Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen! Rettungsfachpersonal.de ist das informative und aktuelle Forum für Fachpersonal im Rettungsdienst | Das Original!. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • Facebook aktivieren

Harris NRÜ

Ehren-Mitglied

  • »Harris NRÜ« ist männlich
  • »Harris NRÜ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 463

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Sorgentelefon, Bürgerversteher, Pflasterkleber und Student

Danksagungen: 1979

  • Nachricht senden

1

08.01.2014, 20:14

Verkehrsunfall mit Behindertenbus - 9 verletzte Personen

Bei einem Verkehrsunfall mit einem Kleinbus sind heute Morgen (08.01.2014) in der Nähe von Wunstorf (Region Hannover) neun Personen, darunter auch behinderte Personen, verletzt worden. Der Kleinbus war mit den Behinderten auf dem Wege zu einer Einrichtung der Lebenshilfe. Durch die Regionsleitstelle Hannover wurde die Alarmstufe MANV 1 ausgelöst. 7 RTW, 2 NEF, 2 LNA, 1 OrgL, 1 Fachberater San, 1 ELW SEG und 3 Ortsfeuerwehren der Stadt Wunstorf waren im Einsatz. Die Verletzten wurden in verschiedene Krankenhäuser transportiert.


Fotos und Text NP (Neue Presse)

Fotos HAZ (Hannoversche Allgemeine Zeitung)

Fotos und Text (Hannover Reporter)

Fotos und Text (Nonstopnews)

Gruß

//stefan84

Ehren-Mitglied

  • »//stefan84« ist männlich

Beiträge: 2 505

Qualifikation: Arzt

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Danksagungen: 308

  • Nachricht senden

2

08.01.2014, 20:22

2 LNA? Wird dann in Kleingruppen gearbeitet und jeder hat seinen festen LNA als Ansprechpartner? :tongue:
"The end and aim of all medical practice is prevention; and, failing that, cure; and, failing that, amelioration." (J.W. Ballantyne, 1902)

Harris NRÜ

Ehren-Mitglied

  • »Harris NRÜ« ist männlich
  • »Harris NRÜ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 463

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Sorgentelefon, Bürgerversteher, Pflasterkleber und Student

Danksagungen: 1979

  • Nachricht senden

3

08.01.2014, 20:30

2 LNA? Wird dann in Kleingruppen gearbeitet und jeder hat seinen festen LNA als Ansprechpartner? :tongue:
Nein, das ist schon richtig so. Es haben immer zwei LNA Rufdienst. Es führt aber nur ein LNA an der Einsatzstelle. Der andere arbeitet zu, übernimmt andere ärztliche Führungsaufgaben bei Bedarf oder ist einfach nur Notarzt...

Gruß

Johannes D.

Ehren-Mitglied

  • »Johannes D.« ist männlich

Beiträge: 3 688

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Cand. med. / RFP / Dozent

Danksagungen: 1973

  • Nachricht senden

4

08.01.2014, 20:34

Scheinbar wird in Hannover noch mit Augenmaß disponiert. Die Menge der eingesetzten Kräfte klingt der tatsächlichen Patientenzahl angemessen. Kompliment an die Leitstelle, sieht nach guter Arbeit aus.
Land zwischen den Meeren,
vor dem sich sogar die Bäume verneigen,
du bist der wahre Grund,
warum Kompassnadeln nach Norden zeigen!

Harris NRÜ

Ehren-Mitglied

  • »Harris NRÜ« ist männlich
  • »Harris NRÜ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 463

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Sorgentelefon, Bürgerversteher, Pflasterkleber und Student

Danksagungen: 1979

  • Nachricht senden

5

08.01.2014, 20:47

Scheinbar wird in Hannover noch mit Augenmaß disponiert. Die Menge der eingesetzten Kräfte klingt der tatsächlichen Patientenzahl angemessen. Kompliment an die Leitstelle, sieht nach guter Arbeit aus.
Ich werde das Lob an meine Kollegen (und mir selbst ;-) ) gerne weiter geben. Viel mehr wäre auch nicht möglich gewesen, dann wäre eine überörtliche Hilfe und/oder eine Alarmierung der Schnelleinsatzgruppen erforderlich gewesen. Das Tagesgeschäft läuft halt immer, es lief zu diesem Zeitpunkt auch gerade gut, auch ist die Örtlichkeit des Unfalls nicht gerade dazu geeignet gewesen diese mit unseren RTW zuzusch***en! In der Ecke ist es schon eher ein Problem wenn 7 RTW irgendwie kompensiert werden müssen.

Gruß


Edit: Aber eigentlich machen wir doch immer alles falsch! Das ist doch die Natur des Leitstellendisponenten - man kann es keinem Recht machen... :blum2:

Maverick83

Moderator

  • »Maverick83« ist männlich

Beiträge: 5 443

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Analyst

Danksagungen: 1033

  • Nachricht senden

6

09.01.2014, 09:23

Scheinbar wird in Hannover noch mit Augenmaß disponiert. Die Menge der eingesetzten Kräfte klingt der tatsächlichen Patientenzahl angemessen. Kompliment an die Leitstelle, sieht nach guter Arbeit aus.
Ich werde das Lob an meine Kollegen (und mir selbst ;-) ) gerne weiter geben. Viel mehr wäre auch nicht möglich gewesen, dann wäre eine überörtliche Hilfe und/oder eine Alarmierung der Schnelleinsatzgruppen erforderlich gewesen. Das Tagesgeschäft läuft halt immer, es lief zu diesem Zeitpunkt auch gerade gut, auch ist die Örtlichkeit des Unfalls nicht gerade dazu geeignet gewesen diese mit unseren RTW zuzusch***en! In der Ecke ist es schon eher ein Problem wenn 7 RTW irgendwie kompensiert werden müssen.

Gruß


Edit: Aber eigentlich machen wir doch immer alles falsch! Das ist doch die Natur des Leitstellendisponenten - man kann es keinem Recht machen... :blum2:


Bei uns gibt es im ganzen Landkreis keine 7 RTW :)

Taubenzüchter

Ehren-Mitglied

  • »Taubenzüchter« ist männlich

Beiträge: 1 952

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: NFS

Danksagungen: 379

  • Nachricht senden

7

09.01.2014, 09:47

Bei uns gibts schon 9 RTWs und 3 NEFs im Landkreis, aber die sind in aller Regel nicht zeitgleich frei und verfügbar.

Harris NRÜ

Ehren-Mitglied

  • »Harris NRÜ« ist männlich
  • »Harris NRÜ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 463

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Sorgentelefon, Bürgerversteher, Pflasterkleber und Student

Danksagungen: 1979

  • Nachricht senden

8

09.01.2014, 14:06

Nun gut, natürlich ist die Initiale Leistungsfähigkeit eines RD-Bereiches auch davon abhängig wie viele Rettungsmittel vorgehalten werden. Was selbstverständlich auch wieder abhängig von der Größe des RD-Bereiches, der Bevölkerungsdichte und dem Gefahrenaufkommen abhängig ist. In meinem Bereich gibt es über 50 RTW, 25 KTW und 11 NEF. Dazu noch 2 RTH/ITH und auch 5 Löschzüge mit Rettungsassistenten. Neben den Sonderfahrzeugen (GRTW, BHP bzw. MANV-Konzepten und den Schnelleinsatzgruppen) kann man hier der Initialphase schon einiges reißen. Vergessen darf man jedoch nicht, dass gerade die hohe Anzahl von Rettungsmittel nicht ohne Grund vorgehalten werden! So kann es trotzdem öfters mal passieren, dass man keine RTW zusammen geschnitzt bekommt wenn man welche braucht.

Gruß

Harun

Ehren-Mitglied

Beiträge: 1 773

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 411

  • Nachricht senden

9

09.01.2014, 14:13

Naja 50 Primärrettungsmittel relativieren sich ja auch in einem so großen Bereich wie die Region Hannover, stelle mir gerade vor der RTW Uetze muss nach Steinhude :D

Harris NRÜ

Ehren-Mitglied

  • »Harris NRÜ« ist männlich
  • »Harris NRÜ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 463

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Sorgentelefon, Bürgerversteher, Pflasterkleber und Student

Danksagungen: 1979

  • Nachricht senden

10

09.01.2014, 14:16

Naja 50 Primärrettungsmittel relativieren sich ja auch in einem so großen Bereich wie die Region Hannover, stelle mir gerade vor der RTW Uetze muss nach Steinhude :D
Jupp, coole Anfahrt... :cool_1:

Aber genau diese Bereiche machen auch schon mal schneller Probleme wenn dort mal der leitstellentechnische "Schuh" drückt.

Gruß

Toran

Gold-Mitglied

  • »Toran« ist männlich

Beiträge: 521

Qualifikation: Rettungssanitäter

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 194

  • Nachricht senden

11

09.01.2014, 14:46

Edit: Aber eigentlich machen wir doch immer alles falsch! Das ist doch die Natur des Leitstellendisponenten - man kann es keinem Recht machen... :blum2:
Endlich gibt es mal einer zu! Nicht nur den besorgten Bürger versteht ihr nicht richtig, sondern uns quält ihr auch immer wieder. :-D

Harris NRÜ

Ehren-Mitglied

  • »Harris NRÜ« ist männlich
  • »Harris NRÜ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 463

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Sorgentelefon, Bürgerversteher, Pflasterkleber und Student

Danksagungen: 1979

  • Nachricht senden

12

09.01.2014, 15:08

[...]sondern uns quält ihr auch immer wieder.
Nein, nur Dich! :diablo:

Gruß

joe-gando

VIP-Mitglied

  • »joe-gando« ist männlich

Beiträge: 1 190

Qualifikation: Rettungsassistent

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Rettungsassistent

Danksagungen: 107

  • Nachricht senden

13

09.01.2014, 15:19

Versteht jemand, wozu die durchhängenden Seile von den Achsen des Transporters zu dem Baum dienen sollen? Weiter kippen kann er nicht, richtig Zug ist auch nicht drauf - und alle müssen höllisch aufpassen, dass sie sich nicht auf die Nase packen..?!

Und auf dem Titelbild der "Neuen Presse" steht doch auch ganz klar "Seitenstreifen NICHT befahrbar..." Gut, dass es derart "glimpflich" ausgegangen ist.

14

09.01.2014, 18:45

Das sind Feuerwehrhalteleinen. Eigentlich sollte man dafür "Arbeitsleinen" verwenden.

In Verbindung mit Steckleiterteilen kann man ein auf der Seite liegendes Fahrzeug stabilisieren. s.U. (Auf dem Bild wurde ein Spanngurt statt einer Feuerwehrleine verwendet)

Moderner und effizienter ist das "Stab-Fast-System", welches man links neben dem Steckleiterteil sieht.







Solltest du andere Seile meinen, müsste ich nochmal nachschauen welche du meinst. Ansonsten fällt mir nur noch der "Mehrzweckzug" ein. Warum man mit diesem System ein Fahrzeug stabilisieren sollte erschließt sich mir im Augenblick aber nicht. Heißt aber nicht, dass es nicht möglich ist.
Viele Wege führen zum Ziel...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Willy« (09.01.2014, 19:16)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nils (12.01.2014)

Dulex

Bronze-Mitglied

Beiträge: 113

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

15

09.01.2014, 20:15

Wir haben bei uns im Landkreis auch ca. 30 Fahrzeuge die eine 83er Kennung haben,
Aber nur 7 die sich RTW nennen dürfen ;-)
Willkommen im 3-Welt Rettungsdienst Baden-Württemberg ....

Harris NRÜ

Ehren-Mitglied

  • »Harris NRÜ« ist männlich
  • »Harris NRÜ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 463

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Sorgentelefon, Bürgerversteher, Pflasterkleber und Student

Danksagungen: 1979

  • Nachricht senden

16

09.01.2014, 20:36

Wir haben bei uns im Landkreis auch ca. 30 Fahrzeuge die eine 83er Kennung haben,
Aber nur 7 die sich RTW nennen dürfen ;-)
Willkommen im 3-Welt Rettungsdienst Baden-Württemberg ....
Erklär mal bitte? SEG-Bomber?

Gruß

Johannes D.

Ehren-Mitglied

  • »Johannes D.« ist männlich

Beiträge: 3 688

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Cand. med. / RFP / Dozent

Danksagungen: 1973

  • Nachricht senden

17

09.01.2014, 20:43

Blind geraten: RTW - MZF - KTW ?
Land zwischen den Meeren,
vor dem sich sogar die Bäume verneigen,
du bist der wahre Grund,
warum Kompassnadeln nach Norden zeigen!

Harris NRÜ

Ehren-Mitglied

  • »Harris NRÜ« ist männlich
  • »Harris NRÜ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 463

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Sorgentelefon, Bürgerversteher, Pflasterkleber und Student

Danksagungen: 1979

  • Nachricht senden

18

09.01.2014, 21:05

Ich dachte die haben xx/84-x und xx/85-x Nummern. Obwohl, auch hier in Niedersachsen ist das mit den neuen Funkrufnamensystem ein Durcheinander. Wenn das wenigstens mal einheitlich und vor allem sinnvoll wäre. Noch haben wir die xx/xx Nummern, eigentlich finde ich die xx/xx-xx Nummern ja ganz schön, aber wenn ich in die Landkreise um mich herum schaue wird mir Angst und Bange. Überall wird es im Detail anders angewendet!

Gruß

Harun

Ehren-Mitglied

Beiträge: 1 773

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 411

  • Nachricht senden

19

09.01.2014, 21:16

Nö stimmt doch garnicht, GF ist noch xx-xx, PE BS WF haben nach landesweisung für digitalfunk die xx-xx-x(x) (wache-typ-laufende nummer) und HI und SZ ebenfalls. Wie was benannt wird ist klar vom Ministerium vorgegeben.

Johannes D.

Ehren-Mitglied

  • »Johannes D.« ist männlich

Beiträge: 3 688

Qualifikation: Notfallsanitäter (Deutschland)

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Cand. med. / RFP / Dozent

Danksagungen: 1973

  • Nachricht senden

20

09.01.2014, 21:27

Vorsicht, auch die sechsstelligen Nummern ala 10-83-01 sind nicht in allen Details über die Bundesländer identisch. Zum Beispiel ist in Schleswig-Holstein ein XX-84-01 ein RTH. Hier werden auch HKTW, GKTW, GRTW aufgeschlüsselt (86, 87, 88), was ich aus anderen Bundesländern so nicht kenne. Und die Unterschiede betreffen nicht nur die weiße Schiene! Ein MZF als KTW zu bezeichnen finde ich allerdings sehr unglücklich, solange es nur einen einsatztaktischen Unterschied zum RTW gibt.
Land zwischen den Meeren,
vor dem sich sogar die Bäume verneigen,
du bist der wahre Grund,
warum Kompassnadeln nach Norden zeigen!