Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 114.

11.03.2019, 08:44

Forenbeitrag von: »münchner82«

Gehen den Luftrettungsorganisationen die Piloten aus?

Willkommen bei einer weiteren Folge von "Scheisse, ich muss meinen Nachwuchs selbst ausbilden". Mein Name ist Troy McLure, Sie kennen mich aus Folgen wie "Berufskraftfahrer - Wo sind all die Indianer mit Führerschein hin?" oder "Notfallsanitäter - Wieso zahlt niemand seine Ausbildung mehr selbst?". Und täglich grüßt das Murmeltier

04.03.2019, 08:21

Forenbeitrag von: »münchner82«

10 000Stellen im deutschen RD unbesetzt

"Fachkräftemangel" ist eine lustige Bezeichnung für "Scheisse, wir finden niemanden mehr zu den bisherigen Konditionen und wollen sie auch nicht verbessern".

24.01.2019, 13:34

Forenbeitrag von: »münchner82«

Berliner Morgenpost: Neues Katastrophenschutzgesetz für Berlin

Zitat von »Maverick83« Das geht ja nicht so einfach, schließlich ist das DRK die Hilfsgesellschaft der Behörden der Bundesrepublik und durch das DRK Gesetz auch zum Katastrophenschutz verpflichtet. Zitat §2 Aufgaben (3) Das Deutsche Rote Kreuz e. V. nimmt ferner die ihm durch Bundesgesetz oder Landesgesetz zugewiesenen Aufgaben wahr Sekunde, so einfach ist das nicht. Das DRK-Gesetz regelt primär den Status des DRK im Hinblick auf das Genfer Abkommen (auch für JUH und MHD). Nachdem Katastrophens...

17.12.2018, 08:43

Forenbeitrag von: »münchner82«

www.augengeradeaus.net: "Bundestags-Haushälter billigen neuen SAR-Hubschrauber"

Airbus hat bereits eine Grafik des neuen SAR-Hubschraubers veröffentlicht: Quelle: https://www.airbus.com/helicopters.html#…mage-all_ml_0-1

29.11.2018, 13:06

Forenbeitrag von: »münchner82«

www.augengeradeaus.net: "Bundestags-Haushälter billigen neuen SAR-Hubschrauber"

In den Untiefen von Augengeradeaus findet man dazu eine Diskussion , in der das Muster (damals noch H135) diskutiert wurde. Ein User hat einen (selbstgestrickten) Auszug aus der damaligen Leistungsbeschreibung gepostet: Bei den Aussagen dieses Users sollte man etwas Vorsicht walten lassen (er arbeitet für einen anderen Hubschrauberhersteller und lässt in den Posts kein gutes Haar an Airbus), aber die Masse der Forderungen klingt schlüssig. Damit wird das neue Muster ein RTH mit Zusatzausstattung...

07.11.2018, 13:17

Forenbeitrag von: »münchner82«

Wiki News: Deutscher Katastrophenschutz eine Katastrophe

@dens Der GW-Rett des BRK München ist IMHO ein grandioses Konzept, weil es eine Lücke füllt. Das Fahrzeug unterstützt den Rettungsdienst an der Einsatzstelle mit Material, bis die SEGen eintreffen. @Harris_NRÜ Die stärkere Einbindung von RTW begrüße ich auch. Ich meine, dass in den NRW-Behandlungsplätzen auch die Versorgung der roten Patienten in RTWs erfolgt, nicht im Behandlungszelt. Tief in der Mottenkisten habe ich noch eine Erinnerung an den SEG-RTW aus Esslingen (http://www.schnelleinsatzg...

07.11.2018, 08:51

Forenbeitrag von: »münchner82«

Wiki News: Deutscher Katastrophenschutz eine Katastrophe

Das, was der Kunde schreibt, hat mit Katastrophenschutz wenig bis gar nichts zu tun. Der "richtige" Katastrophenschutz in den Versorgungsstufen 2 und 3 ist nämlich Ländersache, die hier eigene Konzepte ausrollen und sich nicht auf den Fahrzeugen des Bundes ausruhen sollte. Der Beitrag des Bundes in Versorgungsstufe 4 (Sonderschutz mit Hilfe von Spezialkräften) ist der Anteil des Zivilschutzes, welcher gemäß ZSKG auch im Katastrophenschutz verwendet werden darf. Das ist aber konzeptionell eine "o...

10.10.2018, 13:31

Forenbeitrag von: »münchner82«

Münchner Privater RD wird bei Ausschreibung für Oktoberfest mitbieten / Aicher Ambulanz Union erhält den Zuschlag

Die Zahl mag sich sehr hoch anhören, aber ansich ist sie das nicht. Wenn man den Einsatzbericht der AAU herunterbrigt, gab es 130 Trageneinsätze (also RD-Einsätze) pro Tag. Statistisch befanden sich pro Tag 400.000 Personen auf dem Oktoberfest. In der selben Zeit finden im Leitstellenbereich München (Stadt + Landkreis) 600 RD-Einsätze statt, verteilt auf 1.750.000 Einwohner. In Summe macht das ca. einen Einsatz pro 3.070 Wiesnbesucher und 2.900 Einwohnern im Leitstellenbereich. Ich weiß, das ist...

05.10.2018, 12:56

Forenbeitrag von: »münchner82«

Virtual Operations Support Teams Baden-Württemberg

Das kann ich Dir pauschal nicht beantworten. Ich weiß um den Einsatz in Bayern, bezüglich der restlichen BRD muss ich passen.

03.10.2018, 13:22

Forenbeitrag von: »münchner82«

Virtual Operations Support Teams Baden-Württemberg

Im polizeilichen Bereich wird dafür inzwischen eine Software eingesetzt. Diese wertet die sozialen Medien aus, um ein Lagebild zu erstellen. Dabei ist sie selbstlernend und kann damit Falschnachrichten herausfiltern.

28.09.2018, 13:06

Forenbeitrag von: »münchner82«

Münchner Privater RD wird bei Ausschreibung für Oktoberfest mitbieten / Aicher Ambulanz Union erhält den Zuschlag

Zitat von »Johannes D.« Ok, ich kenne es von den Volksfesten eher, dass diese für Rettungsmittel nicht direkt befahrbar sind. Wenn die räumlichen Gegebenheiten eine halbwegs sichere Zufahrt ermöglichen, ist das natürlich etwas anderes. Sollte ich mir eines Tages vielleicht mal vor Ort anschauen, allerdings bin ich glaube ich für den Bierpreis schlicht zu geizig RTW fahren regelhaft nicht in das Festgelände ein, sondern übernehmen im Bedarfsfall den Patienten am Rande der Festwiese auf einem der...

03.07.2018, 08:11

Forenbeitrag von: »münchner82«

Münchner Privater RD wird bei Ausschreibung für Oktoberfest mitbieten / Aicher Ambulanz Union erhält den Zuschlag

Zitat von »Weltreisender« Sehr interessanter Artikel! Definitiv! Der erste Absatz fasst die Situation sehr schön zusammen: Zitat Für den Kreisverband München des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) war es eine Frage des Selbstverständnisses: Die medizinische Versorgung auf dem größten Oktoberfest der Welt konnte nur ihre Sache sein. Mehr als 130 Jahre lang waren sie dafür zuständig. Der Auftrag galt als gesetzt. Bis im April erstmals der Privatanbieter Aicher Ambulanz den Zuschlag bekam – für 2018 ...

02.07.2018, 08:51

Forenbeitrag von: »münchner82«

Münchner Privater RD wird bei Ausschreibung für Oktoberfest mitbieten / Aicher Ambulanz Union erhält den Zuschlag

Mein subjektiver Eindruck nach vielen Gesprächen ist, dass Aicher für Ehrenamtliche eine sehr interessante Möglichkeit für das Engagement geschaffen hat: Oktoberfest mit Bezahlung, da überlegen schon einige, dort teilzunehmen. Bezüglich der Gefahr eines Weggangs: gefühlt ist ohnehin ein guter Teil der Ehrenamtlichen bei zwei oder der mehr Hilfsorganisationen registriert, so dass man überall die interessanten Dinge abgreifen kann (was ich ablehne).

29.06.2018, 12:01

Forenbeitrag von: »münchner82«

Münchner Privater RD wird bei Ausschreibung für Oktoberfest mitbieten / Aicher Ambulanz Union erhält den Zuschlag

Dazu gibt es auch eine Stellungnahme der AAU (rote Hervorhebungen durch): Zitat Stellungnahme zum Artikel „Der Kampf um die Wiesn-Sanis“ in der tz vom 29.06.2018 Mit Verwunderung haben wir den obenstehenden Artikel zur Kenntnis genommen, beinhaltet er doch fehlerhafte Aussagen und pauschale Vorwürfe. Gerne hätten wir im Vorfeld gegenüber der tz Stellung genommen, leider jedoch beschränkte sich die Anfrage des Autors auf Fragen vermeintlichen Fehlverhaltens von Seiten des BRK. Hierzu haben wir – ...

25.06.2018, 08:27

Forenbeitrag von: »münchner82«

Prügelei auf Klassenfahrt - 40 Einsatzkräfte im Einsatz

Alarmierungsbekanntmachung http://www.gesetze-bayern.de/Content/Doc…215_I_2279/true Anhang mit Einsatzstichwörtern und zugeordneten Fähigkeiten http://www.gesetze-bayern.de/Content/Res…I_2279_A001.PDF

20.06.2018, 08:45

Forenbeitrag von: »münchner82«

Schorndorfer Nachrichten: Rettungswagen will nicht kommen

So wie ich die Standpunkte verstehe, befand sich der Disponent im Graubereich zwischen "sicher für den RTW" und "sicher für den Hausarzt" und hat die für ihn logische Entscheidung getroffen. Das zeigt IMHO sehr schön das Spannungsfeld, in dem sich die Leitstelle befindet: Entscheidungen mit dürftigen Informationen und unter Zeitdruck zu treffen (ganz im Sinne von Clausewitz), abgerundet durch ein Gegenüber mit einer klaren Erwartungshaltung. Menschen telefonieren hier mit Menschen, Reibereien si...

07.06.2018, 13:12

Forenbeitrag von: »münchner82«

Münchner Privater RD wird bei Ausschreibung für Oktoberfest mitbieten / Aicher Ambulanz Union erhält den Zuschlag

Zum Oktoberfest gibt es immer eine Vorhalteerhöhung des Rettungsdienstes durch den RZV, um das zusätzliche Einsatzaufkommen zu bewältigen. 2017 waren das in Spitzenzeiten 25 Fahrzeuge (16 RTW, 6 KTW, 3 NEF). Diese Fahrzeuge stehen dann rund um das Festgelände auf Abrufplätzen und werden auf Notfälle in der Peripherie des Oktoberfestes disponiert (die Festwiese selbst wird i. d. R. durch den Sanitätsdienst bedient) oder übernehmen Abtransporte von den Sanitätsstationen in die Kliniken. Von den Kr...

03.05.2018, 13:11

Forenbeitrag von: »münchner82«

Münchner Privater RD wird bei Ausschreibung für Oktoberfest mitbieten / Aicher Ambulanz Union erhält den Zuschlag

Zitat von »Monschi« Es sei denn es ist ein RTW vom BRK... Dem Rettungszweckverband, welcher die Erlöse aus den Transporten erhält, ist egal, was für ein Logo auf dem Wagen steht

03.05.2018, 08:23

Forenbeitrag von: »münchner82«

Münchner Privater RD wird bei Ausschreibung für Oktoberfest mitbieten / Aicher Ambulanz Union erhält den Zuschlag

Zitat von »Monschi« [...] Die Transporte kamen nochmal gesondert dazu. [...] Abtransporte vom Servicezentrum übernimmt der Rettungsdienst (Regelvorhaltung + Zusatzvorhaltung Oktoberfest), davon sieht der Betreiber des Sanitätsdienstes nichts.

23.04.2018, 13:14

Forenbeitrag von: »münchner82«

Münchner Privater RD wird bei Ausschreibung für Oktoberfest mitbieten / Aicher Ambulanz Union erhält den Zuschlag

Keine Ahnung, wie Herr Zellner das schaffen möchte. Möglich wäre dies nur durch eine Änderung des BayRDG, das eine Vergabe an Private erlaubt: Zitat Art. 13 BayRDG Der Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung beauftragt mit der bodengebundenen Durchführung von Notfallrettung, arztbegleitetem Patiententransport und Krankentransport nach Maßgabe der Abs. 2 bis 5 freiwillige Hilfsorganisationen oder private Unternehmen. Da die Privaten aber allein in München einen guten Teil des Reg...