Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 678.

15.02.2018, 20:08

Forenbeitrag von: »Sebastian Kraatz«

Haftstrafe für Blaulichtfotograf

Wiederholtes Abhören des BOS Funk in nachgewiesenen zwölf Fällen wurde dem Mann zum Verhängnis (mit einer umfangreichen Vorstrafenliste ausgestattet). mindelmedia-news

15.02.2018, 19:48

Forenbeitrag von: »Sebastian Kraatz«

Notruf der Rettungsdienste: Sanitäter gesucht (Schleswig-Holstein)

Ist ein MZF System mit einer handvoll KTW über`s Land verteilt. Und natürlich hast du vollkommen recht, das System ist ein gewichtiger Grund für vielschichtige Motivationsprobleme unter Kollegen.

15.02.2018, 16:39

Forenbeitrag von: »Sebastian Kraatz«

Notruf der Rettungsdienste: Sanitäter gesucht (Schleswig-Holstein)

Zitat Wenig Personal, hoher Krankenstand So wie in Neumünster sieht es vielerorts in Schleswig-Holstein aus. In Kiel ist jede siebte Stelle im Rettungs- und Krankentransport unbesetzt. Landesweit werden etwa 200 Rettungs- und Notfallsanitäter dringend gesucht. Dazu kommt ein anhaltend hoher Krankenstand - 9,6 Prozent. "Das ist schon extrem hoch, wenn man den Durchschnitt sieht", sagt Karl-Heinz Hermann von der Berufsfeuerwehr Neumünster. Das komme aber durch die Arbeitsbelastung und hohe Einsat...

04.02.2018, 18:02

Forenbeitrag von: »Sebastian Kraatz«

Warn-App NINA ab März landesweit in Schleswig-Holstein

Zitat Einst waren es Sirenen, jetzt übernimmt das Smartphone Warnungen der Bevölkerung bei Gefahr: Ende März soll die Alarm-App „Nina“ landesweit einsatzfähig sein. Dann will das Kieler Innenministerium die Freigabe auch für die letzten noch fehlenden Kreise und Städte erteilen – Neumünster und Lübeck, Ostholstein, Stormarn, Segeberg und das Herzogtum Lauenburg. Das Personal der dortigen Leitstellen wird bis dahin noch im Umgang mit dem neuen digitalen Instrumentarium geschult. shz.de

22.01.2018, 13:20

Forenbeitrag von: »Sebastian Kraatz«

Telenotarzt Berlin

Hochmodern, innovativ, bester Rettungsdienst? Schade für die Feuerwehr, dass die jetzt keine Rettung mehr machen dürfen.

21.01.2018, 09:23

Forenbeitrag von: »Sebastian Kraatz«

SK Verlag: SWR-Doku beleuchtet die Einhaltung von Hilfsfristen

Zitat von »thh« Zitat von »Sebastian Kraatz« Ja finde ich. Der Beitrag im Fernsehen und auch der Kommentar sind darauf ausgelegt, für Laien verständlich zu machen, wo es Probleme im Rettungsdienst gibt und welche das sind. Und nach dem Kommentar ist es die Abrechnung als Transportleistung und der fehlende Leistungskatalog. Die sollen dazu führen, dass die Leitstelle Notfallsanitäter - ggf. mit Blaulicht - zu pflegerischen Hilfeleistungen schicken muss. Und das ist - um es einmal deutlich zu sag...

20.01.2018, 13:53

Forenbeitrag von: »Sebastian Kraatz«

SK Verlag: SWR-Doku beleuchtet die Einhaltung von Hilfsfristen

Zitat von »thh« Zitat von »Sebastian Kraatz« Zitat von »Jörg Holzmann« Ein schöner Kommentar von Johannes Schmid-Johannsen vom SWR zum Thema Rettungsdienstfinanzierung: Bei Anruf - Taxi mit Blaulicht Ein schöner und sachlicher Kommentar, der genau in die richtige Richtung geht. Findest Du? Mich überzeugt er nicht. Ich halte ihn für unpassende Polemik, die zudem auf mangelnde Kenntnis der Fakten hindeutet. Ich verstehe insbesondere nicht, welcher Zusammenhang zwischen der Einstufung des Rettungs...

20.01.2018, 11:56

Forenbeitrag von: »Sebastian Kraatz«

SK Verlag: SWR-Doku beleuchtet die Einhaltung von Hilfsfristen

Zitat von »Jörg Holzmann« Ein schöner Kommentar von Johannes Schmid-Johannsen vom SWR zum Thema Rettungsdienstfinanzierung: Bei Anruf - Taxi mit Blaulicht Ein schöner und sachlicher Kommentar, der genau in die richtige Richtung geht. Es gibt ja aktuell ein paar Leute, die sich mit solchen Ideen und der Umsetzung beschäftigen. Bleibt nur abzuwarten, wo und wann es umgesetzt wird oder ob es doch beim das-war-schon-immer-so bleibt, weil noch immer zu wenig Gegenwind aufkommt.

20.01.2018, 08:17

Forenbeitrag von: »Sebastian Kraatz«

SK Verlag: SWR-Doku beleuchtet die Einhaltung von Hilfsfristen

Zitat von »krumel« .... und der kleine Retter stellt sich die Dinge vieeeeellll einfacher vor als sie sind. Denn "mal eben mehr an den KV verweisen" ist eben nicht mal eben getan. Wer stellt und bezahlt das "mehr" an Call-Takern die du dann auf einmal brauchst um aus den 10x Grippe das Lungenödem rauszufischen? Wer stellt und bezahlt das "mehr" an ÄBD Ärzten? Du wartest heute schon in vielen Notfallpraxen gerne mal 4h und länger, der ÄBD kann in manchen Regionen gerne auch mal 6-8h brauchen. Ma...

19.01.2018, 12:21

Forenbeitrag von: »Sebastian Kraatz«

Fears of Brexit drain as more EU27 ambulance staff quit the NHS

Soweit ich das einschätze, müssen wir an dieser Stelle gar nicht weiter darüber diskutieren. Wenn der große Wunsch danach besteht gibt es im Smalltalk aber Themen, an denen man anknüpfen kann. Die "politische Diskussion" habe ich mal in den neuen Sammelthread verschoben, das hat wirklich nicht mehr viel mit dem ursprünglichen Thema zu tun: http://rettungsfachpersonal.de/index.php…&threadID=19032

17.01.2018, 21:29

Forenbeitrag von: »Sebastian Kraatz«

Fears of Brexit drain as more EU27 ambulance staff quit the NHS

Zitat von »thh« Zitat Ich finde es daher gefährlich (durch die Blume) zu sagen, dass das deutsche Volk zu blöd ist Zusammenhänge zu sehen. Das mag sicher für einige zutreffen, aber bestimmt nicht auf den größten Teil. Das glaube ich einfach nicht. Du liest nicht viel bei Facebook, oder? Dazu habe ich eine spannende Untersuchung gelesen, dass im Gegensatz zu vielen anderen Ländern in Deutschland eher die Deppen und sozial auffälligen Leute Facebook als Kommunikationsplattform nutzen. Daher schei...

17.01.2018, 21:23

Forenbeitrag von: »Sebastian Kraatz«

SK Verlag: SWR-Doku beleuchtet die Einhaltung von Hilfsfristen

Die Reportage hat für (geografisch) Außenstehende einen erschreckenden Eindruck hinterlassen. Selten habe ich das DRK in einem schlechteren Licht gesehen und sich selbst auf geschäftsführender und leitender Ebene so unvorteilhaft dargestellt. Und ich hoffe (nicht weil es das DRK ist), dass aus dieser Reportage notwendige und zielgerichtete Konsequenzen gezogen werden - nachhaltig und nicht aus der Hüfte geschossen. Wenn ich heutzutage ernsthaft Aussagen höre, dass man ja wegen der Mehreinsätze d...

17.01.2018, 13:30

Forenbeitrag von: »Sebastian Kraatz«

RS-Qualifikation des DRK, unterstützt durch die Arbeitsagentur

Es ist doch müßig, über Durchfaller- und Abbrecherquoten zu rätseln. Rein von den Zahlen her betrachtet mag das unter dem Schnitt sein, aber auch kein völliger Ausreißer. Ich habe in den letzten Jahren fünf oder sechs Rettungshelferlehrgänge geleitet, da sind zwischen zehn und zwölf Teilnehmer im Schnitt angetreten. Meistens jüngere Leute, manche wegen des FSJ gezwungen, andere freiwillig und mit entsprechender Motivation. In nur einem Kurs sind alle auch zur Prüfung angetreten, in keinem Kurs h...

30.11.2017, 19:39

Forenbeitrag von: »Sebastian Kraatz«

Studie der Kassenärzte: Viele Notaufnahmen kaum ausgelastet

Im Artikel steht "viele" Notaufnahmen. Das können auch sieben Stück sein und heißt noch lange nicht, dass es um die Mehrzahl oder nahezu alle Notaufnahmen in Deutschland geht.

14.11.2017, 14:48

Forenbeitrag von: »Sebastian Kraatz«

SH: Kreis Segeberg erwägt RD-Übernahme durch RKiSH ab 2019

Die Entscheidung des Gerichts von heute: http://www.kn-online.de/News/Nachrichten…gsdienst-falsch

11.11.2017, 08:55

Forenbeitrag von: »Sebastian Kraatz«

Facebookseite des Forums

Seit heute hat das Forum wieder eine Seite auf Facebook. Zu finden ist sie unter https://www.facebook.com/ForumRettungsfachpersonal/ Hauptsächlich möchten wir auf spannende Diskussionen aufmerksam machen und natürlich neue User gewinnen, wir möchten explizit keine parallelen Diskussionen dort führen (lassen). Also freuen wir uns natürlich über jedes Like, gerne können (später)auch Beiträge geteilt werden. Bei Fragen dazu wendet euch an mich, da ich im Moment für die Seite zuständig bin.

05.11.2017, 10:44

Forenbeitrag von: »Sebastian Kraatz«

Wo waren die 16 Sanitäter? (SanDienst Fußballspiel)

Zitat Als Müller bereits zwei Minuten auf dem Feld lag, forderten Spieler und Funktionäre beider Vereine lautstark die Unterstützung der im Stadion am Zoo stationierten Einsatzkräfte. Mit der Zeit wurden die Akteure zunehmend unruhiger, gestikulierten wild in Richtung Sanitäter und rannten mitunter quer über den gesamten Platz, um auf die Dringlichkeit der Situation aufmerksam zu machen. Sowohl die Zuschauer auf den Rängen als auch der Wuppertaler Stadionsprecher mussten die Rettungskräfte mehr...

16.10.2017, 14:44

Forenbeitrag von: »Sebastian Kraatz«

Was bringen öffentlich zugängliche AED Geräte?

Zitat Berlin (idw) – Seit einigen Jahren werden weltweit automatisierte externe Defibrillatoren (AED) an öffentlichen Plätze wie U-Bahn-Stationen, Sportstadien und bei Behörden zur Verfügung gestellt. Die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz und Kreislaufforschung (DGK) ging jetzt der Frage nach, ob die große Zahl ausgegebener AED-Geräte den erhofften Erfolg gebracht hat. rettungsdienst.de