Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen! Rettungsfachpersonal.de ist das informative und aktuelle Forum für Fachpersonal im Rettungsdienst | Das Original!. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • Facebook aktivieren

der_Tobi

Gold-Mitglied

  • »der_Tobi« ist männlich
  • »der_Tobi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 569

Qualifikation: Rettungshelfer

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beruf: Dompteur

Danksagungen: 130

  • Nachricht senden

1

24.01.2014, 09:11

ADAC- Krise erreicht Luftrettung: Präsident benutzte RTH für Dienstreisen

TItelstory beim Spiegelheute morgen. Immerhin: es seien nur Ersatzmaschinen benutzt worden. Mich lässt das, auch als Beitragszahler, eher kalt, doch in der aktuellen Situation für den ADAC natürlich ein hübscher PR-Tiefschlag. Dass diesem Menschen aus Vereinsmitteln ein Dienstwagen zur Verfügung steht, der deutlich komfortabler sein dürfte als jeder RTH, regt natürlich niemanden auf...

Maverick83

Moderator

  • »Maverick83« ist männlich

Beiträge: 5 182

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Analyst

Danksagungen: 874

  • Nachricht senden

2

24.01.2014, 09:21

Vom ADAC kann man halten was man möchte (ich bin für deutlich weniger Geld bei der Konkurrenz), allerdings hat man sich nun eben auf einen strauchelnden Riesen eingeschossen. Sehr lange war der ADAC unantastbar und ist vielen Leuten auf den Schlips getreten, die revanchieren sich nun.

Zum eigentlichen Tatbestand: Der ADAC besitzt mehrer Hubschrauber, von denen einige als Ersatzmaschinen vorgehalten werden. Der Vorstand hat einen engen Terminkalender und muss auf drei Hochzeiten tanzen. Schnellste Transportmöglichkeit ist die mit einem Hubschrauber. Also werden Ersatzmaschinen zur Beförderung genommen anstatt einen externen Anbieter zu beauftragen. Dies ist auf kaufmännischer Sicht völlig nachvollziehbar und richtig. Wenn nun auch die Kosten für den Flug bezahlt wurden gibt es keinerlei Grund zur Beanstandung.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

GuyFawkes (24.01.2014), der_Tobi (24.01.2014), _BC_ (24.01.2014), dispoman (24.01.2014)

M1k3

Ehren-Mitglied

Beiträge: 6 109

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Bremen

Beruf: Luftrettung

Danksagungen: 1478

  • Nachricht senden

3

24.01.2014, 09:45

" Der Hubschrauber sei dabei jeweils abseits von Flughäfen gelandet. "

Ob das so richtig war?

Klingt ja fast wie wenn ein GF einer HiOrg sich einen RTW leiht und dann in 2. Reihe parkt...


Sent from my iPhone
Under pressure, you don't rise to the occasion. You sink to your level of training.

Maverick83

Moderator

  • »Maverick83« ist männlich

Beiträge: 5 182

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Analyst

Danksagungen: 874

  • Nachricht senden

4

24.01.2014, 09:50

" Der Hubschrauber sei dabei jeweils abseits von Flughäfen gelandet. "

Ob das so richtig war?

Klingt ja fast wie wenn ein GF einer HiOrg sich einen RTW leiht und dann in 2. Reihe parkt...


Sent from my iPhone



Du hast aber den Artikel schon ganz gelesen, oder? Da steht ja folgendes:

Zitat

Der ADAC verfügt für seine 51 Rettungshubschrauber über eine allgemeine Außenlandegenehmigung, jedoch nicht, um zum einfachen Personentransport außerhalb von Flugplätzen zu landen, berichtet der "Stern" mit Berufung auf das Luftamt Südbayern. Der ADAC teilte mit, es habe im konkreten Fall eine Genehmigung gegeben.

5

24.01.2014, 10:17

Es ist schon traurig, das Führungspersonen es immer wieder schaffen, gute Unternehmungen derart in den Verruf zu bringen.

M1k3

Ehren-Mitglied

Beiträge: 6 109

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Bremen

Beruf: Luftrettung

Danksagungen: 1478

  • Nachricht senden

6

24.01.2014, 10:20

Ja, danke.

Der ADAC teilt mit es hab eine Genehmigung. Es zwingt nur der Verdacht auf, das da irgendwas nicht ganz stimmt. Entweder meinen die die allg. Genehmigung ihrer Helis als RTH, oder sie haben eine Genehmigung bekommen WEIL es ein RTH ist.

Wie üblich ist das denn das Konzerne für ihre Diensthubschrauber aussen-lande-Genehmigungen kriegen?


Sent from my iPhone
Under pressure, you don't rise to the occasion. You sink to your level of training.

Daniel21

Ehren-Mitglied

  • »Daniel21« ist männlich

Beiträge: 1 757

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Bleistiftathlet, Gelegenheitsretter

Danksagungen: 267

  • Nachricht senden

7

24.01.2014, 10:23

Wieso?

Ich habe auch schon das Reserve-NEF bekommen um eine Veranstalltung im Auftrag meines Arbeitgebers zu besuchen...

"Wichtige" Persönlichkeiten haben halt oftmals enge Terminpläne, da kann man ggf. schon mal mit dem Hubschrauber fliegen...

M1k3

Ehren-Mitglied

Beiträge: 6 109

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Bremen

Beruf: Luftrettung

Danksagungen: 1478

  • Nachricht senden

8

24.01.2014, 11:02

Haäh? Es geht doch nicht darum ob er den nutzt, sondern ob er Vorteile genutzt hat die aus dem eigentlichen Charakter des Fluggerätes hervorgehen.

Sprich nicht an offiziellen Heli-Landeplattformen gelandet ist, nur weil sein Dienstwagen eigentlich ein RTH ist.

Das ist soweit ich weis auch gefährlicher als die Landung aufm Landeplatz.


Und zu klären ist noch welche Gelder dafür in Anspruch genommen wurden.


Sent from my iPhone
Under pressure, you don't rise to the occasion. You sink to your level of training.

condorp4

Moderator

  • »condorp4« ist männlich

Beiträge: 3 145

Qualifikation: Arzt
Notarzt

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Arzt

Danksagungen: 1034

  • Nachricht senden

9

24.01.2014, 11:03

Ich denke, ein Problem dabei dürfte sein, dass die RTH der ADAC Luftrettungs gGmbH gehören und nicht dem ADAC e.V., um dessen Präsident es geht, und in wiefern der Transport von einzelnen Personen eines e.V. durch Luftfahrzeuge einer gGmbH einerseits mit dem Zweck eines e.V. und andererseits mit dem Zweck einer gGmbH vereinbar ist, darf bezweifelt werden.
"We are the Pilgrims, master; we shall go
Always a little further: it may be
Beyond that last blue mountain barred with snow,
Across that angry or that glimmering sea,

White on a throne or guarded in a cave
There lives a prophet who can understand
Why men were born: but surely we are brave,
Who take the Golden Road to Samarkand."

James Elroy Flecker

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

joe-gando (24.01.2014)

klakon

Silber-Mitglied

  • »klakon« ist männlich

Beiträge: 288

Qualifikation: Rettungssanitäter
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Fachkrankenpfleger An./Int., Kinderhospiz (amb. und stationär)

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

10

24.01.2014, 11:24

Wie üblich ist das denn das Konzerne für ihre Diensthubschrauber aussen-lande-Genehmigungen kriegen?


Das kann und muss beantragt und genehmigt werden.
Ein in KA wohnhafter ehemaliger Geschäftsmann hatte einen privat/beuflich genutzten Hubschrauber und ihm wurde eine bestimmte Anzahl an Starts und Landungen auf dem Gelände seines Wohnsitzes pro Jahr genehmigt. In der Presse genannter Grund für die Einschränkung der Zahl war immer die Lärmbelastung der Anwohner.
"Glück ists wenn man sich dort kratzen kann wos einen juckt" - L. Hirsch
»Das Problem der Welt ist, dass intelligente Menschen voller Zweifel und Dumme voller Selbstvertrauen sind!« – Charles Bukowski

Maverick83

Moderator

  • »Maverick83« ist männlich

Beiträge: 5 182

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Analyst

Danksagungen: 874

  • Nachricht senden

11

24.01.2014, 11:41

Ich denke, ein Problem dabei dürfte sein, dass die RTH der ADAC Luftrettungs gGmbH gehören und nicht dem ADAC e.V., um dessen Präsident es geht, und in wiefern der Transport von einzelnen Personen eines e.V. durch Luftfahrzeuge einer gGmbH einerseits mit dem Zweck eines e.V. und andererseits mit dem Zweck einer gGmbH vereinbar ist, darf bezweifelt werden.


Was ist denn der Zweck eines e.V. ? Falls du auf die Gemeinnützigkeit abstellst, dass ist der ADAC nicht. Die Gemeinnützigkeit wird unabhängig vom Eintrag des Vereins durch das Finanzamt anerkannt. Der ADAC e.V. ist nicht Gemeinnützig und daher kann auch der Mitgliedsbeitrag des ADAC nicht von der Steuer abgesetzt werden. Weiter ist der ADAC e.V. vermutlich der 100% Gesellschafter der gGmbH. Somit gehört die gGmbH dem e.V. Daher kann man den Hubschrauber dem Präsidenten schon geben - wichtig ist nur, dass es nicht Umsonst geschieht sondern die Kosten entsprechend weitergegeben werden.

12

24.01.2014, 12:19

Wie üblich ist das denn das Konzerne für ihre Diensthubschrauber aussen-lande-Genehmigungen kriegen?


Völlig üblich und rechtlich tacko. Nur teuer. Shuttlen zum Flugplatz ist meistens billiger. Promis praktizieren das regelhaft.

13

24.01.2014, 12:21

Zum Problem selber: Der ADAC kann mit seinen Hubis machen, was er will. Ob er zu wichtigen Geschäftsterminen oder zu einem Tag der offenen Tür fliegt ist letztendlich völlig egal. So lange er seinem Gestellungsauftrag nachkommt und sich an die Luftfahrtgesetze hält ist das überhaupt kein Problem. Alles andere ist doch erstmal nur journalistische Recherche mit nicht eruierbarem Wahrheitsgehalt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ani« (24.01.2014, 14:55)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

joe-gando (24.01.2014), Daniel21 (24.01.2014)

Hauke

Ehren-Mitglied

  • »Hauke« ist männlich

Beiträge: 2 131

Qualifikation: Rettungssanitäter

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Fluglotse

Danksagungen: 1374

  • Nachricht senden

14

24.01.2014, 16:04

Als Ergänzung zu Ani:

Es ist alles transparent und völlig legal geschehen. Keine 'zweifelhaften Vorteilsnahmen' oder so. Aber es passt natürlich schön in die Neid und Missgunstschublade, die der kleine Mann gegenüber Geschäftsführern, Vorständen und Managern hat.
“When I was a boy and I would see scary things in the news, my mother would say to me, "Look for the helpers. You will always find people who are helping.”

• Fred Rogers

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jan Waldorf (24.01.2014), trident (25.01.2014), ThorstenH (25.01.2014), Thomas83 (27.01.2014)

der_Tobi

Gold-Mitglied

  • »der_Tobi« ist männlich
  • »der_Tobi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 569

Qualifikation: Rettungshelfer

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beruf: Dompteur

Danksagungen: 130

  • Nachricht senden

15

24.01.2014, 16:26

Aber es passt natürlich schön in die Neid und Missgunstschublade, die der kleine Mann gegenüber Geschäftsführern, Vorständen und Managern hat.

Und wer sich davon überzeugen möchte, muss nur die 89 (neunundachtzig) Seiten Kommentare unter der Spiegel-Meldung durchlesen. :fool:

markus

Gold-Mitglied

  • »markus« ist männlich

Beiträge: 853

Qualifikation: Rettungssanitäter

Wohnort: Bayern

Beruf: Forschung & Entwicklung

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

16

24.01.2014, 16:53

Der ADAC hat sich mit der wahren Macht in Deutschland angelegt: CSU. Bisher auf einer Linie (gegen Tempolimit, Pro-Auto, ..), wetterte der ADAC gegen die geplante Autobahnmaut der CSU und siehe da, zufälligerweise kommt der ADAC in's straucheln.

Achtung: Es könnte Ironie mit einer Brise Wahrheit enthalten sein.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Harun (24.01.2014)

madde

Gold-Mitglied

  • »madde« ist männlich

Beiträge: 725

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Danksagungen: 190

  • Nachricht senden

17

24.01.2014, 16:59

Zitat

Der ADAC hat sich mit der wahren Macht in Deutschland angelegt: CSU. Bisher auf einer Linie (gegen Tempolimit, Pro-Auto, ..), wetterte der ADAC gegen die geplante Autobahnmaut der CSU und siehe da, zufälligerweise kommt der ADAC in's straucheln.

Achtung: Es könnte Ironie mit einer Brise Wahrheit enthalten sein.

Der Spiegel stand bisher nicht unbedingt im Verdacht besondere Nähe zur CSU zu pflegen.

Ciao,

Madde

Gesendet von meinem FP1 mit Tapatalk
"You won't like me when I'm angry.

Because I always back up my rage with facts and documented sources."


The Credible Hulk.

Jengston

VIP-Mitglied

  • »Jengston« ist männlich

Beiträge: 1 105

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Bayern

Beruf: Luft-und Bodensani, Narkosenhelfer

Danksagungen: 153

  • Nachricht senden

18

24.01.2014, 18:42

Ja, danke.

Der ADAC teilt mit es hab eine Genehmigung. Es zwingt nur der Verdacht auf, das da irgendwas nicht ganz stimmt. Entweder meinen die die allg. Genehmigung ihrer Helis als RTH, oder sie haben eine Genehmigung bekommen WEIL es ein RTH ist.

Wie üblich ist das denn das Konzerne für ihre Diensthubschrauber aussen-lande-Genehmigungen kriegen?

Sent from my IPhone



Antrag LBA & Bewilligung des Grundstückeigentümers.
...der in der stabilen Seitenlage schläft!

markus

Gold-Mitglied

  • »markus« ist männlich

Beiträge: 853

Qualifikation: Rettungssanitäter

Wohnort: Bayern

Beruf: Forschung & Entwicklung

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

19

24.01.2014, 19:38

Zitat

Der ADAC hat sich mit der wahren Macht in Deutschland angelegt: CSU. Bisher auf einer Linie (gegen Tempolimit, Pro-Auto, ..), wetterte der ADAC gegen die geplante Autobahnmaut der CSU und siehe da, zufälligerweise kommt der ADAC in's straucheln.

Achtung: Es könnte Ironie mit einer Brise Wahrheit enthalten sein.

Der Spiegel stand bisher nicht unbedingt im Verdacht besondere Nähe zur CSU zu pflegen.

Ciao,

Madde

Gesendet von meinem FP1 mit Tapatalk


Der Spiegel schreibt alles, was Quote bringt. Gehobene Bildzeitung. Außerdem bedeutet CSU-ferne ja nicht, dass eine ADAC Story trotzdem dankend aufgegriffen wird.

Nils

Ehren-Mitglied

  • »Nils« ist männlich

Beiträge: 7 675

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Bildungsarchitekt

Danksagungen: 1561

  • Nachricht senden

20

25.01.2014, 09:31

Ani: so ganz uneingeschränkt verfügen können die nicht, es gibt da dieses kleine g vor der GmbH. Ob das gemeinnützig ausreichend im Vordergrund steht, prüft im Zweifelsfall das Finanzamt.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

condorp4 (25.01.2014)