Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

08.06.2019, 10:09

Forenbeitrag von: »securo«

Notfallsanitäterin stillt Baby der Patientin

Zitat von »Alrik« Aber ich frage mich schon, ob das jetzt auch schon zu den Aufgaben des RD gehört. Würde es zu den Aufgaben des Rettungsdienstes gehören, gäbe es diese Diskussion gar nicht.

06.06.2019, 19:29

Forenbeitrag von: »securo«

Notfallsanitäterin stillt Baby der Patientin

Da man vermuten kann, dass die Mutter zugestimmt hat - kein Problem.

24.05.2019, 18:12

Forenbeitrag von: »securo«

Rettungshubschrauber verliert Patienten

Keine schöne Situation, aber die Überschrift ist dann doch etwas übertrieben. Ich hätte da doch ein anderes Bild vor Augen.

17.05.2019, 13:24

Forenbeitrag von: »securo«

BaWü: Ärztliche Leiter vorgestellt

Zitat von »henni277« (ohne jegliche Wertung für oder wider einzelne Personen) Wieder einmal zeigt sich die Allgegenwart des DRK in BaWü.. Zitat von »henni277« man könnte die oben verlinkte erste Nachricht im Hinterkopf böswillig von Eigengewächsen des DRK reden und mutmaßen, dass das DRK seine "Ärztlichen Verantwortlichen" jetzt eben unter konsensfähigem Namen als ÄLRD postiert hat; Zitat von »henni277« ich kenne jedoch keine der Personen sodass ich mir hierzu keinerlei Meinung erlauben möchte ...

17.05.2019, 07:09

Forenbeitrag von: »securo«

BaWü: Ärztliche Leiter vorgestellt

Zitat von »henni277« 3.) (ohne jegliche Wertung für oder wider einzelne Personen) Wieder einmal zeigt sich die Allgegenwart des DRK in BaWü.. Da Frank Koberne in den 80er Jahren Zivildienst beim DRK gemacht hat und Barbara Kuner etwa zur gleichen Zeit auf einer Leitstelle gearbeitet hat ist diese Allgegenwart tatsächlich unübersehbar.

16.05.2019, 18:34

Forenbeitrag von: »securo«

BaWü: Ärztliche Leiter vorgestellt

Vermutlich schon, er hat sich schon seit den 90ern sehr stark eingebracht und kennt als ehemaliger Rettungsdienstmitarbeiter auch die nicht-akademische Seite.

30.04.2019, 18:35

Forenbeitrag von: »securo«

Frankreich führt eigene Notrufnummer für Hör-/Sprachgeschädigte ein

Quelle: Feuerwehr Marseille Zitat 114 ist die Notruf Nummer für Gehörlose und hörgeschädigte Personen oder mit Schwierigkeiten zu sprechen oder zu hören. Dank dieser einzigartigen, nationalen, kostenlosen, per Videokonferenz, Chat, SMS oder Fax, 24/24, 7/7, können sie den nächsten Service in ihrer Nähe kontaktieren! Es ist ein wertvoller Zeitersparnis, um Leben zu retten! Mit der Einführung der Notrufnummer 114 können Personen mit Sprach- und Hörhandicap Notrufe per SMS, FAX oder Videokonferenz ...

14.04.2019, 16:06

Forenbeitrag von: »securo«

Schikane und Stress: Retter gehen auf dem Zahnfleisch

Eine „aufgezwungene“ Krisenintervention kann problematisch sein, dies wurde schon nach der Hillsborough-Katastrophe in Sheffield beschrieben.

17.03.2019, 07:02

Forenbeitrag von: »securo«

MANV-System Neuseeland

Schon klar, aber auf der Südinsel fährt man auch mal 80 km. bis zur nächsten Tankstelle.

16.03.2019, 21:31

Forenbeitrag von: »securo«

MANV-System Neuseeland

Als isoliert würde ich Christchurch nicht betrachten, es hat zumindest einige Kleinstädte (Dunedin, Nelson, Ashburton, Greymounth) mit medizinischer Infrastruktur auf der Südinsel. Natürlich ist die Region nicht mit mitteleuropäischen Verhältnissen vergleichbar.

06.03.2019, 18:45

Forenbeitrag von: »securo«

10 000Stellen im deutschen RD unbesetzt

Das war früher im Rettungsdienst (zumindest in ländlichen Gebieten) nicht anders.

04.03.2019, 09:25

Forenbeitrag von: »securo«

10 000Stellen im deutschen RD unbesetzt

Zitat von »Blodwyn76« Spannend fand ich vor zwei, drei Jahren einen Zeitungsartikel, in dem eine spanische Krankenschwester nach kurzer Zeit in D wieder zurück in ihre Heimat ging, weil sie unter den Bedingungen in einem deutschen Krankenhaus nicht arbeiten wollte (Bezahlung, Kompetenzen, Arbeitszeit...). Man sollte wahrhaben, dass in der Pflege (auch teilweise im Rettungsdienst) viele Länder in den letzten Jahrzehnten sehr viel in neue Ausbildungsformen investiert haben (Studium) und auch die ...

24.02.2019, 17:36

Forenbeitrag von: »securo«

Ein Rettungshubschrauber für Waldshut-Tiengen?

Zitat von »krumel« Die DRF ist prinzipiell aus Kostengründen gegen eine Winde am CHR11 und CHR54 Zitat "Kleines bsp auch hier: man kann den verletzten Skifahrer natürlich einfach 500m den Hang mit dem Akja runter bringen oder aber man holt ihn halt mit der Winde. Ich will damit sagen dass das Potential für Windenbergungen im Schwarzwald sicher vorhanden ist aber ganz sicher einige davon gut anders gelöst werden können und vor allem mit den vorhanden Mitteln gut abgedeckt sind." Es ist eigentlic...

12.02.2019, 19:08

Forenbeitrag von: »securo«

Mobile Retter und Björn Steiger Stiftung

Zitat von »Snoopy« (...) es richtet sich an Fachpersonal und nicht an Laienhelfer (...) Besser würde ich es finden wenn es an bewährte Systeme wie First Responder oder HVO gekoppelt wird. Nichts gegen Krankenschwester und Co aber da sind die meissten San-Helfer routinierter weil die es einfach öfter üben und wir Reden bei der Sache ja nur von Drücken und Pusten Kann ich so nicht teilen: Um das therapiefreie Intervall zu verkürzen ist es notwendig, jeden zu alarmieren, der sich eine Reanimation ...

12.02.2019, 18:48

Forenbeitrag von: »securo«

Mobile Retter und Björn Steiger Stiftung

Zitat von »Matthias Wenzel« Bekommen die mobilen Retter nicht eine Weste? Oder wer war das mit dem Armband? War das der Kanton FR? Zur Kennzeichnung Zumindest der von dir angesprochene Kanton verteilt an die First-Responder Leuchtwesten. Der Nachbarkanton verschenkt "Bojen" mit Weste, Taschenmaske und Handschuhe, die im nächsten Spital oder Rettungsdienst aufgefüllt werden können.

12.02.2019, 10:33

Forenbeitrag von: »securo«

Mobile Retter und Björn Steiger Stiftung

Zitat von »Thor« First Responder wuseln nicht in Masse durch die Innenstadt oder den Baumarkt, wenn um die Ecke jemand reanimationspflichtig wird. Doch, sie tun es. Zumindest wenn man den Statistiken im Tessin glauben darf, ist ein First-Responder nur wenige Meter - 300 m. (?) - entfernt.

04.02.2019, 19:16

Forenbeitrag von: »securo«

Pilotprojekt im Kreis Nordfriesland: zwei REF sollen den Rettungsdienst unterstützen

Zitat von »Falkenzucht« Als bei uns die First Responder angefangen haben, ist/war der Frust bei den RTW Besatzungen auch groß. Die Fahrzeuge sind mit Notfallrucksäcken ausgestattet und haben damit, bis auf die Medikamente, alles analog dem RTW dabei. (...) D.h. die Notfallpatienten sind/waren versorgt, bis der RTW zum Transport eintrifft.. Kann ich absolut nicht nachvollziehen! Wenn ich als "Rapid-Responder" einen Patienten versorgt habe wird dies ebenso geschätzt, wie ich mich freue, dass ein ...

22.12.2018, 20:11

Forenbeitrag von: »securo«

RTH in Liechtenstein

Video über Christoph Liechtenstein.

20.12.2018, 00:10

Forenbeitrag von: »securo«

RTH in Liechtenstein

@Dens: Ich würde, auf Grund der Vernetzung CH-LI auf Polycom (TETRAPOL) tippen. Wobei das System bald neu gestaltet werden wird.