Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen! Rettungsfachpersonal.de ist das informative und aktuelle Forum für Fachpersonal im Rettungsdienst | Das Original!. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • Facebook aktivieren

Hubi0815

Anwärter

Beiträge: 8

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Sachsen-Anhalt

  • Nachricht senden

21

28.10.2015, 23:33

Was mich an dem ganzen Thema mal interessieren tät ist der nachfolgende Punkt:
Als Grund für die Abneigung gegenüber dem neuen Arbeitgeber wird laut der Zeitung "FreiePresse" der Ruf, welcher der Falck-Gruppe bezüglich den Arbeitsverträgen in der Branche vorauseilt, angegeben.

Das klingt für mich gerade so, als hätten die Damen und Herren schon mal prophylaktisch gekündigt, nur weil der Ruf schlecht ist.
Gibt es denn echte Einbußen bei Gehalt oder anderen Leistungen oder sind das reine Annahmen, weil jemand gehört hat, dass jemand gesagt hat...
Warum NUR? Fliegt man mit einer Fluglinie die einen schlechten Ruf hat?

Jörg Holzmann

Ehren-Mitglied

  • »Jörg Holzmann« ist männlich

Beiträge: 12 314

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Rettungsdienst-Lobbyist

Danksagungen: 5587

  • Nachricht senden

22

28.10.2015, 23:37

Wenn es rund um Plauen genügend attraktivere Alternativen gibt oder die Leute bereit sind, für einen besseren Arbeitgeber den Wohnort zu wechseln, ist das eine respektable Haltung!

Scheinbar gibt es bessere Alternativen, sonst würde ja nicht knapp die Hälfte der Mitarbeiter aufhören! Auf dem Arbeitsamt werden die sich ja nicht alle melden!!!


Wenn die Alternativen nur scheinbar besser sind, ist dadurch natürlich nichts gewonnen.


;)
Darum sagte ich ja auch: scheinbar gibt es Alternativen und nicht: die Alternativen könnten scheinbar besser sein!!!


Das ändert natürlich alles.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

GuyFawkes (28.10.2015)

BeLi90

Bronze-Mitglied

  • »BeLi90« ist männlich

Beiträge: 134

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Student

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

23

28.10.2015, 23:40

Warum NUR? Fliegt man mit einer Fluglinie die einen schlechten Ruf hat?


Naja, wenn alle anderen Fluggesellsschaften einen genauso guten oder schlechten Ruf haben, würde ich mir erstmal selber ein Bild machen bevor ich stattdessen zu Fuß geh.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

GuyFawkes (28.10.2015)

GuyFawkes

Ehren-Mitglied

  • »GuyFawkes« ist männlich

Beiträge: 5 352

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Chief

Danksagungen: 3547

  • Nachricht senden

24

28.10.2015, 23:41

Warum NUR? Fliegt man mit einer Fluglinie die einen schlechten Ruf hat?

Kommt drauf an warum der Ruf schlecht ist. Weil ich für Getränke zahlen muss? Dann schon.
Weil jedes zweite Flugzeug abstürzt? Dann nicht.

Wo ist bei Falck das Problem? Getränke oder Absturz?
The reason I talk to myself is because I’m the only one whose answers I accept. George Carlin

Hubi0815

Anwärter

Beiträge: 8

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Sachsen-Anhalt

  • Nachricht senden

25

28.10.2015, 23:50

Wenn es rund um Plauen genügend attraktivere Alternativen gibt oder die Leute bereit sind, für einen besseren Arbeitgeber den Wohnort zu wechseln, ist das eine respektable Haltung!

Scheinbar gibt es bessere Alternativen, sonst würde ja nicht knapp die Hälfte der Mitarbeiter aufhören! Auf dem Arbeitsamt werden die sich ja nicht alle melden!!!


Wenn die Alternativen nur scheinbar besser sind, ist dadurch natürlich nichts gewonnen.


;)
Darum sagte ich ja auch: scheinbar gibt es Alternativen und nicht: die Alternativen könnten scheinbar besser sein!!!


Das ändert natürlich alles.

Weiß ich nicht, zumindest drückt es das aus was ich gesagt habe!
Was könnte diese Reaktion des Rettungsdienstpersonals, denn ihrer Meinung nach für Ursachen haben?

Jörg Holzmann

Ehren-Mitglied

  • »Jörg Holzmann« ist männlich

Beiträge: 12 314

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Rettungsdienst-Lobbyist

Danksagungen: 5587

  • Nachricht senden

26

28.10.2015, 23:55

Was könnte diese Reaktion des Rettungsdienstpersonals, denn ihrer Meinung nach für Ursachen haben?


Woher soll ich das denn wissen? Ich habe noch nie für Falck gearbeitet.
Im Übrigen duzen wir uns hier im Forum gewöhnlich, selbst wenn wir uns unsympathisch sind.

GuyFawkes

Ehren-Mitglied

  • »GuyFawkes« ist männlich

Beiträge: 5 352

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Chief

Danksagungen: 3547

  • Nachricht senden

27

28.10.2015, 23:56

Was solche Massenabwanderungen für Ursachen haben könnten?
Spontan muss ich an Scheißhausparolen denken.
The reason I talk to myself is because I’m the only one whose answers I accept. George Carlin

Harris NRÜ

Ehren-Mitglied

  • »Harris NRÜ« ist männlich

Beiträge: 5 464

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Sorgentelefon, Bürgerversteher, Pflasterkleber und Student

Danksagungen: 1979

  • Nachricht senden

28

29.10.2015, 01:45

Welche Alternativen nutzen die Kollegen denn? Welche Gründe genau gibt es denn (Vergleich)?

Gruß
Ich möchte mich da noch einmal in Erinnerung bringen! Gibt es eigentlich nun irgendwelche Details?

Chrisl

Mitglied

Beiträge: 24

Qualifikation: Rettungssanitäter

Wohnort: Baden-Württemberg

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

29

29.10.2015, 07:24

Welche Alternativen nutzen die Kollegen denn? Welche Gründe genau gibt es denn (Vergleich)?

Gruß
Ich möchte mich da noch einmal in Erinnerung bringen! Gibt es eigentlich nun irgendwelche Details?



Welche Alternativen nutzen die Kollegen denn? Welche Gründe genau gibt es denn (Vergleich)?

Gruß
Ich möchte mich da noch einmal in Erinnerung bringen! Gibt es eigentlich nun irgendwelche Details?

Welche Alternativen nutzen die Kollegen denn? Welche Gründe genau gibt es denn (Vergleich)?

Gruß
Ich möchte mich da noch einmal in Erinnerung bringen! Gibt es eigentlich nun irgendwelche Details?

Hallo Harris und die anderen,

zum Thema Verschlechterung der Arbeitsbedingungen ein nicht ganz unwesentliches Detail bei dieser Vergabe: es handelt sich um einen regulären Betriebsübergang nach § 613a BGB. Das heißt, dass die Arbeitsbedingungen für jeden MA zunächst (mind. 12 Monate) gesetzlich so bleiben müssen, wie sie sind. Aus wirtschaftlichen Gründen (Bestandsschutz) ist für mich eine Kündigung zu diesem Zeitpunkt nicht nachvollziehbar. Ich schließe mich der Meinung anderer Vorschreiber an: da wirft der Geschäftsführer als Verlierer einer Ausschreibung mit Dreck gegen einen siegreichen Konkurrenten. Es gab im Vorfeld fast aller Übernahmen große Vorbehalte gegen Falck (und eigentlich jeden anderen neuen Anbieter - auch Hilfsorganisationen). Konkret bei Falck hat man nach Dienstbeginn so gut wie nichts negatives gehört, selbst in Spree-Neiße ist es ruhig geworden, nachdem es dort einen Tarifvertrag für die MA gibt (den das DRK jahrelang verweigert hatte). Falck ist ein Anbieter mit Stärken und sicherlich auch Schwächen. Nicht mehr und nicht weniger. Viel Lärm um nichts. Punkt.

Nils

Ehren-Mitglied

  • »Nils« ist männlich

Beiträge: 7 675

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Bildungsarchitekt

Danksagungen: 1562

  • Nachricht senden

30

29.10.2015, 07:51

Wenn es rund um Plauen genügend attraktivere Alternativen gibt oder die Leute bereit sind, für einen besseren Arbeitgeber den Wohnort zu wechseln, ist das eine respektable Haltung!

Scheinbar gibt es bessere Alternativen, sonst würde ja nicht knapp die Hälfte der Mitarbeiter aufhören! Auf dem Arbeitsamt werden die sich ja nicht alle melden!!!


Wenn die Alternativen nur scheinbar besser sind, ist dadurch natürlich nichts gewonnen.


;)
Darum sagte ich ja auch: scheinbar gibt es Alternativen und nicht: die Alternativen könnten scheinbar besser sein!!!


Das ändert natürlich alles.

Weiß ich nicht, zumindest drückt es das aus was ich gesagt habe!


Vielleicht drückt das von dir Gesagte ja nicht das von dir Gemeinte aus. http://m.spiegel.de/kultur/zwiebelfisch/a-315125.html

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jörg Holzmann (29.10.2015)

ihm-al

Moderator

  • »ihm-al« ist männlich

Beiträge: 2 414

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Ing./RettAss

Danksagungen: 1935

  • Nachricht senden

31

29.10.2015, 13:28

Was hat das denn mit "beleidigter Leberwurst" zutun, wenn man als intelligenter Arbeitnehmer frei entscheidet nicht nicht für diesen Konzern zu arbeiten? Das ist meiner Meinung nach einfach nur gesunder Menschenverstand! Das kann man aber vielleicht auch nur verstehen, wenn man nicht für die Firma Falck arbeitet!

Die Logik erschließt sich mir nicht.
Als intelligenter AN entscheidet man sich nicht für diesen Konzern zu arbeiten weil das gesunder Menschenverstand ist. Verstehen kann man das aber nur wenn man gar nicht für den Laden arbeitet.

Also was jetzt? Kennt man den Laden und kann eine nachvollziehbare begründbare Entscheidung treffen oder kennt man ihn nicht und verlässt sich auf Gerüchte? Und was ist daran gesunder Menschenverstand?
Oder hat man einen Informationsvorsprung? Dann möge man diesen teilen und auf dieses kindische Gepöbel (welches übrigens auch nicht mit 8 Ausrufezeichen besser wird) verzichten.
Alle sagten: "Das geht nicht!". Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es einfach gemacht.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jörg Holzmann (29.10.2015), GuyFawkes (29.10.2015)

Taubenzüchter

Ehren-Mitglied

  • »Taubenzüchter« ist männlich

Beiträge: 1 955

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: NFS

Danksagungen: 379

  • Nachricht senden

32

29.10.2015, 14:28

Was solche Massenabwanderungen für Ursachen haben könnten?
Spontan muss ich an Scheißhausparolen denken.
Auf Grund von Scheißhausparolen werden nicht 50% einer Belegschaft auf eine Weiterbeschäftigung verzichten. Zumal bei einem Betriebsübergang erst mal alles gleich bleiben müßte.

Das traue ich nicht mal den Sachsen zu.

Und wenn Falck den Vertrag nicht erfüllen kann und das Los an den Zweitplazierten zurück geht, dann haben die Mitarbeiter ja Ihr Ziel erreicht. Ich finde das freien Wettbewerb.

GuyFawkes

Ehren-Mitglied

  • »GuyFawkes« ist männlich

Beiträge: 5 352

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Chief

Danksagungen: 3547

  • Nachricht senden

33

29.10.2015, 14:38

Auf Grund von Scheißhausparolen werden nicht 50% einer Belegschaft auf eine Weiterbeschäftigung verzichten. Zumal bei einem Betriebsübergang erst mal alles gleich bleiben müßte.

Du sagst es ja selber, bei einem Betriebsübergang müssen die nächsten 12 Monate unverändert bleiben und das weiß auch Falck und wird auch Falck machen.
Wieso also gehen, wenn man doch erstmal nichts zu befürchten hat?

Was ist denn mit den ganzen Bereichen wo Falck und seine Töchter aktiv sind und wo vorher ein riesiges Geschrei war? Nix mehr ist da, zumindest nicht mehr so schlimm, dass die Sau durchs ganze Bundesdorf getrieben werden muss.

Für mich sieht es danach aus, als würde man geradezu versuchen die Rückkehr zum alten System zu erzwingen. Das kann man mit ein wenig Phantasie aber natürlich auch freie Marktwirtschaft nennen.
The reason I talk to myself is because I’m the only one whose answers I accept. George Carlin

DaniRA

Ehren-Mitglied

  • »DaniRA« ist männlich

Beiträge: 1 780

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Sachsen

Danksagungen: 259

  • Nachricht senden

34

29.10.2015, 15:25

Hi!
Scheinbar gibt es bessere Alternativen, sonst würde ja nicht knapp die Hälfte der Mitarbeiter aufhören! Auf dem Arbeitsamt werden die sich ja nicht alle melden!!
ich wohn ja nur knappe 100 km weit weg und ich denke die Gegend -und die AG hier- einigermassen zu kennen. Und ich kann mir einfach nicht vorstellen, das man woanders auch nur annähernd das gleiche Gehalt bekommt,wie bisher in Plauen.
Und beim ASG Leipzig-ebenfalls Falck-scheinen die MA durchaus zufrieden zu sein mit den Arbeitsbedingungen.
Weiterhin finde ich es äußerst fraglich und merkwürdig-wo diese Wechselwilligen MA ihre negativen Infos zu Falck her haben..
Grüße
Wenn man tot ist, ist das für einen selbst nicht schlimm, weil man ja tot ist. Schlimm ist es aber für die anderen...
Genau so ist es übrigens wenn man doof ist...

Harris NRÜ

Ehren-Mitglied

  • »Harris NRÜ« ist männlich

Beiträge: 5 464

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Sorgentelefon, Bürgerversteher, Pflasterkleber und Student

Danksagungen: 1979

  • Nachricht senden

35

29.10.2015, 16:46

Die Frage ist ja auch, dass wenn es sich um einen Poker-Bluff der Mitarbeiter handelt um Falck mittels Mitarbeitermangel unter Druck zu setzen, was diese tun, wenn Falck diesen Mitarbeitermangel eben doch schnell ausgleichen kann. Zum Beispiel durch willige Mitarbeiter der Firma aus ganz Deutschland, nach dem Motto "Ausputzen für einen Bonus auf Zeit" oder ähnliche Anreize. Ich glaube nicht das Falck sich die Blöße geben wird und mittels seiner Strukturen da sicher ein Ausgleich schaffen könnte. Daher bleibt meine Frage ja noch offen: Wohin gehen die ganzen Mitarbeiter, die ja nicht übernommen werden wollen? Gibt es so viele rettungsdienstliche Alternativen im Kreis oder in der Region?

Gruß

Jörg Holzmann

Ehren-Mitglied

  • »Jörg Holzmann« ist männlich

Beiträge: 12 314

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Rettungsdienst-Lobbyist

Danksagungen: 5587

  • Nachricht senden

36

29.10.2015, 16:52

Scheinbar gibt es bessere Alternativen, sonst würde ja nicht knapp die Hälfte der Mitarbeiter aufhören! Auf dem Arbeitsamt werden die sich ja nicht alle melden!!!

Gibt es so viele rettungsdienstliche Alternativen im Kreis oder in der Region?


Scheinbar gibt es die wohl. Aber anscheinend kann sie in diesem Thread bisher noch niemand benennen.

:ok:

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Harris NRÜ (29.10.2015), Nils (29.10.2015), GuyFawkes (29.10.2015)

Harris NRÜ

Ehren-Mitglied

  • »Harris NRÜ« ist männlich

Beiträge: 5 464

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Sorgentelefon, Bürgerversteher, Pflasterkleber und Student

Danksagungen: 1979

  • Nachricht senden

37

29.10.2015, 17:21

Ich hoffte auf mehr Details!