Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

21.06.2017, 01:31

Forenbeitrag von: »securo«

Schweiz: "Fake" Sanitäter unterwegs

Ja, es sind wieder alle anderen Schuld, vor allem der Interverband Rettungswesen (IVR) und die Vereinigung Rettungssanitäter Schweiz (VRS). Man kann sich schon fragen, welche Art der Unterstützung der Verein denn erwartet hat, da der IVR am ehesten noch über die Niveau 1-3 Ausbildungen überhaupt auf den Sanitätsdienst einen Einfluss hat, jedoch keine organisatorischen Rahmenbedingungen liefert. Der VRS ist in diesem Bereich schlicht gar nicht zuständig. Ärger droht noch wegen der Nutzung des Sta...

20.06.2017, 03:51

Forenbeitrag von: »securo«

Schweiz: "Fake" Sanitäter unterwegs

Zwischenzeitlich interessiert auch die Sicherheitsdirektion der Stadt Bern diese Angelegenheit: LINK Tele Bärn

19.06.2017, 13:44

Forenbeitrag von: »securo«

Schweiz: "Fake" Sanitäter unterwegs

Ich habe noch nie von denen gehört und auch die Personen auf ihrer Website sind mir gänzlich unbekannt. Scheinen keine grosse Bedeutung zu haben. Allerdings - da das Gesundheitsdepartement von Solothurn unangenehme Fragen stellt, scheint da schon ein entsprechender Anfangsverdacht zu bestehen.

16.05.2017, 23:33

Forenbeitrag von: »securo«

[Schweiz] Bundesrat will Lärmbelästigung durch Wechselklanghörner nachts senken

Das ist nun mal kantonale Auslegung eines Bundesgesetzes - wie mit dem Einschalten von Blau- statt Gelblicht. Muss man akzeptieren (oder nicht).

16.05.2017, 19:28

Forenbeitrag von: »securo«

[Schweiz] Bundesrat will Lärmbelästigung durch Wechselklanghörner nachts senken

Streng genommen muss bei einer dringlichen Dienstfahrt immer Blaulicht & Sirene eingeschaltet sein, wobei es - wen wundert es wirklich - kantonale Regelungen gibt, also nicht überall muss die Sirene ab 20:00 eingeschaltet werden.

04.05.2017, 11:30

Forenbeitrag von: »securo«

Spiegel Online: "Erste Hilfe in Deutschland - Nur jeder Dritte wird sofort wiederbelebt"

Genau: Darum ist ja auch der Helm nur von einem Arzt zu entfernen (das wiederum stand auf einem gängigen Aufkleber für Motorradhelme).

04.05.2017, 10:05

Forenbeitrag von: »securo«

Spiegel Online: "Erste Hilfe in Deutschland - Nur jeder Dritte wird sofort wiederbelebt"

Zitat von »raphael-wiesbaden« Rein subjektiv empfinde ich die Reanimationszahlen eher ermutigend...im Vergleich zu den 70-er- und 80-er-Jahren. Da war das "tapfere Abwarten" der anwesenden Personen ein durchgängiges Phänomen. Kein Wunder, in den 70er Jahren wurde noch vermittelt, dass eine Herzmassage nur durch den Arzt erfolgen dürfe.

29.04.2017, 17:58

Forenbeitrag von: »securo«

Bundestag beschließt besseren Schutz für Be­amte und Rettungskräfte

Zitat von »bodo#3« Natürlich ist ein vermindert/nicht-schuldfähiger Täter anders zu sanktionieren, als jemand, der dies mit Vorsatz tat. Natürlich - ich meinte auf Grund des Urteils eines unabhängigen Richters, im Sinne dass diese Person die für alle gültigen Gesetze auf den Einzelfall anwendet - wohlwollend oder strafverschärfend.

29.04.2017, 17:41

Forenbeitrag von: »securo«

Bundestag beschließt besseren Schutz für Be­amte und Rettungskräfte

Zitat von »Hauke« Am Ende bleibt es noch, wie immer, bei einer individuellen Entscheidung durch einen Richter. Und das ist auch gut so. Wenn jemandem neben Drogen - oder Alkoholproblemen auch die besondere Ausnahmesituation bescheinigt wird, sollte man ihm das schon "anrechnen", also strafmildernd bewerten. Im Gegenzug sollte jemand schon härter Bestrafen, der grundlos auf Sanis einprügelt, einfach nur, weil sie eine Uniform tragen und damit "zum bösen System" gehören. Zitat von »bodo#3« Der St...

28.04.2017, 16:33

Forenbeitrag von: »securo«

Bundestag beschließt besseren Schutz für Be­amte und Rettungskräfte

Zitat von »Harris NRÜ« Was genau für Gründe haben den die Fraktionen der Linken und der Grünen eingebracht, die gegen ein Gesetz zum besseren Schutz (bzw. höhere Strafen) von Polizei, usw., sprechen? Mal davon ausgehend, dass der Rettungsdienst höchst selten mit einem klar kalkulierenden bewaffneten Räuber konfrontiert sein wird, sondern vielmehr mit Personen in einer Ausnahmesituation (Alkohol, Drogen oder schlicht überforderte Menschen) werden härtere Strafen nichts bringen und schon gar kein...

22.04.2017, 19:59

Forenbeitrag von: »securo«

[Zollern-Alb-Kurier] Christoph 11 soll bald auch nachts im Zollernalbkreis fliegen

Billiger dürfte es dadurch nicht werden. Ausser natürlich, man würde die Beteiligung des Landes an den Vorhaltekosten der REGA für den Heli in Basel einstellen. Die anderen Maschinen (vor allem Zürich, teilweise St. Gallen) werden zwar regelmässig und gerne genutzt, jedoch (ausser über die Einsätze) nicht mitfinanziert.

22.04.2017, 14:47

Forenbeitrag von: »securo«

[Zollern-Alb-Kurier] Christoph 11 soll bald auch nachts im Zollernalbkreis fliegen

@Jörg: Da das Land BW vor einiger Zeit die Anzahl von RTH-Einsätzen, die durch ausländische Helis absolviert wurden, eingefordert hat, ist auch ein politischer Aspekt für VS denkbar.

23.03.2017, 10:26

Forenbeitrag von: »securo«

Streik beim Rettungsdienst

Zitat von »Harris NRÜ« Und dieser zahnlose Bär (heißt das eigentlich nicht Tiger?) ist Verdi (geworden). Darum hatte ich bei der Gründung von Verdi gefordert, dass wir uns lieber Cockpit anschliessen sollten.

22.03.2017, 23:55

Forenbeitrag von: »securo«

Wenn der Apotheker gleichzeitig (Not)Arzt ist

So ungewöhnlich sind die "Doppelt-Studierten" eigentlich nicht. Ich hatte während der Schulzeit eine Biologie-Lehrerin, die auch Ärztin war. Später lernte ich auch die Kombination Arzt/Mathematiker, Arzt/Jurist und Arzt/Psychologe kennen.

18.03.2017, 10:13

Forenbeitrag von: »securo«

Mannheim: Blaulichtumzug mit über 80 Fahrzeugen zur neuen Hauptfeuerwache

Bzw. weil in USA viele Feuerwehrleute irischer Herkunft sind. Solche "Umzüge" sind in vielen Ländern üblich.