Sie sind nicht angemeldet.

  • Facebook aktivieren

Nachrichten

News Anchorman

  • »Nachrichten« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 543

Qualifikation: Sonstige (notfall-)medizinische Ausbildung

Wohnort: Baden-Württemberg

Danksagungen: 53

  • Nachricht senden

1

20.01.2011, 21:10

Malteser in Rheine sind nicht mehr am Krankentransport beteiligt

Mit Wirkung zum 01.01.2011 sind die ehrenamtlichen Malteser in Rheine (Nordrhein-Westfalen) nicht mehr am Krankentransport der Stadt beteiligt. Grund hierfür sind nach Angaben der Malteser Sparmaßnahmen der Kassen, die nicht mehr bereit waren, einen Krankentransportwagen am Wochenende zu finanzieren. Die Malteser besetzten in den vergangenen 27 Jahren an den Wochenenden einen Krankentransportwagen mit ehrenamtlichen Einsatzkräften. Der Wegfall des Krankentransports ist ein herber Einschnitt in das Vereinsleben, wie die Malteser auf ihren Internetseiten mitteilen. Krankentransporte werden künftig durch einen Rettungswagen der Feuerwehr, die mit der Durchführung des Rettungsdienstes der Stadt beauftragt ist, durchgeführt.


Quelle: http://www.ruhrnachrichten.de/lokales/rh…;art994,1161214

Siehe auch http://www.malteser-rheine.de

eightball

Silber-Mitglied

  • »eightball« ist männlich

Beiträge: 312

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

2

21.01.2011, 12:49

Sorry aber das schnalle ich nicht. Wenn es doch ehrenamtlich, also unentgeltlich ist und ein Fahrzeug der Feuerwehr besetzt wird, warum zieht man sich dann aus Kostengründen zurück???
112 - Wir machen Hausbesuche
Arbeitsschutz - Schützt nicht vor Arbeit

Snoopy

Ehren-Mitglied

  • »Snoopy« ist männlich

Beiträge: 3 791

Qualifikation: Rettungssanitäter

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

3

21.01.2011, 13:09

Spontan würde ich Sagen das es wie bei den meissten ehrenamtlichen Rettungsdienstverstärkungen der Fall ist, das das qualifizierte Personal "ausstirbt"
Liebe Dein Leben, denn Du hast nur das eine.

Dorsk

Ehren-Mitglied

  • »Dorsk« ist männlich

Beiträge: 6 824

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beruf: Notfallsanitäter

Danksagungen: 734

  • Nachricht senden

4

21.01.2011, 13:11

Das Fahrzeug, was von der Feuerwehr gestellt und vom Malteser Hilfsdienst besetzt wurde, taucht im Bedarfsplan nicht mehr auf.
Der KTW (Anschaffung, Unterhalt etc.) wurde ja indirekt über die Krankenkassen finanziert; wenn die sagen, dass die keinen Bedarf für das Auto sehen, ist der KTW weg und die Helfer können kein Fahrzeug besetzen.

chris373

Bronze-Mitglied

  • »chris373« ist männlich

Beiträge: 98

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Hessen

Beruf: RettAss

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

5

21.01.2011, 13:16

Sorry aber das schnalle ich nicht. Wenn es doch ehrenamtlich, also unentgeltlich ist und ein Fahrzeug der Feuerwehr besetzt wird, warum zieht man sich dann aus Kostengründen zurück???

Hallo



das Personal ist wohl ehrenamtlich, das bedeutet aber nicht, das die HIORG das nicht in Rechnung stellt, im Gegenteil....





LG

eightball

Silber-Mitglied

  • »eightball« ist männlich

Beiträge: 312

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

6

21.01.2011, 14:41


das Personal ist wohl ehrenamtlich, das bedeutet aber nicht, das die HIORG das nicht in Rechnung stellt, im Gegenteil....
LG

Wem? Der Stadt Rheine? Na dann muss ich sagen, sind die ja selbst Schuld daran, denn wenn das Personal nicht bezahlt wird, womit wird dann gerechtfertigt, dass man der Stadt etwas in Rechnung stellt?
Ok, wenn der KTW nicht im Bedarfsplan vorgehalten ist, ist da natürlich verständlich. Allerdings ist wiederum die Frage ob es sich dann rentiert einen RTW mit Krankentransporten zu binden.
112 - Wir machen Hausbesuche
Arbeitsschutz - Schützt nicht vor Arbeit

Dorsk

Ehren-Mitglied

  • »Dorsk« ist männlich

Beiträge: 6 824

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beruf: Notfallsanitäter

Danksagungen: 734

  • Nachricht senden

7

21.01.2011, 14:54

Allerdings ist wiederum die Frage ob es sich dann rentiert einen RTW mit Krankentransporten zu binden.


Anscheinend schon.

Interessant wäre die Frage, ob es klappen würde, wenn der MHD ein eigenes Auto einsetzt.