Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 56.

10.11.2017, 07:05

Forenbeitrag von: »hpcpr«

Zeitungsartikel über Probleme im RDB Karlsruhe

Zitat von »Johannes D.« Raupentragestühle hatte ich längst für etablierten Standard gehalten Ich auch und dann stieg ich in einen RTW in Südbaden ein... (wobei mir absolut bewusst ist, dass es auch in BaWü anders geht).

01.09.2017, 19:25

Forenbeitrag von: »hpcpr«

Ein erfrischend nüchterner Artikel zur Situation des Rettungsdienstes

Es gibt Momente, da ist es wirklich sehr schwer die Contenance zu wahren. Der Moment direkt nach dem Lesen dieses Artikels ist so einer. Immerhin gesteht man ein, dass man drei Jahre lang versäumt hat, NotSan auszubilden. Hier könnte man fast einen Hauch von Selbstkritik vermuten, wenn nicht gleich ein anderer Hauptschuldiger ausgemacht worden wäre: die Patienten. Hauch verflogen und nichts mehr mit "im Namen der Menschlichkeit". Die Fehler bei sich selbst zu suchen, darauf kommen die im Artikel...

18.08.2017, 10:30

Forenbeitrag von: »hpcpr«

Gemeinsames Schreiben AOK/DRK BaWü bezüglich Kompetenzen NotSan

Einer der Schritte, die vorher erfolgen sollten, wäre, dass der ÄLRD im baden-württembergischen Rettungsdienstgesetz verankert wird.

23.07.2017, 09:40

Forenbeitrag von: »hpcpr«

Personalprobleme in der Berliner Feuerwehr mit Auswirkungen auf den Rettungsdienst

Zitat von »Taubenzüchter« aber RS noch viel weniger. Das haben ja auch in den "guten alten Zeiten" die Zivis gemacht. Man könnte einfach wieder die Wehrpflicht einführen und schon wäre das Personalproblem gelöst.

20.06.2017, 23:04

Forenbeitrag von: »hpcpr«

NRW erkennt E-Learning nicht als Fortbildung an

Zitat von »Taubenzüchter« Zitat von »Maverick83« Dann mach doch mal bei Smedex die EKG Lektionen und dann können wir uns ja nochmal sprechen. Edit: Oder bei den Fortbildungen aus der Rettungs+Notfallmedizin. Früher konnte man bei Smedex firekt die Prüfung machen, ohne die Filme gesehen zu haben. Zweiter Rechner nebendran und googlen was man nicht weiss. In 10 Minuten fertig. Haben einige Kollegen gemacht. Oder die Tests als Gruppenarbeit absolviert. Dann gings 15 Minuten. War BaWü nicht das Bun...

14.05.2017, 13:36

Forenbeitrag von: »hpcpr«

AOK BW will "KTW-light" einführen

Zitat von »krumel« Die 89? sind mir auch bekannt, sind aber afaik noch nicht überall ausverhandelt. Wie sieht es mit den Tarifen für die "Nacht-KTW aus? Mit 89.- Euro kommt man da nicht weit.

14.05.2017, 08:36

Forenbeitrag von: »hpcpr«

AOK BW will "KTW-light" einführen

Zitat von »Maverick83« Zitat Das ist doch quasi der derzeitige KTW Tarif in den meisten Bereichen? Die neusten Kurse für KTW in BaWü habe ich für 89 km inkl. 100 Umlaufkilometer vernommen (Ende letzten Jahres verhandelt). Das wäre knapp 1/3 mehr. Gesendet von iPhone mit Tapatalk Könnte es sein, dass es in BaWü regional unterschiedliche KTW-Tarife gibt?

06.05.2017, 08:10

Forenbeitrag von: »hpcpr«

First Responder App für die CH

Zitat von »Blodwyn76« Und dann bin ich ja der Meinung, dass es mit der App alleine nicht getan ist. Das ganze muss in ein Gesamtkonzept aus Laien- und Profischulung, AED-Platzierung, FR-Konzept (incl. Polizei, FW usw.) und nicht zuletzt Qualitätssicherung eingebaut sein. "Nur" eine App auf den Markt zu werfen bringt wahrscheinlich genausoviel wie "nur" AEDs zu installieren. So ist es.

09.04.2017, 08:07

Forenbeitrag von: »hpcpr«

Wenn's weh tut! 1450 (Österreich)

Zitat von »Sebastian Kraatz« Mein Traum wäre es, diese Serviceleistung direkt über die Nummer abzudecken, über die auch die Anrufe kommen. Also der klassische Calltaker übernimmt die Ersteinschätzung/ Einstufung und leitet dann an Kassenärztlichen Notdienst, Krankentransport, Rettung oder wasauchimmer weiter. Wozu eine zusätzliche Nummer, wenn die eh in der selben Leitstelle sitzen? Wenn man dann auch noch garantieren könnte (KÖNNTE!), dass der Kassenärztliche Notdienst innerhalb von zwei bis v...

17.03.2017, 08:57

Forenbeitrag von: »hpcpr«

Zum Lachen oder zum Weinen Rettungsdienst in Österreich Petition des ÖRK oder Deutschland vor 30 Jahren

Zitat Krankentransporte durch private Firmen | 02:34 Min. Sollen private Firmen Krankentransprte übernehmen dürfen? Die EU Richtlinie zur Vergaben von öffentlichen Aufträgen muss - spät aber doch - auch in Österreich umgesetzt werden. Das Rote Kreuz befürchtet, dass damit das bestehende Rettungssystem gefährdet werden könnte. Video: Krankentransporte durch private Firmen

11.03.2017, 16:22

Forenbeitrag von: »hpcpr«

Zum Lachen oder zum Weinen Rettungsdienst in Österreich Petition des ÖRK oder Deutschland vor 30 Jahren

Zitat Das österreichische Rettungswesen ist viel schlechter als sein Ruf: Zu diesem Schluss kommt der Notfallsanitäter Armin Reisinger, der die Hilfsorganisationen in seiner Abschlussarbeit unter die Lupe genommen hat. Seine Conclusio: „Ehrenamt geht vor Patientenwohl.“ Tirol wollte es besser machen. Doch der Versuch muss als gescheitert angesehen werden. Nun hat der Rechnungshof gerügt. Quelle: https://nzz.at/neun/blaulicht-im-zwielicht Edit: Der Artikel ist schon etwas älter, aber die Situati...

09.03.2017, 20:13

Forenbeitrag von: »hpcpr«

Mannheim: Gutachten belegt Defizite bei der Notfallmedizin / Konsequenzen noch umstritten

Zitat von »Jörg Holzmann« Es sei unverantwortlich und nicht akzeptabel, die Notfallrettung schlecht zu reden und damit bei den Bürgern ein Gefühl der Unsicherheit zu erzeugen, kritisieren Joachim Stutz, Vorsitzender des Bereichsausschusses, und sein Stellvertreter Jürgen Wiesbeck." Für mich ist an Unverantwortlichkeit nicht zu überbieten, dass die Beteiligten im Bereichsausschuss bei der seit Jahren gegebenen der Datenlage, der Bevölkerung vorgaukeln, dass alles super ist. Bei den Motiven kann ...

16.02.2017, 10:50

Forenbeitrag von: »hpcpr«

AOK BW will "KTW-light" einführen

Zitat von »Michael Neupert« Ich sehe ein Spiel über die Bande "Öffentlichkeit" regelmäßig als ein Zeichen dafür, dass die inhaltlichen Argumente langsam knapp werden. Das kann man durchaus so sehen. Da mir bekannt ist, wo die Verhandler der AOK ihre "Verhandlungsausbildung" geniessen, habe ich eine andere Sichtweise. Zitat von »Michael Neupert« Streng genommen könnte man sich auf Seiten der Leistungserbringer zurücklehnen und sagen: "Ihr wollt den Liegemietwagen einführen? Dann macht mal!". Das...

11.02.2017, 12:27

Forenbeitrag von: »hpcpr«

AOK BW will "KTW-light" einführen

Zitat von »Taubenzüchter« Ich verstehe immer noch nicht, wo denn außer beim Vermittlungsentgelt der ILS das Einsparpotential des KTW-light sein soll. Im klassischen "das haben wir schon immer so gemacht" System gibt es kein relevantes Einsparpotential. Aber man kann mit dem "KTW-light" die aktuellen Billigtarife weiterfahren und damit den bevorstehenden flächendeckenden Anstieg der KTW-Tarife aushebeln.

11.02.2017, 09:48

Forenbeitrag von: »hpcpr«

AOK BW will "KTW-light" einführen

Zitat von »Jörg Holzmann« Gegenfrage: Warum sollte sich das aus deiner Sicht mit diesem Konzept ändern? Es geht bei der ganzen Aktion doch gar nicht um eine Konzeptänderung. Was bezweckt die AOK mit diesem Schritt? Aus meiner Sicht ist es Teil der Verhandlungen. Die AOK hat mit dieser Ankündigung einen Anker gesetzt, um ihre Verhandlungsposition zu optimieren. Bisher waren die Leistungserbringer aufgrund des wachsenden öffentlichen Drucks und des zunehmend dünner werdenden Geduldsfadens im Inne...

10.02.2017, 17:59

Forenbeitrag von: »hpcpr«

AOK BW will "KTW-light" einführen

Zitat von »Christian Betgen« Aber das wird sich mit dem KTW-light doch auch nicht ändern... Wer sagt das?

09.02.2017, 19:18

Forenbeitrag von: »hpcpr«

AOK BW will "KTW-light" einführen

Beispiele aus der Schweiz, die ein ähnliches Modell fahren: - www.medmo.ch - www.mts-bs.ch - www.mopi.ch Vorteil (jetzt werde ich vermutlich gesteinigt): Der Rettungsdienst ist wenig, bis gar nicht involviert. Kommt es zu mehr Zwischenfällen bzw. Gefährdungen von Patienten? Ein klares Nein. Sind die Kundengruppen zufriedener als mit dem Rettungsdienst (bezogen auf den reinen Patiententransport)? Ein klares Ja. Die Bedürfnisse der Kunden (Kliniken, Arztpraxen, Patienten) im Bereich Patiententrans...

28.12.2016, 19:00

Forenbeitrag von: »hpcpr«

Hinter fast der Hälfte der Notrufe stecken Lappalien

Zitat von »Harris NRÜ« Manche Studien sind genau so wie manche Bedarfspläne. Frag den Leitstellendisponenten, der kann Dir sagen wo noch ein RTW hin muss oder nicht. Oder wo der Schuh drückt... “Without data you're just a person with an opinion.” W. Edwards Deming