Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 579.

11.01.2019, 14:34

Forenbeitrag von: »Eddy«

Betrunkener fährt mit Rettungswagen davon – Patient im Fahrzeug

Bisher wurden immer nur Fahrzeuge entwendet, bei denen die Besatzung nicht im Fahrzeug waren. Da gebe ich dir uneingeschränkt recht, da hat der Schlüssel nicht zu stecken. Und da kann ich von mir behaupten, dass ich da recht konsequent bin. Außer bei großen Einsatzstelle mit vielen Fahrzeugen, da lasse ich aus taktischen Gründen den Schlüssel i.d.R. stecken. Aber aus meiner persönlichen Erfahrung: Ich komme an der "normalen" Einsatzstelle vor einem Wohnhaus an und mache auch nicht zu 100% die St...

11.01.2019, 11:26

Forenbeitrag von: »Eddy«

Betrunkener fährt mit Rettungswagen davon – Patient im Fahrzeug

Das ist natürlich eine total beschissene Situation. Im Winter kommt es ja häufig vor, dass man während der Patientenversorgung im RTW das Fahrzeug laufen lässt, um die maximale Heizwirkung zu erzeugen. Da steckt dann natürlich der Schlüssel vorne und wenn der Fahrer im Patientenraum in die Behandlung eingebunden ist, ist halt vorne niemand. Wir haben im Patientenraum die Möglichkeit das Fahrzeug zu verriegeln, aber regelhaft mache ich das auch nicht. Eddy

27.12.2018, 23:56

Forenbeitrag von: »Eddy«

Womöglich nur noch Rettungsfachpersonal mit Führerschein auf Rettungsmittel in SH laut Zeitung-droht sonst die Kündigung? Weiß wer mehr?

@Johanns D,: Ich denke die meisten hier finden es grundsätzlich gut, dass beide Besatzungsmitglieder die notwendige Fahrerlaubnis haben. Toll finden sicherlich auch alle, wenn der AG sich an den Kosten beteiligt, oder sie gar trägt. Vielleicht hilft hier ja die Pflicht zur Fahrerlaubnis sogar, diese als Kosten des RD geltend machen zu können. Die Geister scheiden sich wohl lediglIch daran, wie im Falle eines vorübergehenden Verlustes der Fahrerlaubnis vorgegangen werden soll Hier gibt es halt ei...

27.12.2018, 18:57

Forenbeitrag von: »Eddy«

Falck zieht sich aus der Schweiz komplett zurück

Zitat von »Monschi« Zitat von »schifahrer« ... Oder das Spezifika ohne technische Begründung gefordert werde, etwa eine Turbine bei einem Beatmungsgerät z.B. Weil nicht begründet ist warum ich eine Turbine haben will? Ich glaube Schifahrer wollte sagen, dass man die Funktionalität und nicht die konkrete Umsetzung beschreiben müsste. Also nicht Turbine, sonder „Möglichkeit zum Betrieb ohne Druckluft/Sauerstoffversorgung“. Vielleicht gibt es ja hierzu noch eine andere Lösung als die Turbine. Eddy

27.12.2018, 11:25

Forenbeitrag von: »Eddy«

Falck zieht sich aus der Schweiz komplett zurück

Vermindert aber das Risiko nach mehreren Ausschreibungen einen wild gemischten Geräte- oder Fahrzeugpark zu haben, der dann ja auch zusätzliche Probleme mit sich bringt. Eddy

25.12.2018, 15:54

Forenbeitrag von: »Eddy«

Falck zieht sich aus der Schweiz komplett zurück

Zitat von »Harris NRÜ« Zitat von »Eddy« Ich hoffe, dass der katholische Verband dann nicht nochmal den Fehler macht, den abgewanderten Deutschlandfürst von Falck wieder zurück zu holen. Ist der Typ mit dem komplizierten Namen mit "R" am Anfang immer noch bei FALK oder schon wieder weg? Laut Homepage ist er noch Geschäftsführer: https://www.falck.de/de/falckgermany/kontakt/impressum/

25.12.2018, 12:15

Forenbeitrag von: »Eddy«

Falck zieht sich aus der Schweiz komplett zurück

Und so gehen sie dahin, die heroischen Ziele, alles nur für einen besseren Rettungsdienst in Europa zu machen, wo die Gewinnerzielung im Gegensatz zu den etablierten Playern, immer nur notwendiges Beiwerk war, um noch mehr gute Taten über der Welt ausschütten zu können. Ich hoffe, dass der katholische Verband dann nicht nochmal den Fehler macht, den abgewanderten Deutschlandfürst von Falck wieder zurück zu holen. Eddy

22.12.2018, 23:24

Forenbeitrag von: »Eddy«

Womöglich nur noch Rettungsfachpersonal mit Führerschein auf Rettungsmittel in SH laut Zeitung-droht sonst die Kündigung? Weiß wer mehr?

Zumal es in Zeiten des Personalmangels bestimmt sinnvoller wäre, einen RTW mit einem NFS mit Führerscheinentzug als Transportführer zu besetzen, als das Fahrzeug abzumelden und eine in jedem anderen Bundesland einsatzfähige Besatzung Briefe falten zu lassen. Wenn es ausgerechnet hier ausreichend Personal gibt, kann man das so natürlich machen. Aber egal was man damit als Gesetzgeber erreichen will, das muss doch anders zu regeln sein, als über die Führerscheinfrage. Zumindest in der Absolutheit ...

22.12.2018, 16:37

Forenbeitrag von: »Eddy«

Womöglich nur noch Rettungsfachpersonal mit Führerschein auf Rettungsmittel in SH laut Zeitung-droht sonst die Kündigung? Weiß wer mehr?

Ich teile Krumels Bedenken. Natürlich ist es wünschenswert, dass alle Mitarbeiter die entsprechende Faherlaubnis haben bzw. bekommen. Die Umstellung von Fahrzeugen <3.5 t zu größeren bedeutet dann halt, dass der AG diese Kosten trägen muss, um sein Bestandspersonal zu ertüchtigen. Aber das Arbeitsleben ist halt lang und wenn ich mit Verlust meiner Fahrerlaubnis damit auch meinen Beruf nicht mehr ausüben kann, ist das schon ein heftiger Einschnitt. Mal vom Fachkräftemangel abgesehen. In einem Bet...

20.12.2018, 18:36

Forenbeitrag von: »Eddy«

Broschüre des BBK

Zitat von »VK-Retter« Die RTWs dürfen und sollen ja gesammelt stehen. Nur halt nicht in der direkten Umgebung. Zb auf dem Hof einer Feuerwache, dem städtischen Bauhof, irgedn einem betriebsgelände. Etwas, dass man (ab)sichern kann. Und bei bedarf fahren die Kisten dann los und holen sich ihre Patienten. Dauert vermeintlich etwas länger, aber ebena uch nur vermeintlich. Und dafür ist es sicherer für alle... Es ist aber zu befürchten, dass gerade in der Anfangsphase keine entsprechende Kräfte zur...

19.12.2018, 16:04

Forenbeitrag von: »Eddy«

Broschüre des BBK

Zitat von »Maverick83« Zitat von »Eddy« @Mav.: ich würde gerne deine Aussage korrigieren, dass der RD in der grünen Zone seine Arbeit wie normal macht. Gerade das wäre bei der Schulung aller Kräfte unbedingt zu vermitteln. Normal gibt es bei so einem Einsatz nicht, erhöhte Wachsamkeit und taktisches Verhalten muss in allen Zonen gelebt werden. Normal findet erst morgen oder woanders wieder statt. Normal im Sinne der medizinischen Versorgung. Bin ich nur teilweise bei dir. Natürlich wird die med...

18.12.2018, 18:39

Forenbeitrag von: »Eddy«

SWR-Datenanalyse: Im Notfall sind hunderte Gemeinden unzureichend versorgt

Zitat von »condorp4« Die Auswertung zeigt, wie nicht anders zu erwarten,, dass die Gemeinden, die Probleme mit der Hilfsfrist haben, eher kleiner Gemeinden abseits der Zentren sind, bzw. eher dünner besiedelte Bereiche sind..... Was für den letzten RD-Bereich in der Statistik eher nicht zutrifft......

18.12.2018, 18:28

Forenbeitrag von: »Eddy«

Broschüre des BBK

Das Konzept, dass die ersten beiden Streifenwagen eine vorgehende Dreiergruppe + einen Meldekopf bilden stammt aus dem Vorgehen bei Amoklagen, wie man es z.B. nach Winnenden erarbeitet hat. Darin müsste bereits jeder Polizist auch auf dem platten Land geschult sein, die Polizei hat das sehr konsequent durchgezogen. @Mav.: ich würde gerne deine Aussage korrigieren, dass der RD in der grünen Zone seine Arbeit wie normal macht. Gerade das wäre bei der Schulung aller Kräfte unbedingt zu vermitteln. ...

18.12.2018, 18:16

Forenbeitrag von: »Eddy«

Falck zieht sich aus der Schweiz komplett zurück

Dass das Engagement im RD für Falck ein Geschäft darstellt und dass es damit Gewinn abzuwerfen hat. Wenn es das nicht tut, lässt man es bleiben. Das sagt so zwar keiner, denken konnte es sich aber eigentlich jeder. Eddy

17.12.2018, 15:14

Forenbeitrag von: »Eddy«

SWR-Datenanalyse: Im Notfall sind hunderte Gemeinden unzureichend versorgt

Na prima, schon wieder letzter. Wie konnte das nur passieren, das war ja nicht abzusehen.... Witzig finde ich auch, dass das DRK in seinem Grundsatzpapier zur Zukunft des RD fordert, dass eine flächendeckende Einführung der „strukturierten Notrufabfrage“ erfolgen muss. Wer genau betreibt die Rettungsdienst-Leitstellen? Man könnte ja auch mal von sich aus etwas zur Verbesserung der Qualität machen. Andersrum macht man ja auch ohne nachzufragen. Eddy

10.12.2018, 15:42

Forenbeitrag von: »Eddy«

[Hamburg] Beim Notruf 112 kommen in Hamburg bald auch private Retter

Zitat von »Grillmaster T« Zitat von »Johannes D.« PS: Es gibt auch im Bereich der Tarifbeschäftigung gar nicht so selten Verträge, die eine Lohnfortzahlung über sechs Wochen hinaus vorsehen. Es gibt ja nicht überall das gesetzliche Minimum. Zum Beispiel in den AVR-Caritas. Flächendeckend in ganz Deutschland?

09.12.2018, 19:17

Forenbeitrag von: »Eddy«

Malteser sollen Rettungsdienst in Solingen verlieren

Für mich kurz zusammengefasst: Notfallrettung durch gemeinnützige Organisationen muss nicht ausgeschrieben werden, Krankentransport aber schon. Oder interpretiere ich das falsch? Eddy

27.11.2018, 22:38

Forenbeitrag von: »Eddy«

[Baden-Württemberg] Ministerium will in Rettungsdienst eingreifen

Zitat von »Manne« Zitat von »condorp4« Stellt sich nur die Frage, wen sie bekommen, wenn sie TV-L 14 bieten....... Vermutlich niemanden der richtig Ahnung vom Rettungsdienst hat. Ist ja auch keine Qualifikation in diese Richtung verbindlich sondern nur erwünscht... Es soll ja Medizinstudenten geben / gegeben haben, die vor dem Studium im RD gearbeitet haben und danach auch Notarzt wurden. Wenn man so jemanden findet und der mit dieser Bezahlung zufrieden wäre....... Abwarten, motzen kann man im...

27.11.2018, 17:58

Forenbeitrag von: »Eddy«

Trage (ohne Patient) vom PKW angefahren

Bei uns ist tatsächlich mal das NEF beim Abrücken mit dem Vorderrad über die abgesenkte Trage gefahren. Fahrerflucht war aber kein Thema. Eddy

27.11.2018, 17:04

Forenbeitrag von: »Eddy«

[Baden-Württemberg] Ministerium will in Rettungsdienst eingreifen

Im RP Karlsruhe scheinen sie ja jemanden gefunden zu haben, insofern war es aus der Sicht des IM nicht zu wenig.