Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen! Rettungsfachpersonal.de ist das informative und aktuelle Forum für Fachpersonal im Rettungsdienst | Das Original!. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • Facebook aktivieren

41

07.02.2014, 20:17

Welche Kontrollmechanismen sind denn dort wer in einer ZNA aufschlägt?
Erleutere das doch einmal bitte.

VK-Retter

Ehren-Mitglied

Beiträge: 2 244

Qualifikation: Rettungsassistent
Notarzt
Sonstige (notfall-)medizinische Ausbildung

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beruf: Gas, Wasser, Katecholamine

Danksagungen: 357

  • Nachricht senden

42

07.02.2014, 20:24

Ich denke er will darauf hinaus, dass ein gewisser Teil der Patienten duch den niedergelassenen Arzt (GP bei euch) oder Rettungsdienst zugewiesen wird. Dieser wären dann nicht ungefiltert/undiagnostiziert.
Weißt du zufällig wie groß dieser Teil der Patienten (durchschnittlich) in GB ist?

43

07.02.2014, 20:30

Ich weis nicht wie der Anteil an Laufkundschaft in D ist, aber hier schickt kein Arzt einen Patient in die Aufnahme sondern die werden alle stationär eingewiesen. In unserem Haus hier machen wir 10% des Patientengutes aus, 90% sind Laufkundschaft. Die Aufnahme sieht ca. 130.000 Patienten pro Jahr.

44

07.02.2014, 20:32

Die Kontrollmechanismen ergeben sich aus den Verantwortlichkeiten und dementsprechenden Auflagen der Chefärzte, den entsprechend geforderten Fachstandard zu halten. Im Einzelfall dient dazu z.B. die Supervision der den Standard überwachenden überwachenden Fachärzte in Form von Visiten und Konsultationen. Hinzu kommen Konsiliardiensten anderer Fachabteilungen, SOP und Vorsichtungen durch Not- und Hausärzte.

45

07.02.2014, 21:51

Der Haus- oder Notarzt ist nicht unbedingt Facharzt, wie es beim Konsil aussieht weis ich nun nicht aber das macht doch bestimmt auch oft ein Assistenzarzt.
Wie ich sagte ist hier die Sterblichkeit am WE höher und ebenso im August wo der Schwung neuer Ärzte von der Uni kommt und viel Personal rotiert. Manchmal zeigt das Sammeln von Daten Probleme auf. Aber im gelobten Land ist das Sammeln von Daten ja Sakrileg.....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Maggus« (07.02.2014, 21:55)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Thomas83 (10.02.2014)

46

07.02.2014, 22:04

Komm' mal runter. Ein Vergleich der Krankenhausstruktur ist nur bedingt möglich und für Außenstehende wie dem RFP ist die Beurteilung innerklinischer Abläufe und der damit verbundenen Qualität eh nur stark begrenzt möglich. Das zeigt schon alleine, daß Begrifflichkeiten wie Weiterbildungsassistent, Assistenzarzt, Maximalversorger etc. oft durcheinandergeworfen und nicht mit korrektem Inhalt gefüllt werden können. Hinzu kommt die Polytrauma- und STEMI-Mentalität des RFP, die oft als entscheidendes Kriterium für die fachliche Beurteilung von ZNA-Personal dient, in der Realität aber keinesfalls ausschlaggebend ist.

Der Rest Deiner Ausführung mit dem Sammeln von Daten ist natürlich Blödsinn.

M1k3

Ehren-Mitglied

Beiträge: 6 381

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Bremen

Beruf: Luftrettung

Danksagungen: 1729

  • Nachricht senden

47

07.02.2014, 22:05

Zitat

Komm' mal runter.

Der Rest Deiner Ausführung mit dem Sammeln von Daten ist natürlich Blödsinn.


Bin nur ich das?


Sent from my iPad using Tapatalk
Under pressure, you don't rise to the occasion. You sink to your level of training.

Benutzername

Silber-Mitglied

  • »Benutzername« ist männlich

Beiträge: 541

Qualifikation: Rettungssanitäter
Notarzt

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

48

07.02.2014, 22:13

Und dass am Wochenende eine reduzierte Personalstärke besteht, der Notaufnahmearzt neben der vollen Ambulanz die Stationen mit betreuen muss, häufig keine Visite stattfindet, die Funktionsbereiche nicht oder nur schwach besetzt sind, bestimmte Diagnostik nur erschwert oder gar nicht zu bekommen ist, Operationen, wenn es irgend geht, auf den Werktag geschoben werden könnte nicht auch ein Problem sein?
Rein aus deinen Zahlen erschließt sich mir nicht, dass das Problem das Konstrukt "Assistenzarzt im Vordergrund, Facharzt im Hintergrund" ist, zumal das Werktags häufig auch nicht anders ist.


49

07.02.2014, 22:24

Kleiner Exkurs

Assistenzarzt = kann nichts

Notarzt = Assistenzarzt

Facharzt = kann es

Oberarzt = der Beste

Chefarzt = erstellt verbindliche und aufgrund seiner Kompetenz ausschließlich sinnvolle SOP

Haus der Grund- und Regelversorgung = kann nix, Patienten werden extrem gefährdet

Maximalversorger = kann alles, das Heil aller Patienten


Anhand dieses simplen Schemas erklären sich viele Rettungsassistenten leider die deutsche Krankenhauslandschaft.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

GuyFawkes (07.02.2014), condorp4 (07.02.2014), Zoidberg (08.02.2014)

VK-Retter

Ehren-Mitglied

Beiträge: 2 244

Qualifikation: Rettungsassistent
Notarzt
Sonstige (notfall-)medizinische Ausbildung

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beruf: Gas, Wasser, Katecholamine

Danksagungen: 357

  • Nachricht senden

50

07.02.2014, 22:24

Gibt aus D ähnliche Studien. Erfahrener Arzt nicht (zeitnah) verfügbar dürfte ein Faktor für eine erhöhte Mortalität/falsche Diagnose/Komplikation - aber natürlich nicht der einzige.

Was ist eigentlich los mit euch? Vollmond? Hört auf euch wegen Nichts anzufeinden... -.-

PS: CHefarzt = Kann nichts mehr, lässt deswegen alles die anderen machen, kassiert aber das Geld und die Lorbeeren :blum1:

51

07.02.2014, 22:29

Chefarzt = Hohe Kompetenz bei schlechter Performance. ;-)

So Daniel Marx in "Faktor Mensch"...

VK-Retter

Ehren-Mitglied

Beiträge: 2 244

Qualifikation: Rettungsassistent
Notarzt
Sonstige (notfall-)medizinische Ausbildung

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beruf: Gas, Wasser, Katecholamine

Danksagungen: 357

  • Nachricht senden

52

07.02.2014, 22:38

Chefarzt = Hohe Kompetenz bei schlechter Performance. ;-)

So Daniel Marx in "Faktor Mensch"...


Auch gut ;-)

securo

Ehren-Mitglied

  • »securo« ist männlich

Beiträge: 6 944

Qualifikation: Dipl. Rettungssanitäter/-in SRK/HF (Schweiz)

Wohnort: Schweiz

Danksagungen: 1371

  • Nachricht senden

53

08.02.2014, 17:12

So Daniel Marx in "Faktor Mensch"...


Dessen Seminar ich soeben besuchen durfte - sehr empfehlenswert.
Feed the prairie dogs, play with the rattlesnakes, let your kids ride the buffalos, drive fast and pass on curves.
We thank you for your support.
Motto von Badlands Ambulance