansonsten, man kann nicht Wasser predigen und Wein trinken. Das gibt i. d. Regel dann immer mächtig Ärger. Wie überall wenn man sich irgendwelche Vorteile auf Kosten anderer verschafft.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

condorp4 (21.04.2014)

condorp4

Moderator

  • »condorp4« ist männlich

Beiträge: 3 145

Qualifikation: Arzt
Notarzt

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Arzt

Danksagungen: 1034

  • Nachricht senden

47

27.01.2014, 07:31

Neuer Skandal beim ADAC: Automobil-Club baute Nobel-Villa für Regional-Manager

http://m.focus.de/finanzen/news/adac-vil…id_3570416.html

Zitat

Der Skandalmeldungen um den ADAC reißen nicht ab: Offenbar bekam ein Manager des Autoclubs für 1,5 Millionen Euro ein Privathaus nach Maß spendiert – finanziert aus Mitgliedsbeiträgen. Der Club wiegelt wie immer ab.


Endlich ein Arbeitgeber, der sich um die Bedürfnisse seiner Mitarbeiter sorgt.....gab es da nicht mal eine Diskussion über die Ausgliederung von Piloten in ein Tochterunternehmen mit dem Ziel, die Lohnkostenvorteil zu reduzieren?
"We are the Pilgrims, master; we shall go
Always a little further: it may be
Beyond that last blue mountain barred with snow,
Across that angry or that glimmering sea,

White on a throne or guarded in a cave
There lives a prophet who can understand
Why men were born: but surely we are brave,
Who take the Golden Road to Samarkand."

James Elroy Flecker

DaniRA

VIP-Mitglied

  • »DaniRA« ist männlich

Beiträge: 1 566

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Sachsen

Danksagungen: 211

  • Nachricht senden

48

27.01.2014, 08:19

Moin¨,
.gab es da nicht mal eine Diskussion über die Ausgliederung von Piloten in ein Tochterunternehmen mit dem Ziel, die Lohnkostenvorteil zu reduzieren?
Piloten und eigene HCM sind bei der" ADAC HEMS und Fachkräfte GmbH" angestellt.
Grüsse
Wenn man tot ist, ist das für einen selbst nicht schlimm, weil man ja tot ist. Schlimm ist es aber für die anderen...
Genau so ist es übrigens wenn man doof ist...

condorp4

Moderator

  • »condorp4« ist männlich

Beiträge: 3 145

Qualifikation: Arzt
Notarzt

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Arzt

Danksagungen: 1034

  • Nachricht senden

49

29.01.2014, 10:06

Automobilclub-Affäre: Auch ADAC-Regionalchefs nutzten Rettungshubschrauber

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/auch-…r-a-946112.html

Zitat

Die ADAC-Flugaffäre weitet sich aus: Nicht nur der Präsident soll Rettungshubschrauber genutzt haben. Der Automobilclub bestätigte dem "Stern", dass auch Regionalchefs die Maschinen zur "Außendarstellung der Luftrettung" nutzen durften.


Zitat

Der "Stern" nennt nun weitere Flüge, die dem ADAC Ärger bescheren könnten. So sei am 6. Oktober 2007 eine Maschine vom Flughafen Braunschweig gestartet, um dem Fotografen eines lokalen Wochenblattes Fotos aus der Luft zu ermöglichen. Mit an Bord war auch die Frau des Wochenblatt-Verlegers. Der war ein Parteifreund des damaligen Vorsitzenden des ADAC-Regionalclubs Niedersachsen-Sachsen-Anhalt. Der ADAC bestätigte den Flug. Wer an Bord gewesen sei, "entzieht sich unserer Kenntnis", teilte der Automobilclub dem "Stern" mit. Es habe sich um eine Reservemaschine gehandelt. Die Kosten für den Flug habe die Luftrettung getragen, "da diese den Hubschrauber ohnehin dort vor Ort hatte."
"We are the Pilgrims, master; we shall go
Always a little further: it may be
Beyond that last blue mountain barred with snow,
Across that angry or that glimmering sea,

White on a throne or guarded in a cave
There lives a prophet who can understand
Why men were born: but surely we are brave,
Who take the Golden Road to Samarkand."

James Elroy Flecker

condorp4

Moderator

  • »condorp4« ist männlich

Beiträge: 3 145

Qualifikation: Arzt
Notarzt

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Arzt

Danksagungen: 1034

  • Nachricht senden

50

29.01.2014, 10:26

NEUER ADAC-SKANDAL Chefin schickte Sohn mit Rettungs-Jet in Urlaub

http://www.bild.de/geld/wirtschaft/adac/…38380.bild.html

Zitat

Am Wochenende räumte ADAC-Präsident Meyer in der BamS ein, dass eine ehemalige ADAC-Führungskraft einen Angehörigen in einem Rettungs-Jet des Clubs mitfliegen ließ.


Zitat

Im August 2012 hatte der Sohn der gelernten Juristin mit seinem Freund den Abflug zum Tauchurlaub nach Ägypten verpasst. Karin S., zu deren Aufgaben beim ADAC auch der „Aero-Dienst“ (1958 gegründet, 12 Jets) gehört, organisierte dem Jungen kurzerhand zwei Plätze im ADAC-Rettungsflieger, einem mit Intensivmedizin-Geräten ausgerüsteten Ambulanz-Jet für schwere Notfälle.
Dabei hätte die ADAC-Chefin wissen müssen, dass dies laut Richtlinien ihres Arbeitgebers ein schwerer „Missbrauch von Rettungsgeräten“ ist.
"We are the Pilgrims, master; we shall go
Always a little further: it may be
Beyond that last blue mountain barred with snow,
Across that angry or that glimmering sea,

White on a throne or guarded in a cave
There lives a prophet who can understand
Why men were born: but surely we are brave,
Who take the Golden Road to Samarkand."

James Elroy Flecker

klakon

Silber-Mitglied

  • »klakon« ist männlich

Beiträge: 288

Qualifikation: Rettungssanitäter
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Fachkrankenpfleger An./Int., Kinderhospiz (amb. und stationär)

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

51

29.01.2014, 11:11

Dabei hast Du aber einen kleinen Nebenabschnitt weggelassen, der das ganze zwar nicht wirklich gut macht, aber doch etwas relativiert.

Zitat

An Bord war neben dem Piloten auch ein Notarzt, der einen kranken Deutschen aus Ägypten abholen sollte. Die Jungen saßen auf Notsitzen, die im Flieger für Angehörige von Verunglückten vorgesehen sind.


Quelle: http://www.bild.de/geld/wirtschaft/adac/…38380.bild.html
"Glück ists wenn man sich dort kratzen kann wos einen juckt" - L. Hirsch
»Das Problem der Welt ist, dass intelligente Menschen voller Zweifel und Dumme voller Selbstvertrauen sind!« – Charles Bukowski

der_Tobi

Gold-Mitglied

  • »der_Tobi« ist männlich
  • »der_Tobi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 569

Qualifikation: Rettungshelfer

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beruf: Dompteur

Danksagungen: 130

  • Nachricht senden

52

29.01.2014, 13:58

Es wird immer lächerlicher: Wenn es moralisch unstatthaft sein soll, dass Zitat

Zitat

auch Regionalchefs die Maschinen zur "Außendarstellung der Luftrettung" nutzen durften
, ist es dem ADAC praktisch verbaut, mit Ersatzmaschinen ihrer Tochter zu werben. Dabei ist doch jedem klar, dass die Luftrettung ein Zuschussgeschäft zur Imagepflege ist. Und wenn Angehörige irgendwelcher Leitungskräfte entgegen interer Richtlinien auf dem Ding mitfliegen, ist das schwerlich dem Verein anzulasten.

Maverick83

Moderator

  • »Maverick83« ist männlich

Beiträge: 5 182

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Analyst

Danksagungen: 874

  • Nachricht senden

53

29.01.2014, 15:04

Vom ADAC kann man halten was man möchte (ich bin für deutlich weniger Geld bei der Konkurrenz), allerdings hat man sich nun eben auf einen strauchelnden Riesen eingeschossen. Sehr lange war der ADAC unantastbar und ist vielen Leuten auf den Schlips getreten, die revanchieren sich nun.


Immer noch aktuell :)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

GuyFawkes (29.01.2014)

condorp4

Moderator

  • »condorp4« ist männlich

Beiträge: 3 145

Qualifikation: Arzt
Notarzt

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Arzt

Danksagungen: 1034

  • Nachricht senden

54

29.01.2014, 16:41

Rettungs-Heli zum Trocknen von Fußballplatz eingesetzt

http://www.bild.de/geld/wirtschaft/adac/…43348.bild.html

Zitat

Die irre Fußball-Posse
Februar 2006. Tagelange Regenfälle, gefrorene Böden. Viele Spiele der Fußballbundesliga mussten abgesagt werden – nicht so beim Zweitligaclub in Braunschweig.
Um den Platz trocken zu bekommen, schickte die Stadt Braunschweig Mitarbeiter mit Laubbläsern aufs Spielfeld von Eintracht Braunschweig. Als das nichts half, rief die Stadt die Gelben Engel. Der ADAC-Regional-Chef für Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, Reinhard Manlik, nahm die Sache in die Hand und schickte den Rettungs-Heli „Christoph 30“ als Spielplatz-Fön.
Der machte mit seinen Rotorblättern Wind, damit der Rasen trocknete. Ob's etwas brachte, wird nicht berichtet.
"We are the Pilgrims, master; we shall go
Always a little further: it may be
Beyond that last blue mountain barred with snow,
Across that angry or that glimmering sea,

White on a throne or guarded in a cave
There lives a prophet who can understand
Why men were born: but surely we are brave,
Who take the Golden Road to Samarkand."

James Elroy Flecker

condorp4

Moderator

  • »condorp4« ist männlich

Beiträge: 3 145

Qualifikation: Arzt
Notarzt

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Arzt

Danksagungen: 1034

  • Nachricht senden

55

29.01.2014, 16:48

Vom ADAC kann man halten was man möchte (ich bin für deutlich weniger Geld bei der Konkurrenz), allerdings hat man sich nun eben auf einen strauchelnden Riesen eingeschossen. Sehr lange war der ADAC unantastbar und ist vielen Leuten auf den Schlips getreten, die revanchieren sich nun.


Immer noch aktuell :)


Tja, so ist es nunmal….
Aber vielleicht ist es auch nicht schlecht, wenn der ADAC jetzt seinen mit viel Geld gepflegten Nimbus verliert und als das wahrgenommen wird, was er ist: Keine unabhängige und neutrale Interessenvertretung der deutschen Autofahrer, sondern ein milliardenschweres Unternehmen und ein Lobbyverband, bei dem nicht so ganz klar ist, wen er eigentlich vertritt.
"We are the Pilgrims, master; we shall go
Always a little further: it may be
Beyond that last blue mountain barred with snow,
Across that angry or that glimmering sea,

White on a throne or guarded in a cave
There lives a prophet who can understand
Why men were born: but surely we are brave,
Who take the Golden Road to Samarkand."

James Elroy Flecker

GuyFawkes

Ehren-Mitglied

  • »GuyFawkes« ist männlich

Beiträge: 5 195

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Chief

Danksagungen: 3132

  • Nachricht senden

56

29.01.2014, 17:30

Sicher hast du Recht.
Aber das jetzt jede Rotorumdrehung geprüft und vor allem medial ausgeschlachtet wird finde ich ehrlich gesagt auch nicht angemessen.
The reason I talk to myself is because I’m the only one whose answers I accept. George Carlin

condorp4

Moderator

  • »condorp4« ist männlich

Beiträge: 3 145

Qualifikation: Arzt
Notarzt

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Arzt

Danksagungen: 1034

  • Nachricht senden

57

29.01.2014, 17:49

Sicher hast du Recht.
Aber das jetzt jede Rotorumdrehung geprüft und vor allem medial ausgeschlachtet wird finde ich ehrlich gesagt auch nicht angemessen.


Naja, das hätte der ADAC bzw. dessen Granden auch ein wenig selbst in der Hand. Aber solange dort weiter bagatellisiert wird und nur das zugegeben wird, was nicht mehr zu leugnen ist, und keinen offensichtlichen Konsequenzen gezogen werden, wird halt weiter gebohrt werden. Und man darf nicht vergessen, dass der ADAC einerseits 19 Mio Mitglieder hat, was eine gewisse Relevanz darstellt, und andererseits der ADAC gerne sehr massiv und sehr besserwisserisch im öffentlichen (und vermutlich auch im nicht-öffentlichen) Diskurs mit anderen, egal ob Politik oder Presse, aufgetreten ist.

Und letztendlich ist es halt so, dass, wenn ich die Presse frontal angreife, ich damit rechnen muss, dass diese sich erst recht mit mir befasst:

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/adac-…k-a-943879.html

Zitat

Manipulationsvorwürfe beim ADAC: Die Unschuldsengel

"Kompletter Unsinn", ein "Skandal für den Journalismus". Bei der Preisverleihung des "Gelben Engel" wehrt sich der ADAC mit markigen Worten gegen Manipulationsvorwürfe. Doch den Beweis für eine saubere Kür des beliebtesten Autos der Deutschen liefert der Club nicht.
….

Obermair spricht in der Allerheiligen-Hofkirche von "Unterstellungen und Unwahrheiten". Der Bericht sei "kompletter Unsinn". Immerhin seien die vier Buchstaben ADAC korrekt abgedruckt worden, höhnt er. Auch ADAC-Präsident Peter Meyer äußert seinen Unmut. Als er von einem ARD-Team auf die Vorwürfe angesprochen wird, spricht er von einer "erfundenen" und "an den Haaren herbeigezogenen" Geschichte. Der Bericht sei für ihn ein "Skandal für den Journalismus", so Meyer.


Sowas fassen Journalisten, egal welcher Zeitung, gerne als Kampfansage auf.
Und wenn man bedenkt, dass der ADAC die Luftrettung gerne, ausführlich und intensiv als Sympathieträger für den gesamten Verein bewirbt, dann ist auch klar, dass da halt nunmal von der Presse etwas intensiver hingeschaut wird, speziell wenn dann auch die eine oder andere Merkwürdigkeit gefunden wird.
"We are the Pilgrims, master; we shall go
Always a little further: it may be
Beyond that last blue mountain barred with snow,
Across that angry or that glimmering sea,

White on a throne or guarded in a cave
There lives a prophet who can understand
Why men were born: but surely we are brave,
Who take the Golden Road to Samarkand."

James Elroy Flecker

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

GuyFawkes (29.01.2014)

krumel

VIP-Mitglied

  • »krumel« ist männlich

Beiträge: 1 221

Qualifikation: EMT / Paramedic (USA/GB/Other)

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Anwendungsspezialist

Danksagungen: 352

  • Nachricht senden

58

29.01.2014, 21:06

Die "Föhn" Schlagzeile hab ich ja erst dem Postilion zugerechnet...
Alter Schwede..

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

condorp4 (21.04.2014)

condorp4

Moderator

  • »condorp4« ist männlich

Beiträge: 3 145

Qualifikation: Arzt
Notarzt

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Arzt

Danksagungen: 1034

  • Nachricht senden

59

29.01.2014, 22:02

Die "Föhn" Schlagzeile hab ich ja erst dem Postilion zugerechnet...
Alter Schwede..


Ging mir am Anfang genauso…..
"We are the Pilgrims, master; we shall go
Always a little further: it may be
Beyond that last blue mountain barred with snow,
Across that angry or that glimmering sea,

White on a throne or guarded in a cave
There lives a prophet who can understand
Why men were born: but surely we are brave,
Who take the Golden Road to Samarkand."

James Elroy Flecker