Sie sind nicht angemeldet.

  • Facebook aktivieren

Daniel Grein

Administrator

  • »Daniel Grein« ist männlich
  • »Daniel Grein« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 114

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Notfallsanitäter

Danksagungen: 1516

  • Nachricht senden

1

10.11.2012, 13:55

Diskussion um Mehrzweckfahrzeugsystem in der Region Aschaffenburg

Nach einer Berichterstattung über Lücken im Rettungsdienstnetz in der Region um Aschaffenburg (Bayern) hat sich eine Diskussion um das Mehrzweckfahrzeugsystem entwickelt. Bei je­dem zwei­ten Not­fal­l­ein­satz des Ret­tungs­di­ens­tes im Spess­art rund um Wei­bers­brunn und bei jedem vierten Einsatz rund um Schöllkrippen (Kreis Aschaffenburg) wird die vorgeschriebene Hilfs­frist nicht ein­ge­hal­ten, wie aus einem Gu­t­ach­ten des In­sti­tuts für Not­fall­me­di­zin und Not­fall­ma­na­ge­ment der Lud­wig-Ma­xi­mi­li­an-Uni­ver­si­tät in Mün­chen hervorgeht. Die Rettungswagen der Region werden als Mehrzweckfahrzeuge eingesetzt, ein Umstand, den Kritiker für die Verfehlung der Hilfsfrist verantwortlich machen.
Das Gutachten schlägt zur Behebung der Problematik diverse Maßnahmen vor, darunter auch einen neuen Rettungswagen-Standort in der Gemeinde Sailauf. Kritiker bezweifeln, dass dies helfen wird: "Die Probleme sind doch weitgehend hausgemacht; solange die Leitstelle die Außenwachen ständig für Krankentransporte missbraucht, wird sich wenig ändern", so ein Kommentar auf Main-Netz.de.

"Wir müssen die Rettungswagen für Krankentransporte einsetzen", wie der Chef der Integrierten Leitstelle in Aschaffenburg, Marc Weigandt, gegenüber Main-Netz.de erklärt. In den Bedarfsplanungen für den Rettungsdienst sei ausdrücklich vorgesehen, dass RTW auch diese weniger dringlichen Fahrten übernehmen. Von den 1639 Einsätzen im Jahr 2011, die auf den in der Wache in Schöllkrippen stationierte Rettungswagen fielen, waren 68 Prozent Notfalleinsätze und 22 Prozent Krankentransporte. Die verbleibenden zehn Prozent entfallen zum Beispiel auf abgebrochene Einsätze oder die Absicherung eines Nachbarbereichs. Für den RTW aus der Wache Weibersbrunn gab es im Jahr 2011 eine fast deckungsgleiche Verteilung: Dort lag der Notfallanteil bei 66 Prozent. Wert legt Marc Weigandt auf die Feststellung, dass bei den beiden Rettungswagen aus Weibersbrunn und Schöllkrippen der Krankentransportanteil unterhalb der Werte von anderen Wachen am bayerischen Untermain liege.

Rolf Kirchner, Ärztlicher Leiter für den Rettungsdienst, hält die Vorwürfe an die Leitstelle grundsätzlich für verfehlt: "Das Problem ist: Die Versorgung mit Rettungswagen reicht derzeit nicht, da kann die Leitstelle nichts machen." Genau dies habe auch das aktuelle Gutachten aus München belegt. Sowohl Leitstellen-Chef Weigandt als auch der ÄLRD Rolf Kirchner glauben, dass die im Gutachten vorgeschlagenen Änderungen zu einer Verbesserung führen werden. Das Rettungsdienst-Netz werden dichter geknüpft, wesentliche Lücken geschlossen. Zudem habe das Gutachten auch belegt, dass es in der Stadt Aschaffenburg einen erhöhten Bedarf für Krankentransportwagen (KTW) gebe, gleichzeitig aber in Miltenberg auf KTW-Kapazitäten verzichtet werden könne. Wenn diese umgeschichtet würden, könnte die Situation zusätzlich entschärft werden.


Quelle: http://www.main-netz.de/nachrichten/regi…rt11846,2350601


Knüpfe dich nicht an Geringes, es zieht dich ab und hinab, fügt dir Geringeres zu.

Flexer

VIP-Mitglied

  • »Flexer« ist männlich

Beiträge: 1 161

Qualifikation: Rettungssanitäter/-in Niveau HF (Schweiz)

Wohnort: Schweiz

Beruf: Rettungssanitäter Niveau HF, NFS

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

2

10.11.2012, 22:06

Oder man holt sich noch öfter die Kollegen aus dem angrenzenden Hessen, die sehr schnell im LK Aschaffenburg sind. Wie oft wird von dort ein RTW bestellt, weil es weit und breit kein MZF mehr gibt. Und da sprechen wir nicht von einem Einsatz in einer Woche.

Manne

VIP-Mitglied

  • »Manne« ist männlich

Beiträge: 1 459

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Baden-Württemberg

Danksagungen: 121

  • Nachricht senden

3

11.11.2012, 14:03

Ist doch überall das gleiche Theater :rolleyes2:
"...Was Sie brauchen haben Sie und was Sie nicht haben brauchen Sie auch nicht.."

Alrik

Ehren-Mitglied

  • »Alrik« ist männlich

Beiträge: 1 946

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Hessen

Beruf: Ingenieur Fahrzeugüberwachung/Einzelgenehmigungen

Danksagungen: 505

  • Nachricht senden

4

13.11.2012, 20:55

@ Flexer: Ja, kann ich bestätigen. "Früher" gab's das eigentlich nie, mittlerweile fährt der nördliche Odenwald recht häufig nach Mömlingen, Obernburg, etc.
Ich meine mich sogar erinnern zu können, mal einen Notfalleinsatz ins Stadtgebiet von AB mitbekommen zu haben.
Was ist, wenn das Ende nichts als ein böser Anfang ist...?

Flexer

VIP-Mitglied

  • »Flexer« ist männlich

Beiträge: 1 161

Qualifikation: Rettungssanitäter/-in Niveau HF (Schweiz)

Wohnort: Schweiz

Beruf: Rettungssanitäter Niveau HF, NFS

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

5

14.11.2012, 22:45

Das mit AB hatten wir auch schon, mich wundert da oben nichts mehr ;)

Alrik

Ehren-Mitglied

  • »Alrik« ist männlich

Beiträge: 1 946

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Hessen

Beruf: Ingenieur Fahrzeugüberwachung/Einzelgenehmigungen

Danksagungen: 505

  • Nachricht senden

6

17.11.2012, 20:10

Von wo aus?
Was ist, wenn das Ende nichts als ein böser Anfang ist...?

SanSold

VIP-Mitglied

  • »SanSold« ist männlich

Beiträge: 1 587

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Bayern

Beruf: Rettungsassistent, Leitstelledisponent

Danksagungen: 84

  • Nachricht senden

7

19.11.2012, 17:24

Dafür dass nach diversen aussagen noch kein Betreiber dass Gutachten erhalten hat kommen in den letzten Tagen sehr viele Informationen an die Öffentlichkeit.....
[b] :rtw: "Rettungsdienst" sind die Typen, die zu einem kommen, wenn man etwas getan hat, wofür man eigentlich zu dämlich ist. :rtw:
[/b]

_BC_

Silber-Mitglied

  • »_BC_« ist männlich

Beiträge: 522

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Hessen

Danksagungen: 64

  • Nachricht senden

8

19.11.2012, 17:59

Ja, kann ich bestätigen. "Früher" gab's das eigentlich nie, mittlerweile fährt der nördliche Odenwald recht häufig nach Mömlingen, Obernburg, etc.
Nachdem der Wachstandort Sandbach nach Neustadt verlegt wurde bietet sich dies auch an, die Vorhalte und Einsatzzeiten; sowie der Fahrweg ins Bayerische ist von dort aus wesentlich besser.

krumel

VIP-Mitglied

  • »krumel« ist männlich

Beiträge: 1 252

Qualifikation: EMT / Paramedic (USA/GB/Other)

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Anwendungsspezialist

Danksagungen: 366

  • Nachricht senden

9

20.11.2012, 00:56

Dafür dass nach diversen aussagen noch kein Betreiber dass Gutachten erhalten hat kommen in den letzten Tagen sehr viele Informationen an die Öffentlichkeit.....

War beim letzten Mal auch nicht anders..Was da "geglaskugelt" wurde... Von wegen es gibt keine NAW mehr, nur noch MZF und jeder zweite Landkreis kann gleich zumachen... :mauer:

Alrik

Ehren-Mitglied

  • »Alrik« ist männlich

Beiträge: 1 946

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Hessen

Beruf: Ingenieur Fahrzeugüberwachung/Einzelgenehmigungen

Danksagungen: 505

  • Nachricht senden

10

20.11.2012, 09:48

Nachdem der Wachstandort Sandbach nach Neustadt verlegt wurde bietet sich dies auch an, die Vorhalte und Einsatzzeiten; sowie der Fahrweg ins Bayerische ist von dort aus wesentlich besser.

Zunächst mal ist Sandbach als 24h-Wache nach Höchst umgezogen, später wurde Sandbach komplett aufgegeben und die 24h-Besatzung ist mit Eröffnung in die Wache Neustadt umgezogen.
Sandbach hatte als Wache diverse Nachteile, die paar Meter mehr zur B426 waren nur einer davon, aber nicht mal der schlimmste. Mir kommt's trotzdem so vor, als hätte es ne Weile gedauert, bis Bayern auf den Geschmack gekommen ist.
Was ist, wenn das Ende nichts als ein böser Anfang ist...?

Flexer

VIP-Mitglied

  • »Flexer« ist männlich

Beiträge: 1 161

Qualifikation: Rettungssanitäter/-in Niveau HF (Schweiz)

Wohnort: Schweiz

Beruf: Rettungssanitäter Niveau HF, NFS

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

11

20.11.2012, 11:41

Von wo aus?


aus dem Bereich MKK.

Alrik

Ehren-Mitglied

  • »Alrik« ist männlich

Beiträge: 1 946

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Hessen

Beruf: Ingenieur Fahrzeugüberwachung/Einzelgenehmigungen

Danksagungen: 505

  • Nachricht senden

12

20.11.2012, 12:01

Hätt man eigentlich drauf kommen können. :eyeroll:
Was ist, wenn das Ende nichts als ein böser Anfang ist...?

_BC_

Silber-Mitglied

  • »_BC_« ist männlich

Beiträge: 522

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Hessen

Danksagungen: 64

  • Nachricht senden

13

20.11.2012, 13:26

Zunächst mal ist Sandbach als 24h-Wache nach Höchst umgezogen, später wurde Sandbach komplett aufgegeben und die 24h-Besatzung ist mit Eröffnung in die Wache Neustadt umgezogen.
Auf was du dich hier beziehst sind Veränderungen die bestimmt schon 10 Jahre zurück liegen, ich beziehe mich auf die jüngsten Veränderungen. Es war nach dem Umzug der 24 Stunden Wache von Sandbach nach Höchst und dann innerhalb von Höchst einige Jahre so dass Sandbach die "MZF Wache" war. Durch diese MZF Funktion war man mehr unterwegs wie da und Höchst hatte zeitgleich auch eine relativ hohe Auslastung , damit war der Odenwald für RLS AB relativ uninteressant. Durch den Umzug der MZF Wache nach Neustadt wurde der Odenwald für die RLS AB schon interessanter, mit dem Wechsel von einer MZF zu einer 24 Stunden RTW Wache war das Fahrzeug auch öfters verfügbar und dies führte zu einer weiteren Steigerung der Attraktivität für die RLS. Interessant wird in diesem Zusammenhang übrigens ob der Standort Höchst, welcher im Moment nur unter der Woche und nur tagsüber besetzt ist, so auf die Dauer zu halten ist.

Alrik

Ehren-Mitglied

  • »Alrik« ist männlich

Beiträge: 1 946

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Hessen

Beruf: Ingenieur Fahrzeugüberwachung/Einzelgenehmigungen

Danksagungen: 505

  • Nachricht senden

14

20.11.2012, 14:58

Woher hast Du diese Infos?
Was ist, wenn das Ende nichts als ein böser Anfang ist...?

_BC_

Silber-Mitglied

  • »_BC_« ist männlich

Beiträge: 522

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Hessen

Danksagungen: 64

  • Nachricht senden

15

20.11.2012, 15:17

Kenne mich in beiden Bereichen recht gut aus