Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 377.

30.09.2018, 12:22

Forenbeitrag von: »SanSold«

Münchner Privater RD wird bei Ausschreibung für Oktoberfest mitbieten / Aicher Ambulanz Union erhält den Zuschlag

So, the day after! Ich schreibe hier nur kurz, für den bericht im Detail werde ich die Tage mal meinen Blog ausgraben. Auf den ersten blick, gleiches Spiel in blau. Auf den zweiten blick, viele Details in Organisation und Struktur verbessert / eingeführt welche einfach nur sind. (Und leider viele viele jahre zuvor als Verbesserungsvorschläge ignoriert wurden!) Zusammenfassend: bewährtes erhalten, an kleinen, feinen aber höchst wirksamen Stellschrauben die effektivität deutlich verbessert. Bedenk...

15.09.2018, 18:38

Forenbeitrag von: »SanSold«

Münchner Privater RD wird bei Ausschreibung für Oktoberfest mitbieten / Aicher Ambulanz Union erhält den Zuschlag

Schön zu sehen ist dass die Fa. Aicher dinge umsetzt die man beim BRK Jahrelang als Verbesserungsvorschläge ignoriert hat. (Kindgerechter Behandlungsraum) Ich werde mir auch ein Bild machen wie sehr sich der ablauf denn wirklich unterscheidet zu vorher, auch wenn ich 3 jahre Pause gemacht habe denke ich dass ich durchaus noch vergleichen kann! :)

07.08.2018, 14:18

Forenbeitrag von: »SanSold«

FFW im LK Augsburg will nicht zur Reanimation alarmiert werden

Und spätestens wenn im Kreis die erste FF erfolgreich séinen AED eingesetzt hat dann waren immer schon alle dafür es so zu händeln!

07.08.2018, 14:16

Forenbeitrag von: »SanSold«

FFW im LK Augsburg will nicht zur Reanimation alarmiert werden

Zitat von »Sebastian Kraatz« Es ist ja schön, wenn die ganzen Feuerwehrgesetze zitiert werden und das zeigt ja auch sehr gut, dass man könnte, wenn man denn wollte. Aber wenn wir diese hierfür gedeuteten Passagen wieder interpretieren, dann kann ja gleich die Feuerwehr den Rettungsdienst übernehmen. Und da möchte ich mich als in NRW aufgewachsener Retter doch sehr gegen wehren. Denn das ist nicht gut. Ja - die Feuerwehr sollte auch zur Menschenrettung einbezogen werden. Nein - die Feuerwehr ist...

07.08.2018, 13:49

Forenbeitrag von: »SanSold«

FFW im LK Augsburg will nicht zur Reanimation alarmiert werden

Als Disponent einer ILS die dass genannte regelmäßig umsetzt mag ich einfach mal ein paar Punkte aus meiner Sicht schreiben: 1. Das selbstgewählte Motte der Deutschen Feuerwehren is "Retten-Löschen-Bergen-Schützen". Weiter ist in der FwDV 3 Retten wie folgt definiert: "R e t t e n ist das Abwenden einer Gefahr von Menschen oder Tieren durch - lebensrettende Sofortmaßnahmen , die sich auf Erhaltung oder Wiederherstellung von Atmung, Kreislauf und Herztätigkeit richten und/oder durch - Befreien au...

25.06.2018, 19:58

Forenbeitrag von: »SanSold«

Prügelei auf Klassenfahrt - 40 Einsatzkräfte im Einsatz

K Zitat von »Johannes D.« Tatsächlich plant man aber vielerorts überlappend. Sofern die Auslastung der einzelnen Fahrzeuge das hergibt, kann das sogar wirtschaftlich sinnvoll sein. Kernpunkt ist eben dass das nächstgelegene Einsatzmittel kommt, egal woher. Im Sinne des Patienten die einzig richtige Denkweise.

25.06.2018, 11:51

Forenbeitrag von: »SanSold«

Prügelei auf Klassenfahrt - 40 Einsatzkräfte im Einsatz

Durchaus möglich. Wobei aber auch die ABEK klar vorgibt dass die schnellsten Einsatzmittel ohne Verwaltungsgrenzen geplant werden müssen. Somit gibt es da vermutlich Bereiche die primär mit Hessischen Resourcen beplant sind.

25.06.2018, 11:08

Forenbeitrag von: »SanSold«

Prügelei auf Klassenfahrt - 40 Einsatzkräfte im Einsatz

Ich kenne Deinen Bereich nicht, aber in BY gibt es Leitstellenbereiche die Nachts im gesamten Bereich weniger RTW haben als Schreiner Finger an einer Hand, Da wird der RD 3 schon knapp (2 RTW 1 NEF) von allem höheren mal ganz zu schweigen!

25.06.2018, 08:38

Forenbeitrag von: »SanSold«

Prügelei auf Klassenfahrt - 40 Einsatzkräfte im Einsatz

@münchner82 Die Liste ist Uralt und zum Teil, MANV, noch gar nicht bearbeitet. Eine aktuellere habe ich leider auch nicht öffentlich gefunden. Von daher siehe Beispiel in meinem Beitrag

25.06.2018, 08:37

Forenbeitrag von: »SanSold«

Prügelei auf Klassenfahrt - 40 Einsatzkräfte im Einsatz

http://www.gesetze-bayern.de/Content/Doc…215_I_2279/true In den diversen Anlagen dazu ist dezidiert vorgegeben welche Einsatzmittel / Geräte MINDESTENS an jedem einzelnen Schlagwort / Stichwort hängen und alarmiert werden MÜSSEN. Darauf Aufbauend können die zuständigen Stellen dieses noch aufstocken, was auch passiert. Leider findet sich im öffentlichen www. nur jede Menge Einsatzmittelketten der Feuewehren, aber nicht zum RD Als Beispiel: MANV 10-15 Erkrankte / Verletzte (also ab vorauss...

25.06.2018, 07:03

Forenbeitrag von: »SanSold«

Prügelei auf Klassenfahrt - 40 Einsatzkräfte im Einsatz

Zitat von »Alrik« Natürlich muss man das Ehrenamt einbinden, aber sinnvoll und nicht bei jedem quersitzenden Furz. Wenn die örtliche SEG bei jeder brennenden Mülltonne mit rausfahren soll/will: Meinetwegen. Ich würd so einen Quatsch jedenfalls nicht mitmachen. Problem ist nicht dass die entsprechenden Gruppierungen hinfahren wollen oder nicht, sondern dass vorgeschrieben ist, von allerhöchster Stelle, wann sie hinzufahren haben, ob es Sinn macht oder nicht ist dabei egal. Thema ABEK Bayern ist ...

24.06.2018, 13:01

Forenbeitrag von: »SanSold«

Prügelei auf Klassenfahrt - 40 Einsatzkräfte im Einsatz

Zitat von »Alrik« Ja, das spricht auch ein Stück weit für niedrige Alarmierungsschwellen. Außerdem gibt es nix blöderes für alle Beteiligten, als im größeren Bedarfsfall NACHalarmieren zu müssen. Und nochmal: Der Rettungsmensch ist eh im Dienst, der kommt nicht extra deshalb von zuhause und schreibt sich Überstunden auf. Die paar Liter Diesel sollte uns eine gewisse Angespanntheit wert sein. Aber natürlich muss das auch Grenzen haben. Wer mag sie ziehen? Kann ich so nicht bestätigen, die Feuerw...

23.06.2018, 11:36

Forenbeitrag von: »SanSold«

In Ottobrunn Betrunkene Randalierer verletzen Notärztin

Wenn man mal bedenkt wieviel Kraft man, selbst mit einem dafür vorgesehenen Nothammer, braucht um eine Scheibe einzuschlagen dann wird klar dass hier die Geschichte fast noch glimpflich abging. Ich kann die Wut nicht in Worte fassen.....!

14.06.2018, 06:10

Forenbeitrag von: »SanSold«

Ivena

Je nachdem wie man IVENA anwendet, so wie es München macht eigentlich witzlos, IVENA ist grün aber man meldet trotzdem noch telefonisch an und bekommt dann eine abfuhr. Inkonsequent mit anlauf....

13.06.2018, 11:22

Forenbeitrag von: »SanSold«

Münchner Privater RD wird bei Ausschreibung für Oktoberfest mitbieten / Aicher Ambulanz Union erhält den Zuschlag

Nein, es hat sich so über die jahre entwickelt dass: die ILS die Notrufe auch direkt vom Wiesnfestnetz annimmt (was tatsächlich nicht nur vorteile bringt), auch NEF wurden früher ganz regulär durch BRK (mit-)betrieben. Und mit Krankentransporten ist IMHO der tatsächliche Veranstaltungsbereich gemeint. Insbesondere beim "Krankentransport" gab es dazu zu meiner Zeit bereits diskussionen. Es gibt / gab am rande der Wiesn zwei SanSontainer, wenn von dort Patienten zur Hauptwache mussten hat man die ...

07.06.2018, 17:23

Forenbeitrag von: »SanSold«

Münchner Privater RD wird bei Ausschreibung für Oktoberfest mitbieten / Aicher Ambulanz Union erhält den Zuschlag

Nein war eindeutig für mich nicht als solche zu erkennen....! Irgendwie kann ich auch gerade nicht nachvollziehen wieso du jetzt die MKT Gruppe in´s spiel bringst?

07.06.2018, 16:33

Forenbeitrag von: »SanSold«

Münchner Privater RD wird bei Ausschreibung für Oktoberfest mitbieten / Aicher Ambulanz Union erhält den Zuschlag

Was geht es die ILS an wen ich, oder der betreiber der Wiesnwache, mit meinen / seinen Krankentransporten beauftrage? Die Firma hat eine Konzession, fertig!

07.06.2018, 14:31

Forenbeitrag von: »SanSold«

Münchner Privater RD wird bei Ausschreibung für Oktoberfest mitbieten / Aicher Ambulanz Union erhält den Zuschlag

Zitat von »Falkenzucht« "Die Vorhaltungserhöhung RD Wiesn aller Organisationen, wird heuer evtl härter rangenommen werden - als sie eh schon wurde... auch das wird sich regeln." Was soll uns das sagen? Ich kann da nur müdel lächel, denn ich könnte mir durchaus vorstellen dass die Fa. AAU eigene KTW als zusatzvorhalung, evtl auch mit den anderen Privaten RD Betreibern, stellt. Diese Resourcen hat man seitens RZV und BRK all die jahre nicht genutzt.

04.06.2018, 08:07

Forenbeitrag von: »SanSold«

Notruf missbraucht: Junge Frau foppte Sanitäter

Zitat von »bodo#3« Was stimmt mit Euch nicht? Verständnis dafür, dass man Patienten schlägt, ihnen bewusst Schaden zufügen. Ich habe gesagt das ich es verstehen könnte, nicht das ich es für gut befinde. Und von Patient kann in dem Fall eh nicht die Rede sein.

01.06.2018, 23:50

Forenbeitrag von: »SanSold«

Notruf missbraucht: Junge Frau foppte Sanitäter

Es mag jetzt vollkommen unprofessionell klingen: aber in so einem moment könnte ich verstehen wenn einem beteiligten die Hand ausrutscht! Ich könnte demjenigen moralisch keinen vorwurf machen,