Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 486.

21.03.2019, 15:30

Forenbeitrag von: »dens«

Notärzte kritisieren Zusammenlegung der Leitstellen in Sachsen, konkret IRLS Leipzig

@DaniRA: Erstmal ganz grosses Danke für die Schilderung der konkreten Probleme. Ich muss aber schon provokant fragen ob gewisse Probleme nicht an dem Punkt "Zusammenlegung zu grösseren Leitstellenbereichen" sondern eher an minderwertiger bzw unterfinanzierter technischer/personeller Ausstattung liegt, die eben aber genauso in kleineren Kreisleitstellen vorkommen kann. Mal kurz zum Hintergrundwissen: IRLS Leipzig nutzt ebenfalls Frequentis als ELS?

21.03.2019, 11:23

Forenbeitrag von: »dens«

Notärzte kritisieren Zusammenlegung der Leitstellen in Sachsen, konkret IRLS Leipzig

Durchaus! Deshalb hab ich den Artikel ja auch hier gepostet um eventuell von den wirklichen Problemen oder eben nicht zu erfahren. Irgendwer hat ja schon angedeutet dass da etwa eine Kultur der Schick-Stelle vorhanden sein könnte... Gesendet von meinem G620S-L01 mit Tapatalk

21.03.2019, 11:13

Forenbeitrag von: »dens«

Notärzte kritisieren Zusammenlegung der Leitstellen in Sachsen, konkret IRLS Leipzig

Das ist genau mein Eindruck: Da wird in dem Artikel über die IRLS geweint und das einzige Beispiel das gebracht wird ist eher eines aus dem Bereich Bedarfsplanung und ned Leitstelle... Gesendet von meinem G620S-L01 mit Tapatalk

20.03.2019, 15:41

Forenbeitrag von: »dens«

Notärzte kritisieren Zusammenlegung der Leitstellen in Sachsen, konkret IRLS Leipzig

Hier ein sehr wirrer Artikel: LVZ: Notärzte machen Front gegen zentrale Leitstelle Insgesamt wirkt der Artikel sehr verworren und es fehlen viele Informationen und Logikschritte in den Begründungen. Desweiteren drängt sich mir der Verdacht auf dass die Notärzteschaft wenig Ahnung von den einsatztaktischen Vorteilen von Leitstellen die grösser als ein Landkreis sind haben...

02.03.2019, 14:24

Forenbeitrag von: »dens«

10 000Stellen im deutschen RD unbesetzt

Also die Hausnummer von n*10^3 unbesetzten Vollzeitstellenäquivalenten im Rettungsdienst finde ich persönlich schon eine ganz passende Schätzung. Klar, die Zehntausend ist eine plakative Zahl und Mathias einer der wenigen die in meiner Erinnerung eine konkrete Zahl statt unspezifischem Mangel benennen, aber selbst wenn bei aktuellem Bedarf 10k zu viel sind so könnte man doch mit den paar Zusätzlichen auch sinnvolles anstellen, wie mehr Fortbildungszeit, kürzere Wochenarbeits- und Schichtzeiten.

01.03.2019, 17:56

Forenbeitrag von: »dens«

10 000Stellen im deutschen RD unbesetzt

Wer sich fragt wo die Zahl herkommt: unter anderem Matthias Duschl. Gesendet von meinem G620S-L01 mit Tapatalk

14.02.2019, 19:36

Forenbeitrag von: »dens«

Kreis Viersen schließt Beatmungs-WG

Nicht unbedingt. Man kann das Wohngemeinschaft auch in die andere Richtung interpretieren, nämlich als Wohngemeinschaft als gemeinsamen Wohnen und nicht nur dem Existieren in einer Verwahranstalt für Pflegebedürftige. (Für alle die sich aufregen wollen: HYPERBEL!) Ich kenne einige WGs die zwar ehemalige Einfamilienhäuser bezogen haben, diese aber umfangreich normgerecht umgebaut haben um eben Bewegungsräume und technische-infrastrukturelle Voraussetzungen für ihre Bewohner zu schaffen. Es gibt a...

13.02.2019, 01:46

Forenbeitrag von: »dens«

SH: Kreis Segeberg erwägt RD-Übernahme durch RKiSH ab 2019

Okay. Stufe herab auf "leichtes Köcheln", man weiss ja auch nicht wie das Klima wirklich ist. Auch die beiden Prozessen von KBA und DRK bzgl der Kündigung seien laut Artikel beendet.

12.02.2019, 23:28

Forenbeitrag von: »dens«

Kreis Viersen schließt Beatmungs-WG

Also spätestens wenn da ein Fass mit Vollschutzanzügen und FFP3-Masken aufgemacht wird, wird da nicht nur der übliche MRSA/MRGN im Raum gestanden sein (no pun intended). Auch die Tatsache dass es bis zur Räumung eskaliert ist, spricht Bände. Ich erlebe es immer wieder dass gerade in diesem Markt das Qualitätsspektrum noch grösser ist als bei normalen Pflegeheim, nach oben wie auch nach unten.

12.02.2019, 14:40

Forenbeitrag von: »dens«

SH: Kreis Segeberg erwägt RD-Übernahme durch RKiSH ab 2019

Die Übernahme ist gelaufen aber scheinbar/anscheinend brodelt es weiter: Artikel (leider Paywall)

10.02.2019, 20:37

Forenbeitrag von: »dens«

Selbstanzeige Lst BF Hagen

Hab mal die drei wichtigsten Punkte rauskopiert. (Für alle Firefox Nutzer: Umschalten in den Lesemodus lässt das nervige Popover verschwinden und enthüllt den kompletten Artikel) Zitat Erst eineinhalb Stunden nach seinem ersten 112-Anruf in der Einsatzleitstelle der Stadt Hagen am Mittag des 9. Februar 2018 kam ein Krankentransportwagen zu ­seiner Wohnung. Ein Notarzt war nicht dabei. Vassilios Galasoulas brach vor dem Sanitäter zusammen. Später im Artikel wird klar dass "zusammengebrochen" rean...

06.02.2019, 17:41

Forenbeitrag von: »dens«

Björn-Steiger-Stiftung will HiOrg werden

Äh ja. Auch klar. Hat aber mit dieser Diskussion wenig zu tun?! Ich wollte einen Kontrapunkt zu @Manne s Lob setzen, da das einfach kein Argument ist jemanden diesen Status zu geben...

05.02.2019, 23:54

Forenbeitrag von: »dens«

Björn-Steiger-Stiftung will HiOrg werden

Naja, nur weil in den Jahren bis Mitte der 2000er durch die BSS grosse Verdienste erreicht wurden, macht das die Aktionen der letzten Zeit (seit Jahren bestehende Kooperation mit fragwürdigen Werbern, alles rund um den Baby-NAW Felix, die Hubschrauber-Geschichte, China, etc.) nicht weniger fragwürdig.

31.01.2019, 18:15

Forenbeitrag von: »dens«

RTH in Liechtenstein

Zitat von »Polycom« Funktechnisch ist der Helikopter mit einem Digitalen Funkgerät aus der Schweiz und einem aus Deutschland ausgestattet. Zudem noch mit einem "analog" Funk aus der Schweiz. Weitere Funkgeräte werden, wenn Platztechnisch und Einsatztaktisch möglich/nötig sicher auch noch eingebaut. Da ja damit die Kommunikation in der Schweiz (Polycom und REGA analog), in Liechtenstein (Polycom) und in Deutschland (TETRA BOS) abgedeckt ist und vermutlich auch 2m internationaler Flugfunk verbaut...

31.01.2019, 15:00

Forenbeitrag von: »dens«

"Anästhesie-Zwischenfall" bei OP

Zitat von »MarkusB« Mir fällt es schwer, zum eigentlichen Fall Äußerungen zu treffen - zum einen klingen einige Aspekte schon sehr seltsam, dass man sich kaum vorstellen kann, dass so etwas in Mitteleuropa vorkommt, zum anderen weiß ich nicht, wie valide die Informationen sind, zumal ja auch Ungereimtheiten (Vermengung OP/Anästhesiepersonal etc.) da sind. Aufgrund solcher Infos aus dritter/vierter Hand sinnvolle Statements zu geben, bringt nicht viel. Durchaus richtig, ich hatte ja auch immer v...

31.01.2019, 00:55

Forenbeitrag von: »dens«

"Anästhesie-Zwischenfall" bei OP

Zitat von »thh« Nein, der Text spricht von der OP-Pflege. Die wäre im Zweifel für ein EKG ja auch eher nicht zuständig gewesen. Macht das im Zweifel einen Unterschied für diese Argumentation?: Zitat von »dens« Warum hat er das gemacht? Er selbst hätte damit keinen oder wenn überhaupt minimalen Aufwand (drei Kabel mehr) gehabt, dafür aber eine zusätzliche Überwachung bei dem Eingriff, die noch dazu zum absoluten Standard der Überwachungsgeräte zählt. Und hätte damit den Kreislaufstillstand (schn...

30.01.2019, 23:32

Forenbeitrag von: »dens«

"Anästhesie-Zwischenfall" bei OP

Oder der Bordwart aufm Sofa gelassen wird, weil "nicht nötig" (Siehe im Fall das EKG). For scale: Ich hab damals sogar für eine Naevusexzision in Lokalanästhesie am Fuss komplettes Monitoring mit EKG, RR und SpO2 sowie einen Zugang bekommen...

30.01.2019, 22:54

Forenbeitrag von: »dens«

Telenotarzt Bayern

"Das Pilotprojekt "Telenotarzt Bayern" wird in seiner jetzigen Form mit 21 Rettungswagen im gesamten Rettungsdienstbereich Straubing bis zum 30. September 2019 weitergeführt und damit um neun Monate verlängert." Link zur Pressemitteilung BayStMI

30.01.2019, 22:12

Forenbeitrag von: »dens«

"Anästhesie-Zwischenfall" bei OP

Also soweit das stimmt was in dem Artikel steht, drängt sich mir leider schon die Wertung auf, dass dort mindestens grob fahrlässig wenn nicht sogar gewollt Regeln gebrochen wurden, was somit auch in einer noch so friedliebenden Just-Culture einfach Sanktionen nach sich zieht oder sogar ziehen muss. Als kleines Beispiel ein winziger Teilaspekt: Der Artikel behauptet, die Anästhesiepflege hätte ein EKG kleben wollen, was mit "nicht nötig" vom betreffenden Anästhesisten abgelehnt wurde. Warum hat ...

25.01.2019, 15:43

Forenbeitrag von: »dens«

Infusionen verwechselt - 2 Tote

Hier sieht man wieder die Unterschiede zwischen logischer und rechtlicher Betrachtungsweise. Wie hiess das nochmal? Kausalitätsprinzip oder ähnlich lautend?