Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen! Rettungsfachpersonal.de ist das informative und aktuelle Forum für Fachpersonal im Rettungsdienst | Das Original!. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • Facebook aktivieren

Schmunzel

Moderator

  • »Schmunzel« ist männlich

Beiträge: 3 385

Qualifikation: Rettungssanitäter

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beruf: Troubleshooter

Danksagungen: 1287

  • Nachricht senden

21

29.07.2013, 10:44

Ich habe keine Ahnung, wer an der Landesfeuerwehrschule unterrichtet. In den Details des Ordnungsrechts kennt er sich dann wohl nicht so aus. Im Ergebnis war es ja aber richtig.

22

29.07.2013, 12:33

Ich habe neulich auch von einem Hygienebeauftragten in einer Fortbildung gehört, daß es einen Unterschied zwischen "steril" und "keimfrei" gibt. Manchmal gibt es offensichtlich unterschiedliche Auffassungen in der Terminologie.

Schmunzel

Moderator

  • »Schmunzel« ist männlich

Beiträge: 3 385

Qualifikation: Rettungssanitäter

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beruf: Troubleshooter

Danksagungen: 1287

  • Nachricht senden

23

29.07.2013, 14:19

Wobei die Sache mit der konkreten und abstrakten Gefahr keine terminologische Frage ist, sondern einen Unterschied in der Sache betrifft. Und falls das jetzt einer durcheinanderbrächte und glaubte, er dürfe auch bei einer (echten, nicht wie oben) abstrakten Gefahr dem Bürger eins auf die Mütze geben oder fremde Türen knacken, dann setzte es was...

VK-Retter

Ehren-Mitglied

Beiträge: 2 236

Qualifikation: Rettungsassistent
Notarzt
Sonstige (notfall-)medizinische Ausbildung

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beruf: Gas, Wasser, Katecholamine

Danksagungen: 352

  • Nachricht senden

24

29.07.2013, 23:47

Ich habe neulich auch von einem Hygienebeauftragten in einer Fortbildung gehört, daß es einen Unterschied zwischen "steril" und "keimfrei" gibt. Manchmal gibt es offensichtlich unterschiedliche Auffassungen in der Terminologie.


Den Unterschied gibt es aber tatsächlich. In dem Fall keine Auffasung, sondern eine Defininition, die vom alltäglichen sprachgebrauch abweicht.
Typisch Deutsch halt..

25

30.07.2013, 08:22

Ich habe nach meinem Zweifeln nachgeschaut und keinen Unterschied gefunden. Wenn Du ihn erläutern könntest, wäre das nett. Meiner Kenntnis nach beschreibt "keimfrei" und "steril" inhaltlich den selben mikrobiellen Zustand.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ani« (30.07.2013, 08:35)


Medic5754

unregistriert

26

30.07.2013, 09:44

Eine aktuelle Meldung:

"The parents of a 4-month-old Southern California boy have been charged with letting their baby roast to death overnight in a hot car, which was parked just steps from their apartment."


"So far this year, at least 24 children have died after being left unattended in cars, with 16 cases confirmed as heatstroke, according to the Department of Geosciences at San Francisco State University."


Read more:
http://www.nydailynews.com/news/national/parents-charged-child-hot-car-death-article-1.1411692

http://www.nbcsandiego.com/news/local/Pa…-217305071.html

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Medic5754« (30.07.2013, 09:47)


VK-Retter

Ehren-Mitglied

Beiträge: 2 236

Qualifikation: Rettungsassistent
Notarzt
Sonstige (notfall-)medizinische Ausbildung

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beruf: Gas, Wasser, Katecholamine

Danksagungen: 352

  • Nachricht senden

27

30.07.2013, 15:54

Ich habe nach meinem Zweifeln nachgeschaut und keinen Unterschied gefunden. Wenn Du ihn erläutern könntest, wäre das nett. Meiner Kenntnis nach beschreibt "keimfrei" und "steril" inhaltlich den selben mikrobiellen Zustand.


Ich sitze gerade bei meinen Eltern in Köln, kann daher nicht auf meine Unterlagen zurückgreifen, aber ich versuche es mal:

Keimfrei: Völliges fehlen lebenden Mikroorganismen einschließlich ihrer Ruhestadien, sowie Viren, Prionen, Plasmide, etc. Eigentlich keon offizieller, bzw. "korrekter" Terminus, da es sich ja nicht nur um "Keime" handelt.

Sterilität: Technischer Terminus. Unterschreitung eines Maximalwertes (abhängig vom Verfahren) auf üblicherweise < 10^−6 kolloniebildende Einheiten pro Sterilgut, da eine faktische "keimfreiheit" durch die üblichen Sterilisationsverfahren nicht erzielt werden kann.

So (ungefähr) haben es und zumindest die Mikrobiologen und die Dame aus dem Steri beigebracht. Hört sich für mich auch erst mal logisch an. Bin allerdings keine Instanz bei dem Thema, sondern kann nur wiedergeben, was man heute so als Student lernt.
(Das beides im allg. Sprachgebrauch synonym verwendet/verstanden wird ist wieder eine andere Sache...)

Rettungshund

VIP-Mitglied

  • »Rettungshund« ist männlich

Beiträge: 1 508

Qualifikation: Rettungsassistent
Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Rettungsassistent

Danksagungen: 153

  • Nachricht senden

28

30.07.2013, 16:03

Keimfrei: Völliges fehlen lebenden Mikroorganismen einschließlich ihrer Ruhestadien, sowie Viren, Prionen, Plasmide, etc. Eigentlich keon offizieller, bzw. "korrekter" Terminus, da es sich ja nicht nur um "Keime" handelt.

Sterilität: Technischer Terminus. Unterschreitung eines Maximalwertes (abhängig vom Verfahren) auf üblicherweise < 10^â??6 kolloniebildende Einheiten pro Sterilgut, da eine faktische "keimfreiheit" durch die üblichen Sterilisationsverfahren nicht erzielt werden kann.


Die Definitionen scheine ich auch schon mal so gehört zu haben, nur: ist es nicht genau umgekehrt?

29

30.07.2013, 16:51

Danke VK-Retter, für die Definition. Leider variieren diese Definitionen im Internet. Man hat den Eindruck, mit "steril" und "keimfrei" sei im Prinzip dasselbe gemeint. Und so war mir das auch bekannt: "keimfrei" als etwas unglückliches Synonym für "steril". Grundlage für die Diskussion bei der o.g. Fortbildung war eine Einteilung von Gegenständen in der Medizin, die "keimarm", "keimfrei" und "steril" sind. Das gab so keinen Sinn.