Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 83.

17.07.2017, 17:48

Forenbeitrag von: »olleHoop«

Deutsches Ärzteblatt: "Kein politischer Mut"

Ich fände eine Selbstbeteiligung von 50€ an den RTW-Kosten klasse. Meinetwegen inklusive Rückerstattung bei stationärer Aufnahme. Ich erlebe es regelmäßig, dass der Bürger mit Absicht einen RTW bestellt, da es ja günstiger ist als ein Taxi oder der eigene Sprit + Parkkosten oder gerade keiner Zeit und Lust hat, ins Krankenhaus zu fahren. (lieber noch das Kreisligaspiel zuende schauen und dann 2 Bier, danach wird der Kumpel abgeholt) Auch eine Ambulanz-Pauschale für Notaufnahmen würde sicher für ...

05.07.2017, 19:43

Forenbeitrag von: »olleHoop«

Busunfall in Oberfranken

Die Fraktion, die im Feuerwehrshirt mit Melder besoffen auf die Kirmes geht und lustige Sticker a la "überholen Sie ruhig - wir schneiden sie dann raus" fühlt sich nun eben gehörig auf den Schlips getreten und ihrer Anerkennung für Heldentaten beraubt. Die Frage des Reporters war unprofessionell und peinlich, die Reaktion des FF-Mobs ist... unprofessionell und peinlich.

05.06.2017, 21:59

Forenbeitrag von: »olleHoop«

Wenn rasende Retter zum Risiko werden

Ich finde den Artikel ebenfalls unschön geschrieben, da er sich weniger auf das systemische Problem fokussiert, sondern ein Bild erzeugt, in dem tagtäglich hunderte Kinder gerade so vor rasenden Mördern in Rettungswagen flüchten können und im Nachhinein alles vertuscht wird. Auf der anderen Seite sehe ich viele der aufgezeigten Probleme genauso. Die Fahrer sind nicht ausgebildet, weder im Bezug auf die Rechtsgrundlage, noch bezüglich der Fahrphysik, und die Rechtslage ist ausgesprochen schwammig...

23.05.2017, 17:31

Forenbeitrag von: »olleHoop«

86-Jähriger beschädigt Rettungswagen, um freie Fahrt zu bekommen

Das Verhalten klingt ja schon beinahe nach einer Persönlichkeitsveränderung. Vielleicht eine beginnende Multiinfarktdemenz. Auf jeden Fall gut, dass sich Autofahren damit erledigt haben dürfte.

08.05.2017, 21:35

Forenbeitrag von: »olleHoop«

AOK BW will "KTW-light" einführen

Was für einen Lohn erwartest du denn für einen reinen Fahrdienst?

21.04.2017, 10:19

Forenbeitrag von: »olleHoop«

Hamburg Kampf mit der Feuerwehr um Patienten

Es wird einfach Zeit, dass man dieses völlig schwachsinnige System mit 3-4 parallelen Leitstellen mit "Notfalllizenz" abschafft, alle Konzessionen einzieht und Rettungswachen neu ausschreibt. Die Feuerwehr schafft es nicht, die Notfallrettung alleine zu bedienen, aber dieser Wildwuchs mit Hiorgs und Privaten ist sicher nicht die Lösung. Und wenn man dagegen angeht, dann ist man natürlich der Buhmann, denn das Argument "es geht doch um Menschenleben" ist der Totschläger schlechthin.

20.04.2017, 20:15

Forenbeitrag von: »olleHoop«

Rettungsdienstverträge im Landkreis Bautzen übergeben

Ich finde diese Beklebung maximal hässlich und daneben auch nicht gerade besonders sinnvoll. Dunkle Farben, keine Tagesleuchtfarben, kaum Reflexfläche.

13.04.2017, 19:04

Forenbeitrag von: »olleHoop«

BRK puffert Mehreinsätze mit ehrenamtlich besetzten Rettungsmitteln

ich schulde natürlich noch eine Antwort, war mit dem Semesteranfang etwas sehr eingebunden. Zitat von »Johannes D.« Woher genau beziehst du diese Informationen? Ich habe auf die Schnelle nur die Zahlen wiedergefunden, die Nils vor längerer Zeit mal im Forum verlinkt hatte. Aktuell verfehlt z.B. der Landkreis Stormarn diese Hilfsfrist sehr deutlich: mit 81,94 Der mit Abstand bevölkerungsreichste Landkreis Pinneberg sammelt entsprechende Daten gar nicht erst. Zitat von »Johannes D.« die 12 Minuten...

06.04.2017, 22:18

Forenbeitrag von: »olleHoop«

BRK puffert Mehreinsätze mit ehrenamtlich besetzten Rettungsmitteln

Zitat von »red_cap« Und andere Flächen-Bundesländer wie S-H schaffen es auch einen Spitzenbedarf adäquat durch hauptamtliches Personal zu organisieren. SH hat eine Hilfsfrist von 12 min in lediglich 90% und verfehlt diese in zahlreichen Kreisen deutlich oder veröffentlicht erst gar keine Zahlen, und aus dem KTW-Bereich hört man von stundenlangen Wartezeiten. Die "Reserve" besteht einfach darin, überhaupt keine KTW mit den MZF zu bedienen. Und für den MANV gibt es natürlich ehrenamtliche SEGen, ...

06.04.2017, 18:35

Forenbeitrag von: »olleHoop«

BRK puffert Mehreinsätze mit ehrenamtlich besetzten Rettungsmitteln

Wir sind zwar nicht in Bayern, aber die Probleme sind bei uns ähnlich. Ohne SEG wären Einsatzlagen mit mehreren Verletzten, Bereitstellungen oder außergewöhnlich einsatzstarke Tage einfach nicht machbar. Die Alternative zu einer SEG (die leider selten einen RTW nach NRettDG stellen können) wäre in einigen Fällen gar kein Rettungsdienst für 40 Minuten. Zitat von »Blodwyn76« So hart es klingt, aber vielleicht müssen erst ein paar (vielleicht auch "wichtige") Leute zu Schaden kommen. Das ist trauri...

25.02.2017, 14:18

Forenbeitrag von: »olleHoop«

Zwei Sanitäter vom Vorwurf der unterlassenen Hilfeleistung freigesprochen

Zitat von »Johannes D.« Leider kennt olleHoop anscheinend auch die Rechtslage innerhalb seines Bundeslandes nicht hinreichend. Mir selbst ist es auch eigener, inzwischen etwas zurückliegender beruflicher Erfahrung bekannt, dass in Niedersachsen sehr wohl durch Notärzte nur vorläufige Todesbescheinigungen ausgestellt werden können, die einer vollständigen Leichenschau nicht bedürfen. Ich war so frei die Rechtsgrundlage kurz zu recherchieren: Hä? Genau das habe ich doch geschrieben, ebenso läuft ...

24.02.2017, 12:18

Forenbeitrag von: »olleHoop«

Zwei Sanitäter vom Vorwurf der unterlassenen Hilfeleistung freigesprochen

Stimmst du mir zu, dass die 112 nicht der richtige Ansprechpartner ist, wenn jemand regulär verstorben ist und es nur noch um die Ausstellung der entsprechenden Dokumente geht, nicht um eine Wiederbelebung etc.? Dann ist es sicherlich eine Frage der Landesgesetze, zumindest in dem mir am besten bekannten Bestattungsgesetz (Niedersachsen) sind Todesfeststellung und Leichenschau untrennbar miteinander verbunden, außer eben für Notärzte. § 3. Verpflichtung zur ärztlichen Leichenschau (1) Jede Leich...

23.02.2017, 23:28

Forenbeitrag von: »olleHoop«

Zwei Sanitäter vom Vorwurf der unterlassenen Hilfeleistung freigesprochen

Zitat von »M1k3« @olleHoop: Dir sage ich das gleiche, wie ich einem anderen ex-User mal gesagt habe: Nicht alles was du nicht kennst, oder du dir nicht vorstellen kannst, ist fiktiv oder gelogen. DAS habe ich nun auch wirklich nie behauptet. Meine Aussage ist nur, dass die Notärzte in den meisten Bundesländern (allen?) von den Aufgaben der Todesfeststellung befreit sind (zumindest nach den Landesgesetzen). Dass diese Aufgabe lokal trotzdem übernommen wird zweifle ich überhaupt nicht an. Und wei...

21.02.2017, 19:20

Forenbeitrag von: »olleHoop«

Zwei Sanitäter vom Vorwurf der unterlassenen Hilfeleistung freigesprochen

Eine Leichenschau und Ausfüllung des Totenscheins gehen sicher nicht fix, zumindest nicht, wenn man es ordentlich macht. Über die Sinnhaftigkeit kann man sich auch streiten, bei einem unbekannten Patienten, dessen Krankheitsgeschichte man nicht kennt einen natürlichen Tod dürfte nur in den seltensten Fällen zweifelsfrei möglich sein. Mit diesen beiden Argumenten lehnen bei uns die Notärzte diese Aufgabe ab. Und als Notarzt in NRW muss man eben nicht "eh eine Leichenschau" machen. Edit: ergänzend...

21.02.2017, 19:07

Forenbeitrag von: »olleHoop«

Zwei Sanitäter vom Vorwurf der unterlassenen Hilfeleistung freigesprochen

Nein. Ich meine schon die Todesfeststellung. Ohne, dass noch notfallmedizinisch etwas versucht wurde. Also wenn eine Person friedlich stirbt, oder auch am Ende eines langen palliativen Leidensweges. Wird nun der Notarzt gerufen, dann stellt der natürlich den Tod fest, aber auch das ist nicht seine Aufgabe. Dementsprechend muss auch keine Leichenschau durchgeführt und auch kein Totenschein ausgefüllt werden. Das kann ein Hausarzt oder Klinikarzt nicht, Todesfeststellung und die damit verbundene L...

21.02.2017, 19:00

Forenbeitrag von: »olleHoop«

Zwei Sanitäter vom Vorwurf der unterlassenen Hilfeleistung freigesprochen

Zitat von »Jörg Holzmann« Der Satz ist ein wenig widersprüchlich, isn't it? Es soll natürlich vorläufige Todesbescheinigung heißen. Es muss in jedem Fall ein 2. Arzt für die Fomalitäten kommen. Zitat von »Andrechen« Zumal es in anderen BL wieder völlig anders ist. In keinem Bundesland dürfte die Todesfeststellung als originäre Aufgabe des Rettungsdienstes definiert sein. Ob man sich lokal diesen Schuh trotzdem ans Bein bindet steht natürlich auf einem anderen Blatt. übrigens ist das geltende Be...

21.02.2017, 18:25

Forenbeitrag von: »olleHoop«

Zwei Sanitäter vom Vorwurf der unterlassenen Hilfeleistung freigesprochen

Zitat von »Andrechen« Nö,aber man sollte vielleicht einfach mal das NEF durchfahren lassen, wenn es noch keine sicheren Zeichen gibt. Warum sollte ich, wie im Artikel beschrieben, das übernächste und vermutlich einzige NEF zu mir kommen lassen, wenn ich keine Reanimation durchführe? Für mich gibt es hier nur 2 Varianten, man entscheidet nichts mehr zu machen, dann muss ein niedergelassener Arzt oder der KV-Dienst zur Leichenschau bestellt werden, oder ich reanimiere und benötige einen Notarzt, ...

15.02.2017, 14:02

Forenbeitrag von: »olleHoop«

AOK BW will "KTW-light" einführen

Nun, weder in Pflegeheimen noch im Krankenhaus und schon gar nicht in der Notaufnahme findet rund um die Uhr eine Betreuung und Aufsicht über demente, verwirrte und ängstliche Patienten statt, im Gegenteil, einige rufen stundenlang "Hilfe" oder "Hallo", bis jemand kommt, und bis auf die Klingel reagiert vergehen zumeist mindestens 15 Minuten. Mal ganz ketzerisch: Auf den 15 Minuten Fahrt vom Krankenhaus ins Altenheim, bei denen die Patienten auch noch auf der Trage fixiert sind, ist das auf einm...

13.02.2017, 18:42

Forenbeitrag von: »olleHoop«

Explosion im Rettungszentrum Bad Wiessee (Tegernsee)

Abgesehen davon ist es auch immer die Frage, wie gut solche Einheiten versichert sind. Bei uns sähe das vermutlich katastrophal aus.