Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 354.

07.11.2018, 13:50

Forenbeitrag von: »Rettungshund«

Wiki News: Deutscher Katastrophenschutz eine Katastrophe

Zitat von »Harris NRÜ« Ich habe schon damit gerechnet, dass dieser Einwand kommt. Gut, wenn man Kasten-RTW oder Strobel-Koffer fährt, wird es tatsächlich schwierig. Bei den GSF, Fahrtec und WAS Kisten die ich kenne, wäre so etwas sicher problemlos drin. Bisher konnten alle Ausstattungsmerkmale, die sich der Kunde gewünscht hat, erfüllt werden. Nein, auch in den mir bekannten RTW der Fa. W.A.S. fällt es mir schwer, ausreichend Platz für 2 vollwertige Notfallrucksäcke zu finden.

07.11.2018, 12:33

Forenbeitrag von: »Rettungshund«

Wiki News: Deutscher Katastrophenschutz eine Katastrophe

Zitat von »Harris NRÜ« Vielleicht sollte man aber auch einmal seine Fahrzeug- und Einsatzkonzepte überdenken? Das Material eines RTW erlaubt ja in der Regel schon jetzt, dass mehrere Patienten gleichzeitig versorgt werden können. Organisatorisch und technisch ist dieses jedoch nicht so einfach möglich, weil sich vieles lose im RTW in irgendwelchen Schubladen verlastet ist. Wenn man es beispielsweise schaffen würde, im RTW Platz für zwei weitere Notfallrucksäcke finden zu können, dann wäre es mö...

24.09.2018, 10:34

Forenbeitrag von: »Rettungshund«

Personalprobleme in der Berliner Feuerwehr mit Auswirkungen auf den Rettungsdienst

Zitat von »Alrik« Aber gerade dann sind solche hohe Ausfallzeiten nicht zu rechtfertigen. Nö, natürlich nicht. Persönlich gehe ich nach einem Standard-Einsatz von ca. 20 Minuten Standzeit im Status 8 aus: da ist Anmelden, Umlagern, RTW richten und Trage/Kabel/etc. desinfizieren drin. Klar reicht das nicht immer, im Umkehrschluss gibt es aber auch nicht wenige Einsätze, bei denen man nach 5 Minuten fertig ist (aussteigen lassen, Stuhl hochklappen, übergeben, fertig). Die oben genannten Zeiten ko...

24.09.2018, 10:02

Forenbeitrag von: »Rettungshund«

Personalprobleme in der Berliner Feuerwehr mit Auswirkungen auf den Rettungsdienst

Zitat von »DaniRA« Es gibt ne Liste,mit verschiedenen Bereichen des RTW, und da soll im Laufe der Woche jeden Tag bissel was gemacht werden,im besten Fall ist die Liste Sonntags vollständig ausgefüllt und der RTW einmal durchdesinfiziert. Genau, einmal RTW pro Woche und keine Regeldesinfektion des gesamten RTW jeden Tag.

13.09.2018, 09:37

Forenbeitrag von: »Rettungshund«

Telenotarzt-Dienst im Aachener Rettungsdienst

Zitat von »Harun« Es darf einfach nicht sein, dass man ein NEF nicht nachfordert, weil man weiß es kommt eh eine ahnungslose Pfeife. Es muss der Experte kommen, der in hochkomplexen Situationen ein Benefit bewirkt. Und wer hat das mit der Pfeife (die immerhin einige Jährchen studiert und ein paar mehr Prüfungen bestanden hat) so genau beurteilt? Der durchschnittliche Retter in der Zigarettenpause am Krankenhaus mit den anderen Kollegen? Mich würde interessieren, ob die Ärzte in ihren Kaffeepaus...

03.09.2018, 12:05

Forenbeitrag von: »Rettungshund«

DRK Freiburg besetzt NEF mit RS nach angeblicher Ausnahmegenehmigung durch das IM

Zitat von »Falkenzucht« ich würde mal sagen, man wollte den im Rettungsdienst vollzeit tätigen RettAss puschen und allen anderen die Qualifizierung so schwer wie möglich machen. Das Argument eignet sich m.E. aber nicht, die wirklich nicht nachvollziehbare Regel mit nur zwei Versuchen zu erklären.

03.09.2018, 10:17

Forenbeitrag von: »Rettungshund«

DRK Freiburg besetzt NEF mit RS nach angeblicher Ausnahmegenehmigung durch das IM

Zitat von »raphael-wiesbaden« Zweimal die prüfung vergeigt...aus die Maus. Oder noch die dreijährige Vollzeitausbildung als normaler Azubi. Nur für welchen RettAss, der bereits im Berufsleben stand und ggf. Familie etc. verhalten muss, kommt das in Frage?

24.08.2018, 11:39

Forenbeitrag von: »Rettungshund«

Telenotarzt-Dienst im Aachener Rettungsdienst

Auch das BRK berichtet aktuell von seinem Modellprojekt im RDB Straubing: http://www.brk.de/aktuell/presse/meldung…enotarzt-bayer/

15.08.2018, 20:03

Forenbeitrag von: »Rettungshund«

FFW im LK Augsburg will nicht zur Reanimation alarmiert werden

Zitat von »M1k3« Jeder kann EH Kurse halten, und Bescheinigungen ausstellen. Ja schon... Es war aber wohl eher gemeint, dass man eine "anständige" Bescheinigung (d.h. durch Behörden anerkannt) eventuell auch privat (Führerschein, Trainerlizenz, Tauchlizemz) oder beruflich nutzen kann. Und wieso soll man eine solche Symbiose nicht ausnutzen wollen?

21.03.2018, 22:19

Forenbeitrag von: »Rettungshund«

Spiegel Online: "Rettungsdienst in NRW: Sanitäter dürfen nur noch mit Mundschutz behandeln - wegen Grippe"

Natürlich kommt das vor und ich hab das auch selbst schon geschafft, aber 40% halte ich für deutlich überzogen! Gerade wenn man in den Desinfektionsnachweisen einer Woche sieht, wie oft V.a. Norovirus o.ä. gefahren wurde.

21.03.2018, 22:08

Forenbeitrag von: »Rettungshund«

Spiegel Online: "Rettungsdienst in NRW: Sanitäter dürfen nur noch mit Mundschutz behandeln - wegen Grippe"

Zitat von »0-85-1« Interne Statistiken / Meldungen, die auch den "erweiterten Rettungsdienst" beinhalten. Interne Statistiken von wem? Ich weiß ja nicht, woher die Zahlen sein sollen, aber ich finde diese viel zu hoch! Wenn dem so wäre, dürften in manchen Wochen keine Kollegen mehr auf den Fahrzeugen, sondern nur in den Toiletten zu finden sein...

20.03.2018, 20:38

Forenbeitrag von: »Rettungshund«

Spiegel Online: "Rettungsdienst in NRW: Sanitäter dürfen nur noch mit Mundschutz behandeln - wegen Grippe"

Zitat von »0-85-1« Woher kommt denn nach Einsätzen im Zusammenhang mit Noro und Co die doch deutliche Anzahl (teils bis zu 40%!) von Eigenerkrankungen des eingesetzten Rettungspersonals? Mit Sicherheit nicht durch die Einhaltung der einschlägigen Hygienebestimmungen ... Woher kommt diese Zahl? Mir kommt die etwas hoch vor, wenn ich sehe, wie viele Infektionstransporte im KTW-Bereich gefahren werden.

17.11.2017, 11:02

Forenbeitrag von: »Rettungshund«

Stadt Mannheim plant Wiederaufbau eines Sirenennetzes zur Warnung der Bevölkerung bei Großschadenslagen

Zitat von »Andrechen« Ich finde es auch immer noch passend, wenn die Feuerwehr so alarmiert wird. Die DME´s lösen hier auf dem Land eben nicht immer aus. Auch wenn es sich ein bisschen blöd anhört: So weiß die Bevölkerung auch, dass die FFW eben nicht am Bier vernichten ist o.ä. Das mag in Gemeinden mit wenigen Einsätzen im Jahr ja vielleicht gehen, bei deutlich dreistelligen Einsatzzahlen im Jahr muss das dann m.E. wirklich nicht mehr sein. Zumal sich bei Sirenenalarmierung ja auch keine sinnv...

10.11.2017, 20:51

Forenbeitrag von: »Rettungshund«

Autofahrer behindert Rettungskräfte in Berlin

Zitat von »krumel« Genau gegen diese 10 Meter weiter spreche ich mich -im Erstangriff- aus, ja. Es gibt einfach zu viele Gründe aus meiner Sicht die hier gegen das "mehr" an Weg sprechen. Ehrlich, 10 Meter mehr Laufweg sind ein Problem? Ich hoffe dann nur, dass Du auch schnellstmöglich nach Alarm ausrückst, nie und niemals noch schnell auf die Toilette gehst, einen Schluck Wasser trinkst, usw. Aber jeder so wie er möchte. Ich bin froh, dass in unserem Kreisverband diesbezüglich anders verfahren...

06.11.2017, 20:46

Forenbeitrag von: »Rettungshund«

Autofahrer behindert Rettungskräfte in Berlin

Zitat von »krumel« So am Rande: Jeder DHL/Hermes/DPD Fahrer parkt heute in zweiter Reihe, der Bürger regt sich hier auch gar nicht bis mäßig auf. Ausgerechnet der Rettungsdienst soll nun "wenn möglich" immer "schonend für den Bürger" parken. Das Problem wird hier ganz schnell: Wenn man einmal damit anfängt nimmt es kein Ende mehr - Mir hat auch schon mal ein Mitbürger angraten doch bitte "auf dem Lidlparkplatz" zu parken - 300m weiter. (Der Bürger war allerdings sehr freundlich) Ich kenne daher...

05.09.2017, 13:35

Forenbeitrag von: »Rettungshund«

Mit Technischen Rettungssanitätern gegen den Fachkräftemangel

Zitat von »Maverick83« Ich bin für eine modulare Lösung. Und das bitte auch mit Gültigkeit für alle Bundesländer!

28.07.2017, 10:00

Forenbeitrag von: »Rettungshund«

(Österreich) Wenig Freude mit dem neuen Notfall-System

Zitat von »Dorsk« Zumindest wachsen ja Notärzte auch nicht auf Bäumen in Österreich. Wobei da m.W. vor allem im ländlichen Bereich die regulären Hausärzte viel in die Notarzt-Versorgung eingebunden sind.

07.07.2017, 10:46

Forenbeitrag von: »Rettungshund«

Impfpflicht für kinder

Zitat von »Maverick83« Insgesamt glaube ich nicht, dass wir mit einer Impfpflicht weiterkommen. In Deutschland gibt es so viele Pflichten die der Staat nicht gut überwacht, wie soll das mit den Impfungen klappen? Aus meiner Sicht wäre es viel wichtiger, dass man mit staatlichen Geldern entsprechende Kommunikationsexperten bezahlt, welche die Argumente der Impfgegner zerpflücken und die Sinnhaftigkeit von Impfungen in den Vordergrund stellen. Glaubst Du echt, dass Du die echten Impfgegner mit ve...

06.07.2017, 20:08

Forenbeitrag von: »Rettungshund«

Impfpflicht für kinder

Zitat von »Dorsk« Mir würde es ja reichen, dass im Rahmen der Ablehnung einer etwaigen Impfpflicht der Kita- und Schulbesuch wegfallen. Und genau damit würde man m.E. einen großen Teil der "Impfgegner" zur Impfung bewegen können, wenn das Kind nicht mehr in eine KiTa/KiGa gebracht werden dürfte.

04.05.2017, 12:12

Forenbeitrag von: »Rettungshund«

Spiegel Online: "Erste Hilfe in Deutschland - Nur jeder Dritte wird sofort wiederbelebt"

Zitat von »GuyFawkes« Weil der Kopf das weiß und dann nicht auseinanderfällt? Neeeeeeein, weil der Doktor den Kopf gleich wieder zusammennähen kann, ist doch logisch!